Frage von jessiklnn, 15

Schnellkredit - Erklärung?

Hallo zusammen.
Meine Mama braucht einen Schnellkredit, weil wir in eine neue Wohnung ziehen!
Sie hat diese Woche das arbeiten angefangen (nach langer Krankheit) und hat auch eine Versicherung + Rentenversicherung gekündigt, wovon sie noch Geld zurückbekommt!
Habe gehört, dass man etwas vorlegen muss, also dass die abgesichert sind, dass sie das Geld wieder bekommen.
(Hoffe ich hab da nichts falsch verstanden)
würde das 'so einfach gehen' wenn sie etwas von der Versicherung vorlegt? oder braucht sie erst eine Monatsabrechnung von der Arbeit?

Falls ich etwas falsch verstanden habe, bitte ich um eine richtige Erklärung!
dankeschoen!!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von HPeter62, 8

Grundsätzlich gibt es keinen "Schnellkredit". Das ist lediglich ein Marketingwort um den Eindruck zu erwecken, dass man sehr schnell an Geld kommt. 

Ich denke du redest hier von einem normalen Ratenkredit, den man übrigens frühestens innerhalb von 3-4 Werktagen bekommen kann. Bis zur Auszahlung vergehen aber meistens 1-2 Wochen.

Dann gibt es noch für kleine Kreditsummen sog. Mini oder Kurzzeitkredite, die schon eher auf den Namen Schnellkredit passen. Allerdings sind diese Kredite sehr teuer und lassen sich einen schnelle Auszahlung (innerhalb von 24 Stunden) fürstlich vergüten.

Aufgrund der aktuellen Lage deiner Mutter, wird sie wahrscheinlich aber keinen Kredit bekommen, da sie erst seit kurzem in Arbeit ist. Wichtig für den Kreditgeber ist, dass man über ein länger bestehendes und unbefristetes Arbeitsverhältnis verfügt um das Ausfallrisiko zu minimieren.

Das einfachste was Ihr hier tun könnt, ist bei Eurer Hausbank nachzufragen, welche Kreditmöglichkeiten es für deine Mutter gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten