Frage von Luziifer, 55

Schnittpunkt: Wurzelfunktionen?

Wie berechne ich den Schnittpunkt von zwei Wurzelgleichungen wenn bei f(x) ein konstantes Glied vorhanden ist jedoch bei g(x) nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ellejolka, Community-Experte für Mathematik, 24

dann wirst du f = g setzen und quadieren, wobei auf der Seite von f die Binomische Formel ausgeführt werden muss, also wieder eine wurzel entsteht; dann wieder trennen und noch einmal quadrieren.

Antwort
von ClydefrogXL, 25

Beispiele sind immer hilfreich:
f(x) = sqrt(3x)    g(x) = sqrt(x) + 4 

Methode: Gleichsetzen (uU substituieren)
sqrt(3x) = sqrt(3x) + 4
sqrt(3)*sqrt(x) = sqrt(x) + 4
sqrt(x)* (sqrt(3) - 1) = 4 

sqrt(x) = 4/(sqrt(3) - 1)

und dann noch quadrieren. Meintest du sowas?

Kommentar von Luziifer ,

Ja, hat sich schon geklärt vielen Dank!

LG
Luz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community