Frage von minimaus333, 79

Schnell ohne zu hungern abnehmen?

Wie kann ich schnell und ohne zu hungern abnehmen ? Würde gerne an meinen Oberschenkeln und an meinem Bauch abnehmen. Wie am besten ?

Antwort
von Winterdrache, 37

Es kommt ganz darauf an, wie du schnell definierst. Grundsätzlich nimmst du ab, wenn du mehr Energie verbrauchst, als du zu dir nimmst. Zudem ist schnell abnehmen auch nicht gesund und du solltest der Sache schon Zeit geben ca. 2-4kg im Monat sind gut. Du kannst dem Körper auch nicht vorgeben, wo er Fett abbaut, er nimmt sich aus den Reserven was er braucht. Gerade Oberschenkel und Bauch sind Fettdepots, die erst am Ende verbraucht werden. Der beste Weg besteht darin, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, also fettarm, wenig Zucker, viel Gemüse, Obst und Ballasstoffe. Dazu Sport treiben, der dir Spaß macht, etwa 3-4 mal die Woche 30Minuten oder mehr.

Kommentar von minimaus333 ,

Okey danke:)

Antwort
von putzfee1, 28

Leider fehlen bei deiner Frage die Angaben von Alter, Größe und Gewicht. Ohne diese Infos kann man dir keine wirklich sinnvollen Tipps geben.

Im Übrigen kann man nicht gezielt an bestimmten Körperstellen abnehmen, der Körper bestimmt selber, wo er abnimmt und wo nicht.

Kommentar von minimaus333 ,

Ich bin 1,70 m groß und wiege ca. 58kg.

Kommentar von putzfee1 ,

Wo um Himmels Willen willst du denn da noch abnehmen? Du bist schlank und solltest kein einziges Gramm abnehmen. Lass um deiner Gesundheit willen bitte diesen Blödsinn bleiben.

Kommentar von hvitserk ,

so ist es :D völlig unnötig

Kommentar von minimaus333 ,

Ich würde aber gerne noch 4-5 kg abnehmen ..

Kommentar von putzfee1 ,

Wozu? Das ist Unsinn! Du bist doch schlank! Wenn du noch weniger wiegst, dann bist du dürr. Das ist gar nicht schön anzusehen.

Antwort
von Nadelwald75, 33

Hallo minimaus333,

schnell geht das nicht, nur langsam, sonst kommt es zum sogenannten Jojo-Effekt. Du musst eine Methode nehmen, die du auf Dauer, auch wenn du dein Idelalgewicht erreicht hast, beibehalten wirst.

Keine Diäten, keine Mittelchen, kein Hungern, keine kalorienreduzierten Nahrungsmittel - essen, was dir schmeckt, aber vernünftig:
weniger Fett, weniger Süßigkeiten, kein Alkohol, keine Zigaretten - dafür aber mehr Obst und Gemüse und - Ausdauersport, der dir Spaß macht.

Zeitpunkt des Essens beachten: Tagsüber normal essen, aber nach 18:00 nichts mehr.

Kontrolliere deine Denkweise: Sage nicht: Ich will nicht mehr essen, nicht mehr dick sein, nicht mehr unmöglich aussehen, missachtet werden,
keine Süßigkeiten ...usw.

Das Gehirn speichert dann nur die Schlüsselwörter essen …dick ….unmöglich aussehen ….missachtet ….Süßigkeiten. Und das macht es dann auch noch!

Denke umgekehrt, was du willst: Ich will in Zukunft...kg wiegen, ich will schlank sein, ich will mir abends einen leichten Magen leisten.

Du hast drei Kontrollen:

Wenn du dauernd an Essen denkst, hast du irgendetwas falsch gemacht.Wenn du pro Woche 300 Gramm abnimmst (nicht mehr!)

liegst du richtig.Wenn dir die Umstellung der Ernährung Spaß macht und du

weißt, dass das eine neue Art der ständigen Ernährung ist, liegst du auch

richtig.

Kommentar von minimaus333 ,

Okey danke :)

Kommentar von whiteyphantom ,

das mit den nach 18:00 Uhr nichts essen ist Schwachsinn :-) der Körper nimmt Nahrung zu jedem Zeitpunkt am Tag gleich auf... egal ob 11 Uhr Abends oder 4 Uhr in der Früh

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo whitephantom,

meinen Hinweis dazu habe ich aus einem Artikel im Readers Digest vom Sept. 2016. (Natürlich ist das kein Evangelium, aber doch wohl bemerkenswert.) Einen Auszug daraus hier.

Gesundheit

Die Formel für gesundes Essen lautet:

Auf den Zeitpunkt kommt es an

VON EM1LY LABER-WARREN

….. Es scheint, als ob unser Körper Nahrung bei Tageslicht am effektivsten verwertet. „Unsere Biologie reagiert unterschiedlich auf 'Kalorien, je nachdem, zu welcher Tageszeit wir essen", sagt der Neurologe Dr. Frank Scheer von der Harvard-Universität in den USA. Satchidananda Panda, Molekular-biologe am Salk-Institut für Biologische Studien im kalifornischen La Jolla, bestätigt diese These.

…… Um den Zusammenhang zwischen dem Zeitpunkt einer Mahlzeit und der Gesundheit des Menschen zu verstehen, muss man die Evolution betrachten. Nahezu jedes Lebewesen berücksichtigt in seinem Verhalten den Wechsel zwischen Tageslicht und Nacht. Unsere inneren Organe funktionieren tagsüber anders als nachts. ……. Während der gesamten Evolution standen der Tag für die Nahrungsaufnahme und die Nacht für das Fasten. Unsere Verdauungsenzyme und Hormone nehmen über einen Zeitraum von 24 Stunden vorhersagbar zu und ab. ……. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, wenn zwischen Abendbrot und Frühstück eine Pause von mindestens zwölf Stunden liegt, in der man weder isst noch etwas anderes als Wasser trinkt - so der Molekularbiologe Satchidananda Panda. Außerdem ist es hilfreich, die Hauptmahlzeit früher am Tag ein-zunehmen. In einer Studie von 2013 analysierten Dr. Frank Scheer von der Universität Harvard und Marta Garaulet von der Universität Murcia in Spanien das Essverhalten von 420 Diätpatienten. Die Teilnehmer nahmen die gleiche Kalorienzahl zu sich und waren vergleichbar aktiv. Allerdings verloren diejenigen, die ihre Hauptmahlzeit vor 15 Uhr ein-nahmen, deutlich mehr Gewicht als die Probanden, die später gegessen hatten. „Der Gewichtsverlust ist bemerkenswert bei der kleinen Abweichung im Zeitpunkt der Mahlzeiten", sagt Dr. Frank Scheer. ……

Kommentar von Pangaea ,

@Nadelwald 75: Unsere Fragestellerin wiegt 58 Kilo bei 1,70 Größe. Wieso gibst du ihr Abnehmtipps, willst du dass sie sich krank und hässlich macht?

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Pangaea,

die Maße waren aus der Fragestellung nicht erkennbar. Ins Profil bin ich da aber nicht gegangen. Bei diesen Maßen sollte sie tatsächlich eher zunehmen.

Im Übrigen kannst du an meinem Text aber auch feststellen, dass ich im Wesentlichen Tipps für eine gesunde Ernährung allgemein gegeben habe.

Antwort
von hvitserk, 14

Morgens 3 Brötchen essen

Mittags richtig zuschlagen Teller Nudeln essen, Fleisch oder Kartoffeln

Abends keine Kohlenhydrate. Am besten ist Eiweißbrot

So machts meine Schwester und sie hat 9kg verloren in nem halben jahr

Antwort
von HansDampf00, 22

Krafttraining. Wandelt Eiweiße am schnellsten in nützliche Proteine um.

Kommentar von HansDampf00 ,

Ach ja, noch was. Es ist gesund.

Kommentar von minimaus333 ,

Was können Sie für Krafttraining empfehlen? :)

Kommentar von HansDampf00 ,

Eigentlich alles, Frau minimaus333. z.B. Fahrradfahren, Joggen, Schwimmen, Fitnessstudio, notfalls wenn es nichts gibt auch schnell Treppen steigen, sit-ups, Liegestützen, Tennis, Hanteltraining (falls keine im Haus und auch kein Mitglied im Fitnessstudio, machen es 1,5 Literflaschen auch) etc.

Kommentar von minimaus333 ,

Okey danke

Kommentar von Pangaea ,

Eiweiße und Proteine sind dasselbe.

Kommentar von HansDampf00 ,

nicht ganz ;)

Antwort
von ghul666, 30

Sport und gesunde ausgewogene Ernährung.

Kommentar von minimaus333 ,

welcher sport genau ?

Kommentar von ghul666 ,

Schwimmen ist für den Anfang sehr gut.

Fdh ist allerdings vollkommener Blödsinn.

Wie groß, schwer und alt bist du denn?

Kommentar von minimaus333 ,

1,70m und 58kg

Kommentar von ghul666 ,

Dann brauchst du nicht abnehmen.

Kommentar von minimaus333 ,

Ich möchte auch nicht viel abnehmen..vielleicht 4-5 kg

Kommentar von ghul666 ,

Dann ernähre dich wie gesagt einfach gesund und ausgewogen. Aber bitte nicht mehr.

Kommentar von Pangaea ,

5 Kilo sind fast 10% deines Körpergewichts, wo willst du denn das hernehmen? Du bist schon dünn genug, das macht dich knochig und hässlich.

Kommentar von ghul666 ,

DAS ist ja egal. Seltsamerweise gibt es ja irgendeine willkürliche Vorgabe, wie viel ein Mädchen zu wiegen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten