Frage von Huelya4444, 46

Schocklagerun Hilfe?

Macht man die Schocklagerung vor oder nach dem Druckverband und ist diese Tätigkeit überhaupt nötig? Und wann ruft man den Notdienst wenn man keinen 2 Helfer hat? Danke schon mal im Voraus und ich frage es, da ich keine Antwort im Web erhalten habe.

Antwort
von hameder, 21

Erst die Ursache - dann die Wirkung bekämpfen.

Handelt es sich um eine bedrohliche Blutung (spritzend, stark laufend), muss diese zuerst gestoppt werden (Abdrücken, evtl. Druckverband)

Die Schocklage verbessert die Durchblutung der wichtigen Organe in der oberen Körperhälfte (Hirn, Herz, Lunge).

Sie darf bei einer Reihe von Verletzungen nicht angewendet werden, wenn Verletzungen von (Bauch, Becken, Brustkorb, Wirbelsäule, Schädel) oder  wenn der Pat. Herzschmerzen oder Atemnot hat, da hierdurch eine eventuelle innere Blutung noch verstärkt wird / das Herz zusätzlich belastet wird.

In der Ersten Hilfe entscheidet grundsätzlich der ansprechbare Patient über seine Lagerung:  Was ihm gut tut ist brauchbar...

Mehr Infos unter http://www.notfallmedizin.de/download/ehskript.pdf

Antwort
von exxonvaldez, 23

Unbedingt IMMER den Notruf zuerst absetzen!

Ansonsten: Treat first, what kills first!

Also: Behandle zuerst das, was den Patienten am schnellsten umbringt.


Ob das der Druckverband oder der Schock ist, hängt vom Einzelfall ab. Bei einem Extremitätenabriss würde ich zuerst die Blutung stillen. Bei einer tiefen Schnittwunde und typischer Schocksymptomatik, würde ich zuerst die Schocklagerung machen.


Antwort
von Gehilfling, 31

Den Notdienst (sofern du den Rettungsdienst meinst) rufst du immer, wenn es sich um einen medizinischen Notfall handelt.

Schokbekämpfung wird erst nach dem stoppen Lebensbedrohlicher Blutungen durchgeführt, also natürlich erst einen Druckverband anlegen.

Die Schocklage wird allerdings nicht grundsätzlich durchgeführt, sondern unter Abwägen der Verletzungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community