Schnitt zweier Geraden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube das war 

Da beide x und y werte unterschiedlich sind schneiden sich die Funktionen ich bin mir jedoch nicht 100% sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Steigung der Geraden unterschiedlich ist, können Sie nicht parallel sein. Und wenn Sie nicht parallel sind, müssen sie sich schneiden (auf jeden Fall in der Ebene, wie hier gegeben, im Raum könnten Sie noch windschief sein).

Die Steigung erkennst Du am Faktor vor dem "x"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne rechnung? Das sind zwei geraden mit unterschiedlicher steigung (sieht man sofort) und somit schneiden sie sich im zweidimensionalem raum zwangsläufig früher oder später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei unterschiedlicher steigung und y-achsenabschnitt oder rechne es so einfach aus:

setzte die beiden gerade gleich also 2x-5=3x-2,5

dann bekommst du den x wert des schnittpunktes raus und diesen x wert setzt du in eine der zwei geraden ein und rechnest somit y aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn beide Geraden die selbe Steigung, aber nicht den selben y-Achsen-Abschnitt haben, dann sind se parallel zu einander. (Wie WetWilly ja schon richtig gesagt hat.)
Wenn jedoch beide Steigungen unterschiedlich sind, gibt es einen Schnittpunkt! :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen! :)

JTR

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie nicht den gleichen Anstieg oder die gleiche Verschiebung haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loult
26.10.2015, 16:41

Also wenn m und n nicht identisch sind, schneiden sie sich?
D.h f(x)=2x+3 und g(x)=2x-1 schneiden sich nicht?

0
Kommentar von CrEdo85
26.10.2015, 16:45

was hat denn bitte die verschiebung damit zu tun ob sie sich schneiden oder nicht? :D

0
Kommentar von CrEdo85
26.10.2015, 17:41

aut der aussage "nicht den gleichen Anstieg ODER die gleiche Steigung" müssten sich die Geraden f(x)=2x+1 und g(x)=2x-1 schneiden - was natürlich nicht der Fall ist. Desweiteren sollte man die Definitionen von sich schneidenden und identischen Geraden nicht durcheinanderwürfeln.

0