Frage von milaask, 275

Wie kann ich meinem Hund das Bellen abgewöhnen?

Mein Problem ist, wir waren zwei Wochen lang im Urlaub und meine zwei Hunde habe ganze Zeit gebellt und die Nachbarn haben eine anzeige gemacht die Hunde hatten auch meinen Nachbar der sie jeden Tag zugesperrt hat nur er hat einmal vergessen sie zu zumachen und ab dem will** meine mutter** umbedingt das wir uns einen neuen kaufen und unseren** zweiten Hund los werden** weil sie auch die ganze Zeit gebellt hat doch ich würde sie nie im leben ins Tierheim stecken ich brauche einfach jetzt ne Lösung damit sie irgendwie nicht mehr so viel bellt z.B Hundeschule,..

meine Hündin ist außerdem ein Mischling,1 Jahr und 2 Monate alt und klein

Support

Liebe/r milaask,

bitte vermeide es, nur Großbuchstaben zu verwenden. Dies wird im Internet als Schreien interpretiert und gilt daher als unhöflich.

Aus diesem Grund solltest Du keine Beiträge verfassen, die komplett in Großbuchstaben geschrieben sind.

Zukünftige Beiträge werden direkt ohne Kommentar entfernt.

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 31

Hallo milasaak 

Sei mir nicht böse aber ich bin echt erschrocken, was mit euren Hunden da passiert. 

Ob ihr nun 12 oder 14 Tage weg wart das spielt keine Rolle. Da solltest du aufhören die anderen zu korrigieren , schließlich hast du in DEINEM Text geschrieben zwei Wochen . Und wieviel Tage haben zwei Wochen? Jap ganz genau 14 Tage. Besser ausdrücken dann passieren solche Sachen auch nicht. 

So nun zu eurem Problem, das bellen.

Habt ihr euch als Familie mal darüber Gedanken gemacht, was es heißt einen Hund ARTGERECHT zu halten und ja das schreibe ich extra groß. 

***HAT UND WAURM SOLLTE ER 2x TÄGLICH GASSI GEHEN WENN ES PEKINGESEN SIND UND WIR EINEN GROßEN GARTEN HABEN***

auch ein Pekingnese ist ein Hund der raus möchte und Hundezeugs machen will. Hundezeitung lesen, soziale Kontakte pflegen und die Welt erkunden will. 

Bei so einem Kommentar ehrlich da bekomme ich Gänsehaut. Ein garten ersetzt keinen Auslauf. 

Diese kleinen Kerlchen brauchen Erziehung und eine souveräne Bindungsperson, die mit ihnen spazieren geht und ihn Alltagstauglich erzieht.  Das die Hunde kaum raus kommen, ist keine ARTGERECHTE Haltung. Und damit verstoßt ihr gegen das Tierschutzgesetz.

So dann zu eurem Urlaub. Du schreibst etwas wirr und so ganz kapiere ich nicht ob es sich um ein und den gleichen Nachbar handelt. 

Ihr wart nun im Urlaub und der Nachbar hat sich um die Hunde gekümmert. Wo waren die Hunde? Wo hat er sie eingesperrt?

Und euer Nachbar hat sich nicht Wirklich um die Hunde gekümmert , wenn er sie weg sperrt. Der hat die Hunde bestimmt in den garten gelassen zum lösen. Wasser gewechselt und Futter hingestellt.So ließt sich das aus den Kommentaren raus und aus deinem Text. 

Und dann danach Hunde weg sperren, so das man seine Ruhe hat. Hat euch jetzt der gleiche Nachbar angezeigt oder ein anderer der durch das bellen aufmerksam geworden ist? 

Und ich finde die Anzeige die ihr bekommen habt nur begründet. Und das deine Mutter mit dem Gedanken spielt die Hunde abzugeben, weil sie so viel bellen um sich neue zu holen, unter aller **** 😡😡😡😡

Das Trichter mal deiner Mutter ein. 

Hunde sind doch keine Spielzeug, wenn sie einem nicht mehr gefallen, dann abzugeben. 

Ihr habt das alle zusammen verkac.kt. Weil sich keiner damit beschäftigt hat , was Hunde brauchen um artgerecht gehalten zu werden. 

Mein Hund ist im Schnitt mit mir 3-4 Stunden draußen ist überall mit dabei. Ob ihm Biergarten, oder am See beim Schwimmen, oder mit zur Eisdiele um die Ecke. Der darf mit anderen Hunden rum toben, darf buddeln und sich zu genüge über die Wiese wälzen und rum rollen. Der darf Hundezeitung lesen, markieren (wie sich das für einen Rüden gehört) 

Der kommt mit zum wandern und jeden Urlaub Plane ich mit Hund. Wir waren schon in Südtirol, Italien und sogar Kroatien am Meer. Alles prima man muss das nur genau planen. 

Hab zwar kein garten , aber mein Hund würde eingehen und hätte einen psychischen Knall , wenn ich ihn zwei Wochen alleine lasse und nur zum lösen in den garten bringen würde, bzw. wenn das noch der Nachbar macht, der eigentlich kein Bock drauf hat.

So jetzt habt ihr mehrere Möglichkeiten, 

1.) einen Trainer ins Haus holen. Der euch allen mal den richtigen Umgang mit Hunden zeigt, der euch zeigt was ein Hund brauch. Und der euch sagt warum die Hunde bellen. Weil sie gestresst gelangweilt , gefrustet, unterfordert, keine Aufgabe haben . Deswegen bellen eure Hunde. Vermutlich aus alles Sachen gleichzeitig. Aber das kann ein Hundetrainer euch sagen, der sich gut mit der Körpersprache von Hunden auskennt. 

Oder 

2.) Hunde abgeben in liebevolle Hände die wissen was ein Hund brauch. Und niemand wieder einen anschaffen. Bei euerer Geschichte und der Einstellung deiner Mutter 

***zweit Hunde los werden, weil sie die ganze Zeit bellen, und neuen kaufen***

Ihr Solltet ganz auf das halten eines Hundes verzichten. Sonst wird ein weiteres Tier verkorkst. 

Du bist ja kein klein Kind mehr mit deinen 12 Jahren. Gestehe dir mal ein, oder frage dich selbst . Was ist das beste für Hunde? 

Haben eure Hunde unter diesen Haltungsbedingungen ernsthaft ein schönes Leben bei euch? 

Wenn sie nie spazieren gehen dürfen? Jetzt stell dir nur mal was vor. Du gibst die Hunde ab in Hände die sich einfach mehr mit Hunden beschäftigen. Die bekommen täglich ihren Auslauf 2-3 Stunden, dürfen mit anderen Artgenossen toben,  werden artgerecht gehalten und die Hunde wären nicht alleine. 

Und dann ververgleiche das mit euch. Da muss man sich eingestehen , das es die Tiere wohl möglich wo anders besser haben. Und genau da fängt tierliebe an. Zu wissen was das beste für das Tier ist, und ja das kann auch ein schmerzlicher Abschied sein. Oder das man eben nicht als Hundehalter geeignete seid. 

Denk mal darüber nach und wie berechtigt ist die Anzeige? Auch wenn es der gleiche Nachbar war, ist das auch zurecht. Wer lässt seine Hunde auch 2 Wochen Ohh sorry 12 Tagen alleine, ohne das sich jemand richtig um die Tiere kümmert. 

 

Antwort
von TheFreakz, 64

Du mit deinen 12 Jahren brauchst hier nicht rumschreien. Fakt ist, die Hunde sind nicht gut erzogen wenn Sie die ganze Zeit bellen oder sind es nicht gewohnt alleine zu bleiben. Außerdem hast Du keine Ahnung wenn Du sagst, es sind Pekinesen und Sie sind in einem großen Garten und mit Ihnen muss man nicht spazieren gehen. Ich hoffe deine Mutter gibt beide Hunde ab und holt sich keinen neuen.

Und ja, wenn man sich ein Tier holt widmet man sein Leben diesem Tier! Immerhin ist es ein Lebewesen um welches man sich kümmern muss. Wir haben 3 Hunde und ich verzichte freiwillig auf den Urlaub wenn die Hunde nicht mit können. Oder ich gebe Sie zu jemanden, der wirklich Ahnung von Hunden hat, Sie halten kann und auf den die Hunde hören.

Antwort
von Jessii1606, 39

Einen Hund lässt man nicht alleine Zuhause, wenn man in Urlaub fährt!
Entweder man nimmt ihn mit, gibt ihn zu Bekannten oder Freunden oder sucht sich eine Pflegestelle / Pension für diese Tage...

Es ist egal, ob Ihnen Jemand Futter & Wasser bringt.. Ob sie genug Auslauf haben... Ein Hund ist kein Kaninchen oder Katze...

Ich würde dir bei solchen Dingen einen privaten Trainer ans Herz legen. Der dir Einzelstunden mit den Hunden gibt. Da lernst du dann auch eine Menge, wie du dich mit deinen Hunden zu verhalten hast, ich glaube nämlich du hast überhaupt keine Ahnung, wie man mit so einem Tier umgeht!

Antwort
von dogmama, 56

ne Lösung damit sie irgendwie nicht mehr so viel bellt

Hunde abgeben und keinen mehr anschaffen!

wenn man keine Zeit hat und Urlaub wichtiger ist als die Tiere, dann darf man sich keine Tiere halten. 

So einfach kann man das Problem lösen!

Kommentar von TheFreakz ,

Raste doch nicht so aus ^^ Wenn man sich einen Hund zulegt, muss man das! Aber dass Du das mit deinen 12 Jahren kannst, bezweifle ich. Und nein, ihr behandelt die Tiere anscheinend nicht besser, da Du denkst Sie müssen nicht spazieren gehen wenn Sie im Garten sind. Das kannst Du auch garnicht beurteilen, immerhin kennst Du uns garnicht und hast keinen Plan wie wir unsere Hunde halten.

Antwort
von LottaLou, 63

So, ich bin übrigens gerade im Urlaub. Habe meinen Hund selbstverständlich dabei. Denn ich tu meiner Hündin lieber eine sieben stündige Bahnfahrt an, als sie allein Zuhause zu lassen. 

Man sollte sich dessen bewusst sein, welche Verantwortung man sich ins Haus holt, bevor man sie sich ins Haus holt. 

Wäre ich ein Nachbar gewesen, dann hättet ihr bereits keine Hunde mehr! So etwas macht mich unglaublich wütend und traurig. Du solltest darüber nachdenken eher deine Mutter weg zu geben anstatt die Hunde. 

Antwort
von Hardware02, 81

Ihr solltet überhaupt keine Hunde halten! Wie kommst du überhaupt auf die Idee, man könnte einfach zwei Wochen in Urlaub fahren und die Hunde zu Hause lassen?

Antwort
von Mignon4, 109

Sage deiner Mutter, dass Tiere keine Wegwerfartikel sind, die man grundlos entsorgt. Wenn eure Hunde unentwegt gebellt haben, dann ist es EUER Verschulden gewesen. Hier seid in Urlaub gefahren, ohne euch weiterhin ausreichend um die Tiere zu kümmern.

Deine Mutter ist als Tierhalterin überhaupt nicht geeignet. Der nächste Hund, der sich nicht so benimmt, wie deine Mutter es möchte, wird dann wieder entsorgt und so geht es immer weiter???

Am besten ist es, ihr gebt beide Tiere ins Tierheim, wo man ein gutes Zuhause für sie finden kann. Das ist bei euch ganz offenbar nicht der Fall. Schafft euch bitte nie wieder Tiere an! Sie sind kein Spielzeug!

Antwort
von CeliBeee, 30

Bitte gib die Hunde weg. Du kannst sie keine zwei Wochen alleine lassen! (Meinetwegen 12 Tage kommt aufs Gleiche hinaus). Is ja schön und gut wenn der Nachbar sie füttert aber das ist noch lange kein "Kümmern". Hunde brauchen Kontakt liebe und Pflege. Und anscheinend ist dein Nachbar unfähig. Gib am besten gleich beide Hunde weg wenn ihr euch nicht kümmern könnt.

Kommentar von CeliBeee ,

Zu deinen Kommentaren : ,,Soll ich jetzt mein ganzes Leben den Hunden widmen..."
Was kaufst du dir auch Hunde wenn du sie nicht mit in den Urlaub nehmen willst oder dich gescheit kümmern möchtest? Bitte gib sie weg dann musst du dir über sowas keine Sorgen mehr machen und deine Hunde werden dann glücklich sein anders als bei dir wo sie nicht artgerecht behandelt werden. Esseiden du möchtest das deine Hunde so ein Leben haben. Ich hoffe sowas wird mal mit dir gemacht. Dann fährt deine mutter 2 Wochen weg lässt dich alleine und dein Nachbar bringt dir essen. Darfst einmal am Tag in den garten und sonst nix. Das hättest du verdiehnt.

Antwort
von NEONBLAUPINK99, 104

Du hättest schon längst mal in die hundeschule gehen sollen und deine mutter spinnt doch den einen weggeben um sich dann nen neuen zu kaufen.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 91

sorry was???

ihr habt Urlaub gemacht und eure Hunde alleine zuhause gelassen, 2 Wochen lang?????

Was hat der Nachbar zu gesperrt??? bzw vergessen zuzusperren??

Wenn ich das richtig verstanden habe ist deine Mutter genau das was man einen Tierquäler nennt,wenn das so stimmt!! Da sollte gar kein Tier mehr gekauft werden, sondern eine Therapie in Betracht gezogen werden, welche Lücke sie glaubt zu schließen mit ihren Hundeverschleiß....

Kommentar von milaask ,

Wir haben sie in ihrer GROßEN Hütte gesperrt und das auch nur uber die nacht und alleine auch nicht sonder unser nachbar hat auf sie aufgepasst

Kommentar von jww28 ,

tja dann würde ich den Nachbar das nicht mehr überlassen, da er sich ja offensichtlich doch nicht drum gekümmert hat, sonst hättet ihr nun keine Anzeige wegen den Bellen. 

Hunde müssen übrigens menschlichen Umgang haben, mindestens zweimal täglich Gassi geführt werden um Sozialkontakte zu haben und ausgelastet werden. Als Rudeltier akzeptieren sie den Menschen als Chef, ist der aber nicht da,sind die Hunde einsam und schutzlos, was dann eben so ein Verhalten auslöst, wie das Dauerbellen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Alleine in die Hütte gesperrt? Das ist nicht kümmern. wer weiß, wie lange und wie oft der Nachbar sie eingesperrt hat. Bitte gebt die Hunde ab, wenn ihr so unzuverlässige Halter seid un dholt euch keinen neuen.

Kommentar von TheFreakz ,

Ein großer Garten bringt einem nichts, die Hunde müssen trotzdem raus und bewegt werden!! Auch Pekinesen brauchen genügend Auslauf und Beschäftigung. Bitte gebt die Hunde in gute Hände ab! Und brüll hier nicht rum. Kannst die Wahrheit anscheinend nicht akzeptieren

Kommentar von jww28 ,

ach das ist ein Troll, die macht sich grad ein Spaß daraus Tierfreunde auf die Palme zu bringen....ich glaube kaum das jemand ernsthaft so unterwegs ist ;)

Kommentar von TheFreakz ,

Die Kleine ist erst 12 ^^

Kommentar von jww28 ,

jep das unterstützt mein Verdacht von Ferienlangeweile, hab damals als Kind auch Unsinn gemacht, Scherzanrufe waren es damals, heute werden Leute im Internet aufs Korn genommen um sich über den Shitstorm zu belustigen den man damit auslöst.

Kommentar von TheFreakz ,

Bei mir waren es Klingelstreiche. Ist aber auch noch nicht so lange her, bin erst 17.

Antwort
von MaschaTheDog, 17

Bin auch im Alter von dir,habe auch zwei Hunde und bin gerade im Urlaub und die eine Hündin ist zu Hause geblieben (kein Platz im Auto,sie ist nicht so lange Fahrten gewohnt (sind fast 30 Stunden lang nach Russland gefahren) und sie nimmt eigentlich jeder den man fragt,den großen eben nicht und er ist ziemlich lange Fahrten gewöhnt.)

Meine Oma ist gerade in Deutschland und wohnt in der Zeit,in der wir im Urlaub sind sozusagen bei uns,nur Nachts ist sie nicht da (aber in der Nacht ist sie sowieso immer alleine,da die die Treppen nicht laufen kann :/ (also der Hund )

Also alles schön und gut.

Nun ja,jetzt kommen wir mal zu dir.

1. IHR seit für den Hund verantwortlich und müsst schauen dass es dem Hund nie an was fehlt und der Hund nicht leidet. Was IHR anscheinend noch nicht einmal hinbekommt.

2. JEDER Hund muss mind. 3 Stunden lang am Tag rauß,egal was man vorhat.

3. JA man muss sein ganzes Leben dem Hund "opfern" zumindest die Zeit,in der man den Hund bei sich hat.

4. ein Garten ersetzt keinen Ausgiebigen Spaziergang.

5. Man sollte ja wohl die Verantwortung tragen,für das,was man sich ins Haus holt.

6. Ihr habt es nicht verdient ein Tier bei euch zu halten,bzw das Tier hat es nicht verdient bei euch zu sein...

Selbst mit 12 sollte man doch wohl etwas über Hunde wissen und bereits einen großen Teil der Verantwortung übernehmen.

Ich würde auch lieber mit Freunden raus gehen,Eis essen,Schwimmen usw. Als jeden Tag 5 Mal mit den Hunden raus zu gehen (einzelnd und zusammen (meine Mutter geht auch genauso oft wie ich raus)),aber ich weiß genau,dass meine Hunde die Türe nicht selber auf machen und ne Runde laufen,deswegen müssen die Freunde halt alleine gehen oder warten,die können sich nämlich um sich selber kümmern,die Hunde nicht.

Wenn man Tiere liebt,übernimmt man auch gerne die Verantwortung dafür und beschäftigt sich auch gerne mit Ihnen. 

Ihr seit einfach nur Abschaum....Die Welt und die Tiere haben sowas nicht verdient...

(Sorry für den Ausdruck aber es geht in diesem Fall nicht anderst)

Und man kann sich genauso gut auch mit Hunden beschäftigen und mit ihnen Raus gehen, es muss nicht immer nur laufen sein. ich z.b gehe auch mit beiden Rad fahren,Inliner fahren und ab und zu kommt das Skateboard mit. 

Ok,ich bin jetzt fertig.

Gebt die Hunde einfach ab.

Hattet ihr ja sowieso vor.

Euch sind sie ja anscheinend nichts wert.

Und holt euch keine neuen.

Dann könnt ihr so oft und lange ihr wollt in den Urlaub fahren.

Antwort
von Bitterkraut, 64

Ihr habt die Hunde 2 Wochen allein gelassen? Hoffentlich hat der Nachbar wirklich eine Anzeige gemacht und das Veterinäramt kümmert sich demnächst um eure Hunde.

Leute, die ihre Hunde 2 Wochen allein lassen (was heißt, der Nachbar hat sie weggesperrt?) sollten keine Tiere haben, gar keine.

Was willst du jetzt von uns hören? Der Hund wird immer bellen, wenn er sich verlassen fühlt, und das zu recht. Das problem habt ihr verursacht, nicht die Hunde. Schämt euch und gebt bitte beide Hunde ab, die haben euch ncht verdient.

Antwort
von juergen63225, 82

eine Hund alleine zu Hause lassen ? Das geht mit einer Katze, die ist zufrieden in Ihrem Revier wenn für Futter, Wasser und Katzenklo gesorgt ist. 

Ein Hund ist ein Rudeltier, der braucht den Bezug zum Menschen oder zu anderen Hunden. Die haben kein Problem 2 Wochen in einer anderen Familie zu verbringen, aber Hunde den ganzen Tag alleine ist Tierquälerei .. da hilft keine Hundeschule da wäre eine Hundehalterschulung angebracht !!! 

Ich kann nur raten .. im Sinne der Tiere und der Nachbarn: abgeben ! Und keine Hunde mehr anschaffen !

Kommentar von Bitterkraut ,

Auch eine Katze ist nicht zufrieden, wenn sie 2 Wochen allein gelassen wird, Auch Katzen sind soziale Tiere, andernfalls würden sie sich ja nicht an Menschen anschließen.

Antwort
von BellAnna89, 80

Wenn eure Hunde keine Aufmerksamkeit hatten, 2 Wochen lang, dann haben sie selbstverständlich auch 2 Wochen lang durchgehend gebellt. Das ist Tierquälerei in meinen Augen. Die armen Dinger haben Glück, dass kein gänzlich entnervter Nachbar sie mit Gift gefüttert hat. Gebt sie weg und legt euch ein Aquarium zu, als Bildschirmschoner!!!

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 31

Wie du bereits an den ganzen Antworten hier gelesen hast:

1. Man lässt seine Hunde nicht 12 Tage allein daheim, egal ob sich jemand darum kümmert oder nicht.

2. Hör mit deinen Großbuchstaben auf

3. Unabhängig von allem: Deine Mutter entscheidet, ob und wie viel Hunde ihr habt.

4. Ich hoffe nur, dass es bei euch auf "Keine Hunde" rausläuft...

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 47

es gibt sehr wenig gruende, eine uralub ohne hunde zu planen.

wenn man schon meint ein famileinmitgleide -odergar 2 wie bei euch. zurueck zu lassen, muss man da fuer eine gute betreuung sorgen!

fuettern udn wegspreren wie das wohl euer nachbar gemacht hat ist keine gute betreuung!

ein hund leidet , unter der trennung und derschlechten versorgung. 

ic hoffe, das veterinaermat nimmt euch die hunde weg und untersagt euch weitere hundehaltung.

deine mutter ist unfaehig hunde zu halten und zu erziehen. es fehlt ihr an freundlichkeit und empathie.

 

Kommentar von Mignon4 ,

es fehlt ihr an freundlichkeit und empathie.

.... und Verantwortungsbewußtsein.

Antwort
von TheFreakz, 126

Wieso fährt man in den Urlaub wenn man die Hunde nicht mitnehmen kann und anscheinend niemanden hat, der wirklich darauf schaut? Da seit ihr selber Schuld. Kann der Hund überhaupt alleine bleiben?!

Am besten gebt ihr den Hund in gute Hände ab.

Kommentar von TheFreakz ,

Und holt euch keinen neuen.. Außerdem versteht man dich nicht wirklich, schreibe ordentlicher.

Kommentar von milaask ,

weil man muss nicht immer mit den Hund in dem Urlaub fahren und unser Nachbar hat passt immer auf unsere Hunde auf wenn wir mal nicht da sind

Kommentar von KaeteK ,

Dann schafft euch keine Hunde an...Entweder man mach dort Urlaub, wo man die Hunde mitnehmen kann oder man bringt die Hunde in eine Tierpension, wo sie gut versorgt werden. Ich hoffe, der Vermieter verbietet euch die Hundehaltung.lg

Kommentar von jww28 ,

Hunde verpflegen ist aber schon was anderes als Blumen gießen, der Nachbar scheint ja nur die Hunde besucht zu haben???

Kommentar von milaask ,

 SOLL ICH JETZT MEIN GANZES LEBEN HUNDEN WIDMEN NNNNNEEEIIINNNN UND VTL BEHANDLE ICH MEINE HUNDE BESSER ALS DIE 5 ANDERE KOMMENTARER

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, wenn man Tiere hat, widmet man sich denen auch. Wenn man in Urlaub fährt, sorgt man für einen gute Betreuung, das hab ihr nicht getan, andernfalls hätten die Hunde nicht dauernd gebellt.

Und dein Geshcrei hier kannst du dir sparen, was für Antworten hast du denn erwartet?

Bitte gebt beide Hunde ab.

Und wenn du zu jung bist, um die Hunde slebst zu halten, dann ist es auch nicht dein Verschulden, aber das deiner Mutter. Nicht das der Hunde.

Kommentar von KaeteK ,

Ja, was denkst du denn? Darum sollte man, wenn man sich einen Hund anschafft genau informieren. Ich hoffe, dass sich jetzt was tut und die Hunde in gute Hände kommen. Wenn ich da sehe, wie das meine Tochter mit ihren Hunden handhabt, dann liegen da Welten dazwischen. Ihr Urlaub, nur mit ihren Hunden oder sie geht erst gar nicht in Urlaub. lg

Kommentar von TheFreakz ,

Das sollte man aber, wenn man sich einen Hund anschafft!
Und nein, das tust Du nicht. Immerhin fahre ich nicht ohne die Hunde in den Urlaub, wenn Sie anscheinend nicht alleine bleiben können! Und Du bist erst 12.

Kommentar von KaeteK ,

Da scheint wohl die Mutter überfordert zu sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community