Frage von Sylina1991, 56

Schnell eine Wohnung finden als Arbeitssuchende, wieso ist das so schwer?

Hey Leute, aufgrund einer Trennung musste ich zurück zu meinen Eltern ziehen (die Wohnung gehörte meinem Freund) da meine Eltern leider nur eine 2 Zimmer Wohnung haben schlaf ich im Wohnzimmer und suche dringend eine Wohnung, dass Problem: nach meiner Ausbildung wollte mich keiner fest übernehmen, ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Restaurantfachfrau und suche eine Vollzeit stelle keine Teilzeit, daher beziehe ich Momenten Geld vom amt. Meine Frage nun ist: wie find ich schnell eine Wohnung ? Die darf Max 345€ kosten, nur finde ich schwer Vermieter die Mieter akzeptieren die Geld vom Amt beziehen ??

Antwort
von Nashota, 29

Man kann nur anbieten, das Geld vom Amt direkt an den Vermieter überweisen zu lassen.

Was deine Arbeitssuche angeht, solltest du auch im weiteren Umkreis suchen oder vielleicht auch in einer nächstgrößeren Stadt, wo die Chancen besser stehen.

Falls es da klappt, könntest du auch dort nach einer Wohnung suchen und bis dahin vielleicht noch die Wohnung deiner Eltern als Notquartier beibehalten, wenn sie kein Problem damit haben.

Kommentar von Sylina1991 ,

Naja ich schlafe im Wohnzimmer die Wohnung hat nur 38 qm ... Da ist das auf Dauer für 3 Personen zu eng. 

In eine andere Stadt ziehen möcht ich ungern da ich hier alles habe :( 

Nur ich verstehe nicht wieso die Vermieter damit ein Problem haben wen man sagt das dass Sozialamt die Miete übernimmt

Kommentar von Nashota ,

Für die meisten Vermieter bedeutet ein Leistungsempfänger ein nicht solventer Mieter. Das sind Vorurteile, die sich schon viele Jahre feststellen lassen.

Als ich letztes Jahr für ein Familienmitglied eine Wohnung mitgesucht habe, hieß es sehr oft, wer die Kaution nicht in einem Ritt auf der Hand hat, ist draußen. Die wollen Kohle sehen.

Solche Erfahrungen mit Vorzuteilen machen aber auch Familien mit Kindern. Da suchen sich viele auch dumm und dämlich. 

Kommentar von Sylina1991 ,

Oh man 

Schade das es so geworden is 

Antwort
von JenMat, 37

klingt als ob du ALG2 (Hartz4) beziehst ... sprich mit deinem Sachbearbeiter ob es bei dir möglich ist, dass die Miete direkt vom Amt an den Vermieter gezahlt wird (ja das geht wenn sich der Sachbearbeiter nicht quer stellt und ihm das bisschen Mehraufwand nichts ausmacht). Diese Option ist für Vermieter deutlich reizvoller da ihnen die Miete "sicher" ist. Beim Vermieter direkt mit offenen Karten spielen und sagen, dass die Miete vom Amt kommt. Viel Erfolg noch bei der Wohnungssuche!

Antwort
von xElenx, 43

Weil sowas nicht feststeht. Wenn die Vermieter wissen, dass du arbeitest und 100% die Wohnung bezahlen kannst, dann würden die das auch akzeptieren können, aber bei dir könnte es sein, dass von einem Tag auf den anderen kein Geld mehr vorhanden ist. Such dir erstmal nen festen Job und wohne noch ne Weile bei deinen Eltern. Wenn es jedoch nicht klappt, dann müsstest du von Amt Wohnunghilfe beantragen. Wie ich weiß, helfen die meist auch bei der Wohnungssuche.

Kommentar von Sylina1991 ,

Vielen Dank 

Kommentar von xElenx ,

Gern :) viel Glück!

Kommentar von Nashota ,

Das Amt hilft nicht bei der Wohnungssuche. Es gibt lediglich die Angemessenheitsdaten heraus. Suchen muss jeder selbst.

Kommentar von xElenx ,

Also bei mir war es anders. Meine Familie hat Hilfe von ihnen bekommen.

Kommentar von Nashota ,

Und welche genau?

Kommentar von xElenx ,

Sozialamt

Kommentar von Nashota ,

Das Sozialamt hat mit dem Jobcenter nichts gemeinsam.

Kommentar von xElenx ,

Niemand hat hier den Jobcenter erwähnt. Es gibt viele Ämter.

Antwort
von Realisti, 30

Mit diesem Beruf kannst du doch auch zur Arbeit hinziehen. Dann kann man Arbeit und Wohnung gleichzeitig suchen. Vielleicht in einer weniger teuren Gegend. Oder du guckst nur nach einem WG-Zimmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten