Frage von ThomasAfg, 50

Wie kann man schnell und effektiv abnehmen?

Hallo Ich M / 17 Wollte fragen wie man Abnehmen kann , denn ich bin "Stark" im Übergewicht. Ich will gerne abnehmen doch es ist nicht so einfach , ich habe die multivation nicht mehr wie vorher, denn Das fittness Center undso hat nix gebracht.

Wie kann ich schnell abnehmen ? Welche Übungen soll ich machen ? Was darf ich essen , was nicht ? Und werde ich es mit Ergeiz bis zum Sommer schaffen ?

Zu mir ; ca 1.80 gross 97 KG schwer ! Vielen dank

Antwort
von belem3, 4

Ernährung
Du darfst essen was du willst, musst aber die Menge einschränken - Das ist die einfachste und nebenbei auch gesündeste Art abzunehmen. Dafür ermittelst du deinen Gesamtbedarf und ziehst davon 10-15% ab. Du kannst auch mehr reduzieren, läufst dann aber Gefahr - sobald du deinen Grundumsatz unterschreitest - in den sogenannten Hungerstoffwechsel zu rutschen. Bist du dort erst einmal drin, ist der Jojo-Effekt meist nicht weit. Also halte dich fern von Radikaldiäten, die zeitlich begrenzt sind und lass dir Zeit - Du hast Jahre gebraucht um das ungeliebte Fett aufzubauen, also lass dir zumindest mehrere Monate um es wieder los zu werden. 1kg Fett sind ca. 7500kcal. So kannst du dir selbst errechnen wie lange es dauert dieses Kilo los zu werden.

Die einzige funktionierende Diät dauert ein Leben lang!
Das bedeutet nicht, daß du für dein gesamtes Leben Kalorien zählen musst. Es bedeutet vielmehr, daß es keine wirksame Diät gibt, die dir erlaubt nach einer gewissen Zeit wieder so zu essen wie zuvor.  Gewöhne dich also an den Gedanken, daß du auf Dauer deinen Wunsch nach mehr essen zügeln musst. Aber keine Angst, das ergibt sich irgendwann von selbst - es wird zur Gewöhnung.

Radikale Ernährungsumstellungen bedeuten Stress für den Körper. Stress, den du dir für die Zeit NACH dem Abnehmen aufheben kannst, der währenddessen aber alles nur schwerer macht. Also iss all das, was du bisher auch isst, nur weniger.

Wenn du, wie die meisten Übergewichtigen, gerne Süßes isst (Snickers, Cola und Co.), dann verzichte auf keinen Fall(!) darauf. Im Gegenteil. Gerade in der Zeit der Kalorienreduktion ist es für das Wohlbefinden besser einen Schokoriegel zu essen (wenn einem danach ist und solange es die Energiebilanz des Tages erlaubt!) als einen großen Salat mit Sauce. Aus Sicht der Energiebilanz bedeutet es das Selbe, aber der Schokoriegel macht dich in diesem moment glücklicher - und Wohlbefinden ist die wohl wichtigste Komponente um erfolgreich abzunehmen. Sobald das Ganze zur Qual wird, hast du verloren.

Gesamtbedarf
Es gibt im Netz einige Rechner, die anhand deiner
Daten deinen persönlichen Gesamtbedarf errechnen. Das Ergebnis ist nie
genau, aber meist als grober Richtwert ganz brauchbar. Besser wird es,
wenn du deinen Gesamtbedarf selbst ermittelst. Dazu schreibst du dir
täglich auf was du isst und rechnest es in Kalorien um. Apps wie
beispielsweise MyFitnesspal oder Lifesum helfen dabei ungemein. Nach
7-14 Tagen rechnest du alles zusammen und dividierst es durch die
entsprechende Anzahl an Tagen. Wenn du momentan weder zu- noch
abnimmst(!!!), kannst du so einen sehr exakten Gesamtbedarf ermitteln.

Das Gewicht und die Waage
Ein Mensch mit sehr wenig Muskeln aber viel Fett (Skinny-Fat) steht auf
der Waage gut dar, verliert aber auf ganzer Linie, wenn du ihn neben
einen durchtrainierten Athleten stellst, der von der Waage aber das
selbe Ergebnis attestiert bekommt. Die Aussagekraft einer Waage ist also sehr begrenzt und gewinnt nur durch die Ermittlung des Körperfettanteils (KFA) an Aussagekraft.

Wenn du dich unbedingt wiegen willst um deinen Fortschritt zu
dokumentieren, dann tu dies maximal alle 1-2 Wochen. Kürzere Intervalle
liefern dir keine brauchbaren Daten, da dein Gewicht wie gesagt auch von anderen Faktoren als von Fett bestimmt wird. Muskelmasse kann zunehmen (Sport) und es wäre dämlich dies nicht zu begrüßen. Auch schwankt dein Wasseranteil im Körper stark von Tag zu Tag und du machst dich nur Irre, wenn du nun versuchst diese Schwankungen durch Änderung des Essverhaltens unter Kontrolle zu bringen - also lass es.

Sport
Es gilt Kraftsport und Ausdauersport zu unterscheiden.

Ausdauersport musst du beim Abnehmen nicht machen, er erhöht primär nur deinen Gesamtbedarf, was es vermeintlich leichter macht pro Tag mehr Kalorien zu verbrauchen als zuzuführen. In der Praxis wird das Abnehmen dadurch aber nicht leichter, weil die verbrauchten Kalorien dich in Form von Hunger daran erinnern mehr zu essen. Letztlich ist also auch hier Disziplin gefragt. Ausdauersport ist keine Abkürzung beim Abnehmen - Er hilft dir wenn überhaupt nur mehr essen zu können ohne zuznehmen.

Sekundär kann Kraftsport aber dafür sorgen, daß du mehr Muskeln aufbaust, die ihrerseits selbst dann Kalorien verbrennen, wenn du keinen Sport machst. Um Muskeln aufbauen zu können muss aber genug Nahrung zugeführt werden. Etwas, was in einer Diät bei Anfängern meist nicht beherzigt wird. So wird oft viel zu wenig gegessen und sich dann gewundert, daß weder das Fett verschwindet noch die erhofften Muskeln auftauchen. Frust stellt sich ein und die Diät wird abgebrochen.

Deswegen sollte man sich vorher entscheiden was man genau möchte. Nur Fett verlieren, nur Muskeln aufbauen, oder biedes gleichzeitig?

Wenn es nur darum geht Fett abzubauen und Sport bislang kein Thema im Leben gespielt hat, dann sollte man für die Dauer der Gewichtsreduktion nicht extra mit Sport anfangen (Das gilt besonders für Ausdauersport) - sondern damit warten bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Antwort
von SchaffSion, 31

Ganz klar Ernährungsplan und nur gesunde Sachen essen / trinken.
Am Besten nur Wasser trinken.
Möglichst wenig Kohlenhydrate aber noch so, dass du dich wohl fühlst.

Kommentar von ThomasAfg ,

Danke für die Antwort ! 

Ich trinke nur Wasser ! 

Aber wie kann ich einen guten ernährungsplan Entwerfen / Bekommen ? 

Lg

Antwort
von MlgNoscope, 27

Ernährung ist sehr wichtig zum abnehmen, iss einfach etwa die hälfte von dem was du sonst isst ( hat bei mir geholfen )

Und Sport ist auch wichtig so um die 15-30 Minuten Ausdauersport Täglich,      motivieren kannst du dich mit Musik, würde da so Zeugs von Deichkind, Eminem etc vorschlagen. Pro Woche verliert man 0.5-2 Kilo.

Also wenn du in ner Woche "NUR" einen halben Kilo verloren hast ist das trotzdem nicht schlecht. Und Wenn du dich dann fitter fühlst schon 7-8 Kilo verloren hast solltest du dich besser ernähren.

Ab einem Zeitpunkt bringt leicht weniger oder gleich essen nicht mehr was. (Und Sport solltest du auch leicht steigern damit du immer gefordert bist)

Kommentar von ThomasAfg ,

Ich danke Ihnen für die Ganzen Informationen ! 

Danke ;)

Kommentar von MlgNoscope ,

Danke, du kannst ausserdem deinen "Körpertyp" bestimmen und schauen wie du trainieren solltest : http://www.sportnahrung-engel.de/fitness-tests-rechner/koerpertypentest . bzw. wie ernähren.

Antwort
von ertugrul28gs, 18

Ich esse nach 18 uhr nix mehr mache sport und Süßigkeiten und cola ect sind tabu. So habe ich ebenso 5 kg in 3 wochen verloren.

Gruß
Ps bin auch männlich

Kommentar von ThomasAfg ,

Danke für die Antwort !

Aber den Rest des Tages kann ich ganz normal essen , das heisst , Frühstück Brot 

Mittag Brot , Reis etc

Und abend so Ca 17 Uhr Reis / Fleisch ? 

Lg

Antwort
von AstridDerPu, 12

Hallo,

selbst die beste Diät taugt nichts, sondern fördert nur den JoJo-Effekt.

Dauerhaft und gesund abnehmen - 1 - 2 kg pro Monat - kann man nur mit einer grundlegenden und dauerhaften Umstellung der Ernährung und regelmäßiger
Bewegung (Sport);

'bis ans Lebensende', wie eine mir bekannte Ernährungsberaterin zu sagen pflegt.

Google mal nach dem „Zuviel isst zuviel"-Programm.

Folgende Seite ist ebenfalls zu empfehlen: fddb.info

:-) AstridDerPu

Kommentar von ThomasAfg ,

Ich danke Ihnen !

Antwort
von vikischmitt88, 6

Es kommt hauptsächlich auf die Ernährung an. Was ist denn so zbs am Tag?

Antwort
von ShimizuChan, 8

Multivation xD

Kommentar von ThomasAfg ,

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten