Frage von nadine312, 60

Schock durch Gewitter?

Gestern hat es bei uns sehr stark gewittert und unteranderem so laut gedonnert, dass einen davon die Ohren weh taten. Ich bin ca um 1.20 von so einem Donner aufgewacht hab kurz mit meinem Bruder geredet und bin dann mit zitternden Beinen und rasendem Herz ins Erdgeschoss. Dort saß ich dann ca 45 min mit meiner Katze und später bevor ich wieder hoch wollte hab ich nochmal raus geschaut und genau in dem Moment ist ein Blitz etwas weiter entfernt eingeschlagen und 20m weiter Funken aus der Stromleitung gekommen. Hab dann total Atemschwierigkeiten bekommen bzw sehr schnell und kurz geatmet und geweint.
Ich weiß dass Gewitter nichts schlimmes ist, weiß selbst nicht warum ich so reagiert habe, hatte abet als kleines Kind ein wenig Angst und konnte nicht schlafen.
Jetzt hab ich das Problem dass sobald jemand länger mit mir spricht darüber, über etwas anderes  oder ich es der Person erzähle, ich wieder Tränen in den Augen habe.
Meine Frage ist jetzt. Wie kann ich mich ablenken? Was war das gestern und warum?
Danke an die die sich schon alles durchgelesen haben

Antwort
von cappuccino1809, 30

Deine Angst vor Gewitter scheint etwas ausgeprägter zu sein, als bei anderen.

Hierzu die Frage, ist es nur bei Gewitter so, oder auch an Silvester (Feuerwerk) oder wie reagierst Du sonst auf lautes Knallen ?

Es wäre vielleicht sinnvoll, herauszufinden, ob es nur der Gewitterdonner ist, der Dich fertig macht, oder lautes Knallen im Allgemeinen.

Im Übrigen denke ich, das die Gewitterhäufigkeit und die Stärke schon sehr zugenommen hat, im Vergleich zu früher.

Kommentar von nadine312 ,

Bei vorherigen Gewittern dieses Jahr ging es eigentlich. Was Silvester an geht geht es eigentlich auch ich kann nur diese quietschenden nicht leiden oder wenn zuviel auf einmal ist

Kommentar von cappuccino1809 ,

Dann empfiehlt sich vielleicht mal ein Besuch beim Ohrenarzt (HNO).

Vielleicht ist Dein Gehör einfach nur zu empfindlich ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community