Frage von miss071113, 76

Schnelle zunahme trotz Sport und gesunder Ernährung?

Hallo, seit Tagen bedrückt mich mein Gewicht & Google hilft einfach nicht weiter! Zu mir: knapp 1.60 groß, 19 Jahre alt und aktuell bei 52.5 Kilo! Vor ca 1,5 Monaten wog ich noch 47,5.. Das Gewicht habe ich ca 1 Jahr so gehalten. Früher war ich etwas molliger und wog 62kg. Durch gesunde Ernährung hab ich es Dann auf die 47 geschafft.. Vor einem Monat habe ich dann im Fitnessstudio angefangen, 3 mal die Woche an ganz normalen Geräten.. Meine Ernährung habe ich Umgestellt, da ich einfach gesünder leben wollte (auf 47 kg viel fast food und co gegessen). Als Beispiel meine Ernährung an einem Tag: morgens kernigen frischkäse mit weintrauben, mittags Joghurt mit Apfel und zimt & abends Gemüse und Hähnchenfilet.. Also alles ziemlich mager und immer die Produkte mit dem geringsten Fettanteil.. Zwischendurch Obst! 1x in der Woche einen 'cheatday' an dem ich mich aber auch nicht vollgefressen habe mit fett! trotzdem steigt mein Gewicht konstant an! Und 5 kilo in einem Monat?! Merke auch das meine Beine etwas dicker geworden sind.. Woran kann das liegen? Hoffe jemand kann mir helfen.. Hab totale angst noch mehr zuzunehmen :(

Untergewichtig war ich nicht (von ärzten bestätigt usw.) meine Figur passte! Ich War schön schlank. Außerdem ist das ja auch nicht meine Frage,  ich hätte gerne rat, woran das liegen kann, was ich falsch mache etc um nicht noch mehr zuzunehmen! Abnehmen möchte ich nicht,  aber auch nicht zunehmen! Einfach gesund und gewicht halten!

Antwort
von GirlwithCam, 76

Sobald du Sport machst nimmst du an Muskelmasse zu. Muskeln sind glaube ich doppelt so schwer wie Fettmasse also wundere dich nicht. Wenn du zu wenig isst kann es auch sein das dein Körper auf einen anderen Modus umschaltet bei dem du eben mehr ansetzt weil er Angst hat das er nichts mehr bekommt. Außerdem sind 52.5 Kilo ja wohl total wenig für ein 19 Jähriges Mädchen ! Da wiegen die meisten 14 jährigen schon mehr....

Antwort
von putzfee1, 72

Erstens mal baust du im Fitnesstudio Muskeln auf, die bekanntlich schwerer sind als Fett. Da ist es ganz normal, dass du zunimmst. Zweitens kann man deine Ernährung nur unzureichend nennen, von daher nehme ich an, dass dein Körper bereits im Hungerstoffwechsel ist (daran ändert auch ein "Cheatday" nichts). Um abzunehmen bzw. sein Gewicht zu halten (das würde bei dir vollkommen reichen, denn mit 52,5 kg hast du Normalgewicht!) muss man sich konstant abwechslungsreich, gesund, aber auch ausreichend ernähren. Dieser sogenannte Cheatday ist absoluter Blödsinn.

Übrigens hättest du auch noch Normalgewicht, wenn du noch 5 kg zunehmen würdest. Du hast also noch jede Menge Platz nach oben und deine Panik ist völlig unangebracht.

Kommentar von miss071113 ,

Habe  diese Woche wieder mit normalem Frühstück angefangen, vollkornbrot belag etc. 

Bringt es was oder ist es jetzt zu spät & mein Körper speichert jedes kleine bisschen fett? 

Kommentar von putzfee1 ,

Kommt darauf an, wie lange du dich schon so unzureichend ernährst. Aber selbst wenn du davon etwas zunehmen würdest, wärst du, wie bereits gesagt, noch lange nicht übergewichtig. 

Kommentar von miss071113 ,

Ca 1. Monat.  Regelt sich mein Gewicht wieder, wenn ich 'normal' esse?

Kommentar von putzfee1 ,

Natürlich tut es das, wenn du unter "normal" eine gesunde, ausreichende Ernährung verstehst. Wenn es für dich allerdings "normal" wäre, literweise Limo und Cola in dich rein zu kippen und dich von Fastfood zu ernähren, dann wäre klar, dass du dadurch zunimmst. Aber ich nehme mal an, dass es nicht das ist, was du unter normaler Ernährung verstehst.

Kommentar von miss071113 ,

Normal war für mich immer: morgens 2-3 Brote, aber vollkorn, Mittags Joghurt mit obst (Warm auf arbeit nicht möglich)  und dann nach der Arbeit warm ganz normal aber kein Fastfood!  Ab und zu mal ne pizza, lasagne oder Döner aber auch nur 1-2 mal im Monat. Trinken tue ich nur Wasser außer wenn man mal weg geht.. Habe nur angst das ich jetzt damn noch mehr zunehme :/

Kommentar von violatedsoul ,

So liest sich normale Ernährung.........wobei man sich auf Arbeit auch mal einen Salat oder ein Fischbrötchen oder belegtes Brot mitnehmen kann.

Gibt es bei euch keine Mikrowelle oder Wasserkocher?

Kommentar von miss071113 ,

Klar, ab und zu nehme ich statt Joghurt auch mal salat mit. Und morgens esse ich ja 2-3 Brote,  dann hab ich mittags nicht mehr so die Lust auf mehr Brot oder Brötchen.  Ja, eine Mikrowelle haben wir auf der Arbeit,  ebenso wasserkocher. Jedoch bevorzuge ich es, nach der Arbeit vernünftig zu Hausw zu essen und auf der Arbeit zu mittag etwas leichtes..

Kommentar von violatedsoul ,

Na gut, wenn dir das so reicht, ist es okay. Ich bin ein richtiger Brotfresser, ich liebe es :-)))

Kommentar von miss071113 ,

Also legt sich mein Gewicht wieder wenn ich normal wie früher esse? Habe wirklich meeeega angst wieder dicker wie früher so werden :/ und falls ich mein Stoffwechsel oder sons was durch diesen monat zerstört haben sollte, nehme ich doch jetzt umso mehr zu oder? Wie kriege ich das alles wieder in griff?

Kommentar von violatedsoul ,

Du musst deinem Körper zeigen, dass er regelmäßig was zu essen bekommt. Sobald du das Essen reduzierst, bunkert er, was er bekommt.

Du kannst locker bis 56kg bei deiner Größe wiegen.

Ich kann dir nur raten, regelmäßig, gesund und ausgewogen zu essen und dich auch zwei-bis dreimal die Woche für mindestens eine Stunde sportlich zu bewegen.

Und selbst wenn du mal etwas Süßes isst, brauchst du keine Panik schieben. In meinen Augen bist du genau richtig und solltest das Abnehmen nicht auf deiner to do -Liste haben. Wirklich nicht.

Antwort
von violatedsoul, 73

47 kg waren zu wenig, jetzt ist es genau richtig. Also höre auf, deinen Körper sinnlos zu quälen. Normal essen, normal Sport, das reicht.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Attraktivität, gesund, squats, 10

Hallo! Zunächst hast du auf den Punkt Idealgewicht. BMI um 20 : Das ist nicht nur der gesündeste, sondern laut Umfragen auch attraktivste Bereich.Weniger gibt weniger Attraktivität.

Beine : Machst du Squats / Kniebeugen? Nichts macht die Oberschenkel dicker, alles Gute. 

Antwort
von Josefiene, 66

Wenn es dir möglich ist, dann Frühstücke normal und esse am Mittag z.b. das Hähnchenfilet mit Gemüse und lasse das Abendessen weg.

Kommentar von miss071113 ,

Normal Frühstücken tue ich seir einigen Tagen wieder und da ich erst gegen 5/6 zuhause bin ist es nicht möglich eher 'normal' zu essen..

Kommentar von violatedsoul ,

Keiner muss das Abendessen weglassen.

Kommentar von putzfee1 ,

Das Weglassen von Mahlzeiten bringt gar nichts, im Gegenteil fördert es Heißhunger und damit Fressattacken. Also kein guter Rat.

Kommentar von Josefiene ,

:-(((

Kommentar von Josefiene ,

@violatedsoul, ich schon .

Kommentar von miss071113 ,

Wenn ich von der Arbeit komme und dann sozusagen Mittag- und Abendessen esse reicht mir das für den Abend 

Kommentar von violatedsoul ,

@Josefine

Auch du nicht. Oder wer verbietet es dir?

Kommentar von Josefiene ,

Es verbietet mir niemand. Ich habe nur festgestellt , wenn ich ein normales Abendessen zu mir nehme, dass ich dann 1. Gewichtsprobleme bekomme und 2. Nachts schlecht schlafe.

Ich ernähre mich ansonsten ganz normal. Normales Frühstück, normales Mittagessen. Sollte ich abends wirklich noch Hunger bekommen, dann gibt es bei mir höchstens noch einen Salat oder einen Apfel.

Kommentar von violatedsoul ,

Hast du zu spät gegessen?

Kommentar von Josefiene ,

ca. 18-19 Uhr

Kommentar von violatedsoul ,

In meiner Zeitung war am Wochenende ein interessanter Artikel, der hieß "Die chinesische Organuhr". Darin ging es um die Arbeit der verschiedenen Organe zu den bestimmten Tageszeiten.

Ich zitiere mal etwas.

"19 bis 21 Uhr arbeitet der Magen so gut wie gar nicht mehr. Die Nahrung verbleibt bis zum nächsten Morgen im Magen und man steht schon morgens mit einem Gefühl der Sättigung auf. Daher sollte man nach 19 Uhr eigentlich keine Speisen mehr zu sich nehmen, weil die Nahrungsmittel bei 37° 12 Stunden Zeit haben, zu faulen und zu gären."

Über die letzten Worte musste ich lachen :-)))))

Kommentar von Josefiene ,

Stimmt vollkommen ! Deshalb esse ich am Abend eben so gut wie nichts mehr. Ich komme damit super zurecht. Ich kann dadurch unter anderem mein Gewicht halten und mir geht es dabei gut.

Über den letzten Worte musste ich auch schmunzeln. :-)

L.G.

Josefiene

Kommentar von Pangaea ,

@violatedsoul: Da musst du zu Recht lachen. Verdauung hat natürlich absolut nichts mit Fäulnis oder Gärung zu tun. Für Fäulnis und Gärung braucht man entsprechende Bakterien bzw. Hefepilze, und die überstehen die Magensäure nicht.

Das heißt, im Magen-Darmtrakt spielt sich Verdauung ab, und sonst nichts. Und da ist es unerheblich, wann man was isst.

Antwort
von tevau, 63

Wieviel trainierst Du denn? Durch Muskelaufbau nimmst Du an Gewicht deutlich zu, denn Muskeln wiegen mehr als Fett. Erschrickt Dich nur die Waage, und optisch ist alles OK?

Theoretisch könnte natürlich auch eine Stoffwechselerkrankung dahinter stecken, z.B. eine Schilddrüsenfehlfunktion. 

Kommentar von miss071113 ,

3x die Woche je 1,5 stunden ca plus halbe Stunde cardio.. Aber 5 kilo in einem Monat können keine Muskeln sein.. &mit der Schilddrüse ist alles ok..

Kommentar von tevau ,

Ok, dann liegt es wohl an der Ernährung: Du sagst, dass Du zwischendurch Obst isst. Obst kann durch den Zucker ziemlich viele Kalorien enthalten und ist als Zwischendurchsnack deswegen ziemlich ungeeignet. Und wenn Du zu viel Obst isst, kann das ziemlich zu Buche schlagen. Gewöhne Dir das Zwischendurchessen ab. Konditioniere Deinen Körper (und Deine Psyche!) auf drei vernünftige Mahlzeiten am Tag.

Und mach Dich nicht verrückt. Ich kenne Deine Statur nicht, aber ich denke, Du solltest froh sein, die mageren 47,5 Kilo überwunden zu haben. 

Kommentar von violatedsoul ,

Obst ist sehr gut für zwischendurch geeignet, das braucht keiner weglassen. Und die FS erst recht nicht!

Kommentar von miss071113 ,

Ich denke 1 Apfel,  etwas Honigmelone, 1-2 Mandarinen etc. Am Tag Schaden nicht.. Natürlich nur eins davon nicht alles am selben tag :D schließlich lieftert obst etc auch wichtige Vitamine. 

Kommentar von violatedsoul ,

Behalte das auch bei.

Kommentar von tevau ,

Die Gewohnheit, zwischendurch etwas zu essen, ist eine der Hauptursachen für Übergewicht. Man verliert erstens die Kontrolle darüber, was man so den ganzen Tag zu sich nimmt, konditioniert sich zweitens darauf, in viel zu kurzen Abständen "Nachschub" einzuwerfen, und läuft drittens Gefahr, sich an Essen aus Langeweile, zur Ablenkung oder zur Belohnung zu gewöhnen.

Obst ist wegen der Vitamine, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffen zwar gesund, aber der Zucker darin ist eben kalorienhaltig. Ein Kilo Äpfel hat soviele Kalorien wie eine Tafel Schokolade. Über den Tag gesehen ist ein Kilo durchaus schaffbar, wenn man sich an das Zwischendurchessen gewöhnt hat. Und selbst bei 2 großen Äpfeln hat man bereits die Energie einer halben Tafel Schokolade intus. Weintrauben sind noch energiereicher.

Noch schlimmer sind Obst-Smoothies: Dann merkt man noch nicht einmal, wie schnell man die Energie in sich reinkippt.

Obst ist für eine ausgewogene Ernährung wichtig. Aber wie mit allen Dingen sollte man sich beschränken. Gemüse hat da deutliche Vorteile. Aber prinzipiell NICHT zwischendurch 

Kommentar von violatedsoul ,

Wer isst denn bitte ein Kilo Äpfel am Tag?! Es ist von einem Stück Obst die Rede. Ich esse seit Ewigkeiten jeden Morgen eine Banane und jeden Nachmittag einen Apfel. Ansonsten jetzt zur Saison Mandarinen oder Apfelsinen oder auch mal eine Handvoll Weintrauben.

Ich bin sicher alles, aber nicht übergewichtig. Im Gegenteil.......

Kommentar von miss071113 ,

Ich werde drauf achten, nichts mehr zwischendurch zu essen, danke für den Tipp :) versuche feste zeiten festzulegen und mich daran zu halten :) aber so viel obst esse ich nun wirklich nicht :D & wie sieht es mit Gemüse aus? Z.b. Eine paprika oder etwas gurke zwischen Frühstück und Mittag? 

Kommentar von violatedsoul ,

Du solltest diesen "Tipp" wirklich vergessen.

Kommentar von tevau ,

@violatedSoul: Ja, und ich habe eine Freundin, die isst regelmäßig die doppelte Portion und ist dabei gertenschlank. Das würde ich trotzdem nicht jedem empfehlen. Wieviel DU isst und wie DEIN Körper darauf reagiert, ist hier eher nebensächlich. Es geht um die Fragestellerin und eine mögliche Erklärung dafür, dass sie in kurzer Zeit soviel Gewicht gewonnen hat. Und wenn Stoffwechselstörungen und Muskelaufbau als Erklärung ausfallen, kann es ja doch die Ernährung sein. Und der einzige Hinweis, den die Fragestellerin gibt, ist eben der auf "zwischendurch Obst". Und sie sagt dabei übrigens nicht, dass es sich nur um eine Banane und einen Apfel pro Tag handelt. Wie kommst Du darauf, dass von "einem Stück Obst die Rede ist"? Die FS sagt nur "zwischendurch Obst". Das kann von einem Scheibchen bis Kiloweise alles sein.

Und ein Kilo Äpfel über den Tag verteilt ist gar nicht mal nicht so abwegig (ein halber Supermarktbeutel, das habe ich eine Zeitlang locker geschafft). Außerdem ging es ging es um einen anschaulichen Vergleich des Energieinhaltes von Obst. Hätte ich gesagt, dass ein Stückchen Schokolade mehr Energie als 100 Liter Wasser hat, würdest Du wohl auch fragen "Wer trinkt denn 100 l Wasser?". Und wenn es heißt, die Jahresproduktion an VW Golf würde hintereinandergestellt eine Schlange von Hamburg bis Wien ergeben, würdest Du fragen "Wer stellt denn soviele Autos hintereinander?" 

Kommentar von violatedsoul ,

Mach´s nicht so kompliziert. Die FS macht Sport. Ergo Muskelaufbau. Und ihr Körper holt sich zurück, was er braucht. Das ist das Schöne an der Natur, dass sie sich Missbrauch nicht ewig gefallen lässt. Am Obst essen liegt es definitiv nicht.

Wie ich auf nur ein Stück komme? Ganz einfach: Wer auf seine Ernährung achtet, achtet auch auf die Menge beim Obst.

Von einem Stück Schokolade am Tag stirbt auch keiner. Auf die Energiebilanz ist dabei zu gut deutsch gesch...sen. Man genießt das Stück und gut.

Und Autos interessieren mich nicht ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community