Frage von awlawyou, 36

Schnuppern für Geld?

Vorab hallo Leute,

Ich wollte fragen ob es illegal ist wenn man in einem Betrieb schnuppert, und dafür Geld bekommt z.B.: 50 €. Wer nicht weiß was man mit schnuppern meint sollte nicht Antworten, denn dann weiß es der jenige ja nicht.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Antwort
von Canteya, 36

Solange es keinen Kläger gibt, musst man sich keine Sorgen machen

Kommentar von Mignon1 ,

Hm - ich bin ziemlich überzeugt davon, dass Polizei/Staatsanwaltschaft mitlesen wie in vielen anderen Foren.

Kommentar von awlawyou ,

Mignon1 es geht ja nicht um mich, es sollte eine Allgemeine Frage sein.

Antwort
von Ninombre, 21

Warum sollte es illegal sein? Ich würde nur nicht für eine Kurzpraktikum Geld unbedingt erwarten, wenn doch was gezahlt wird, ist doch perfekt.

Kommentar von awlawyou ,

Eine Lehrerin meiner Freundin meinte es wäre Schwarzarbeit und das es Illegal wäre. Ich persönlich glaube es ja nicht, da sie noch nicht volljährig ist und nicht alles gemacht hat, was ein Arbeiter dort macht.

Antwort
von Mignon1, 24

Wenn du so ein Geheimnis aus dem "Schnuppern" machst, kann es sich um Illegales handeln.

Kommentar von awlawyou ,

Also sollte ich es allen erzählen, oder wie meinst du das?

Kommentar von Ninombre ,

Wenn das für Dich irgendein Geheimcode sein soll, hoffe ich, dass genügend Leute ihn richtig deuten. Sonst halt besser im Klartext sagen was Du wissen willst.

Kommentar von awlawyou ,

Nein es soll kein Geheimcode sein. Es heißt schnuppern, wenn man freiwillig oder von der Schule aus, in einen Betrieb/Firma ''arbeitet" und sich dort über den Beruf informiert. Und eine Freundin von mir hat Geld dafür bekommen, weil sie dort geschnuppert hat. Ihre Lehrerin meinte, es wäre Schwarzarbeit, obwohl ich das nicht glaube, weil sie ja nicht wirklich alles dort gemacht hat. Sie ist auch nicht Volljährig.

Kommentar von Ninombre ,

Für Dich ist da nichts illegales. Man muss eher andersrum darauf achten, dass Unternehmen nicht versuchen, Absolventen in eine Schnupperlehre zu bringen, anstatt sie richtig anzustellen. Während der Schulzeit ist das aber unproblematisch. Deine Freundin hat eher Glück gehabt, etwas zu bekommen. Normalerweise profitiert die Firma ja nicht direkt aus der Arbeit. Eher ist es so, dass das Unternehmen Arbeitszeit der Angestellten investiert, um Schülern etwas zu zeigen. Vielleicht in der Hoffnung, dass diese Praktikanten sich später beim Unternehmen bewerben. Oder weil sie es hinsichtlich gesellschaftlicher Verantwortung tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community