Frage von JessiJustin, 104

Schneeballwerfer erwischt aber hab Ich keine Rechte und wie zukünftig verhalten?

Bei jedem Schneefall habe Ich das Glück das meine Fensterscheiben von Jugendlichen 14 bis 16 Jahren immer wieder beworfen werden. Heute hatte Ich das Glück zwei Schneeballwerfer zu erwischen rannte hinterher und konnte zu mindestens einen festhalten. Meine Frau verständigte dann die Polizei die sagten Sie würden jemanden schicken. Mittlerweile kamen dann 5 Freunde von dem Jungen. Diese begannen sofort Mich und meine Frau zu beschimpfen und zu beleidigen. Der Junge war so frech und sagte Mir Ihm würde eh nix passieren da seine Mutter Polizistin ist. Die Mutter kam sprang aus Ihrem Auto und sagte sofort Ich soll Ihren Sohn los lassen und Sie würde Mich Anzeigen da Ich Ihn nicht festhalten dürfte schließlich ist die scheibe nicht zerbrochen. Natürlich hab Ich die Scheibe nicht erst auf Schäden untersucht sonst wären die Jungs wie immer weg gewesen sein sonder musste doch erst einmal davon ausgehen das dort vom Splitt oder änlichem Schäden entstanden sein können oder ??? Meine Frau erkundigte sich bei der Polizei wo die Kollegen bleiben und man sagte Ihr nun plötzlich das die Polizei wegen sowas nicht kommen würde. Die Mutter des Werfers sagte Mir dann noch frech die Jungs könnten immer wieder auf meine Scheibe werfen solange keine Schäden sind hätte Ich halt pech. Wie soll Ich Mich denn da bitte zukünftig verhalten und hab Ichbda wirklich null Rechte ???

Antwort
von Meister111, 6

Hallo JessiJustin,

selbstverständlich hast du nicht "null" Rechte.

Fraglich ist, ob du den/die Jungen einfach festhalten darfst. Dies lässt sich jedoch relativ leicht bejahen, denn hier ist §127 StPO vermutlich einschlägig. Demnach hast du das Recht die Person bis zur Feststellung ihrer Personalien (durch die Polizei) festzunehmen. Dies wird im Recht als ein Rechtfertigungsgrund bezeichnet. Vor einer Anzeige hast du also vermutlich nichts zu befürchten. Fraglich ist allerdings, welche Rechte von Dir (oder einem anderen) hier verletzt worden sein könnten. Unter anderem wäre zu prüfen, ob eine versuchte Sachbeschädigung nach § 303 III StGB hier einschlägig sein könnte.

Sofern die Person auch älter als 14 ist, ist sie nach §19 StGB nicht schuldunfähig.

Ob die Mutter nun Polizisten ist oder nicht spielt keine Rolle. Du bist berechtigt die Personalien der Person(en) zu erfahren und ggf. Strafanzeige oder Zivilrechtliche Forderungen geltend zu machen. Weiterhin gilt dies natürlich auch für die Jugendlichen, die dich beleidigt haben (§ 185 StGB).

Ich hoffe ich konnte helfen. :)

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 21

Strafrechtlich ist da überhaupt nichts drin. Selbst der Versuch einer Sachbeschädigung dürfte nicht vorliegen, da kaum eine Beschädigungsabsicht nachgewiesen werden kann. Auch ordnungsrechtlich, der §118 OwiG wurde genannt, trifft nicht zu ( weil es nur dich und nicht die Allgemeinheit betrifft). 

Die Polizei kommt wegen sowas jedenfalls nicht. 

Was vorliegen könnte: eine Eigentums- bzw. Besitzstörung (§§ 862, 1004 BGB). Dagegen kann man zivilrechtlich vorgehen, sogar auf Unterlassung klagen. Notwehr wäre auch zulässig.

Soweit die rechtlichen Möglichkeiten, ob es sich lohnt, diese alle auszuloten, muss jeder selbst wissen. 

Antwort
von Griesuh, 41

Keine Schäden, keine Anzeige. das ist unfug von Kindern und Jugendlichen.

Damit musst du zurechtkommen.

Bei einem Fensterglasbruch sieht das dann wieder anders aus.

Antwort
von YuyuKnows, 44

Natürlich ist es sehr ärgerlich, dass sich Jugendliche so verhalten und aus Langweile gegen die Scheiben fremder Leute werfen! 

Jugendliche (ich bin ja selber eine) lieben halt Nervenkitzel und in Gruppen machen sie die dümmsten Sachen! 

Ich selber hab auch auf fremde Fenster geworfen :) Das war aber nicht aus dem Grund, dass wir die Bewohner nicht mochten - sondern nur wegen dem Gefühl etwas Verbotenes zu tun! Kaputt machen wollten wir nie etwa (obwohl ich eine Vase zertrümmert habe...egal).

Du kannst die Polizei nicht rufen - diese Jugendliche "spielen" ja eigentlich rum und so ein Fenster müsste sogar einen kleinen Steinhagel standhalten. Erst wenn wirklich Sachbeschädigung vorliegt darfst du das Wort Polizei in den Mund nehmen.

Da sie anscheinen nur einen Kieker auf euch haben, würde ich sie einfach ignorieren. Sie werden einen Tag lang bestimmt dein Fenster terrorisieren, aber es hört schneller auf, als es anfängt - sie wollen euch ärgern! Und wenn du dich zurück ärgerst: dann hast du natürlich verloren.

 Außerdem: NEIN! Niemals fremde Kinder festhalten : du willst bestimmt auch nicht, dass irgendjemand aus Wut deine Frau anfasst?! Da kannst du selber ganz böse Strafen bekommen und die Mutter des Kindes hat dann das Recht dich bei der Polizei zu verpetzen. Du darfst nicht handgreiflich bei fremden Kindern werden, egal wie sehr sie dich ärgern!

Wie gesagt: es sind nur Kindern - die wollen Ärger! Ich wollte es auch und wenn man mich laut angeschnauzt hat, da fand ich das super klasse und hab am nächsten Tag den gleichen Mist nochmal gemacht, weil es Spaß machte!

Gib ihnen keinen Grund dich zu ärgern: du bist älter und "erfahrener" (darüber kann man auch diskutieren). ;)

Kommentar von peoplelife ,

Man darf sie festhalten bis die Polizei eintrifft, da der Versuch einer Sachbeschädigung vorliegt und das nicht zum ersten Mal.

Kommentar von YuyuKnows ,

Dann bitte zeig mir diese Gesetzesstelle!

Also wenn jemand meinen Bruder packen würde, weil er einen Schneeball geworfen hätte, dann würde ich den Erwachsenen erstmal eine Standpauke halten, bevor ich zu meinen Bruder übergehe! 

Niemand hat das Recht ein Kind mit groben Händen anzufassen, egal wie alt es ist!

Kommentar von peoplelife ,

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_303.html


Und in dem Fall darf man den Täter festhalten bis die Polizei kommt.

Damit ist die Diskussion für mich beendet.


P.S. Festhalten heißt nicht in den Schwitzkasten nehmen etc....sondern ihm am Tatort halten bis die Polizei eintrifft, hat nichts mit Körperverletzung oder sonst was zu tun.

Kommentar von YuyuKnows ,

Aber es liegt keine Sachbeschädigung vor? Man kann nicht so vorschnell handeln!

Kommentar von Nitarius ,

Aber der Versuch alleine ist strafbar, steht jedenfalls im Gesetz.

Kommentar von Meister111 ,

Hallo YuyuKnows,

ich versuche mal etwas Licht in die Dunkelheit zu bringen. "Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen." Demnach bist du durchaus berechtigt die Person festzuhalten. Hierbei handelt es sich strafrechtlich gesehen um einen Rechtfertigungsgrund. Dieser lässt sich in §127 StPO finden. Das Zitat stammt aus Abs. 1.

Damit es noch etwas klarer wird definiere ich noch den Begriff Tat: Eine Tat ist jedes strafrechtlich relevante Verhalten, welches den Tatbestand einer Strafnorm zumindest rechtswidrig i.S.v. § 11 Abs. 1 Nr. 5 StGB verwirklicht. Auf frischer Tat betroffen ist der Täter, wenn er bei der Erfüllung eines Straftatbestandes oder unmittelbar danach am Tatort oder in dessen unmittelbarer Nähe gestellt wird.

Für den oben genannten Fall greift dieser Rechtfertigungsgrund durchaus und daher kann man hier durchaus so handeln. 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von peoplelife, 40

Die ist Polizistin? Dann aber eine mit keiner Ahnung.

Seit wann sagt die Polizei, das die kinder hinwerfen wollen wo sie möchten? Vor allem an Stellen wo schnell was zerbricht. Und du darfst si festhalten bis die Polizei kommt, ob was kaputt ist oder nicht, der Versuch zählt und das sie das ja öfters machen sowieso.

Wegen was soll man dich anzeigen? So lange du ihn nicht einsperrst ist es nicht verboten ihn festzuhalten. Außerdem, wenn die so mit einem reden, dann können sie das ja auch der Polizei so sagen.

Auch wenn es die Mutter ist, muss sie das ganze wie eine Polizistin regeln und kann nicht einfach damit drohen einen anzuzeigen. Ich glaube nicht das sie Polizistin ist. Du hättest mit dem festhalten keine Straftat begangen.

Antwort
von FachGoldAnwalt, 44

Für eine Polizistin hat die Mutter aber eine ziemliche asoziale Einstellung. Du darfst weiter die Polizei rufen. Aber nicht den Notruf 110 bei sowas wählen.

Strafrechtlich kann hier durchaus der Versuch einer Sachbeschädigung nach § 303 StGB vorliegen. Es ist möglich, dass ein fester Schneeball, hart geworfen, eine Fensterscheibe durchaus zerstören kann.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__303.html

Auf jeden Fall haben sich diese asozialen Menschen einer Ordnungswidrigkeit nach § 118 OwiG ( Belästigung der Allgemeinheit ) schuldig gemacht. Entsprechendes solltest du anzeigen.

https://www.gesetze-im-internet.de/owig_1968/__118.html

Kommentar von peoplelife ,

Zumal die Kinder das ja nicht nur einmal machen, sondern regelmäßg.

Antwort
von chanfan, 48

Wie wäre es, wenn du und deine Frau, beim nächsten mal einfach mal lockerer werden. Irgendwie habe ich das Gefühl, das ihr wohl schnell gereizt seit.

Und mal ehrlich. Wegen Schneebällen am Fenster macht man nicht so einen Aufriss. Das ist stark übertrieben. Da ist der nächste Vorfall mit den Kiddys vorprogrammiert.

PS.: Ist das dein Account oder ist der Beitrag hier überhaupt ernst zu nehmen?

Kommentar von peoplelife ,

Ich hätte nicht die Polizei gerufen, sondern wäre mit dem Knüppel hinter denen hergerannt wenn die bei mir eine Scheibe einwerfen würde, was sie damit ja provozieren.

Kommentar von chanfan ,

Vielleicht könnt ihr euch beide mal treffen. Ihr kommt sicherlich gut miteinander aus. :)

Kommentar von peoplelife ,

Man kann die Polizei rufen und den Jungen festhalten. Ds ist das Recht, das man in dem Fall hat.

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

people:  Mit einem Knüppel hinterher gelaufen?

Das kann, je nachdem was du dabei für Wörter verwendest, eine strafbare Bedrohung nach § 241 StGB und/oder ( bei Anwendung des Knüppels ) eine gefährliche Körperverletzung nach § 224 StGB darstellen.

Kommentar von peoplelife ,

In Deutschland kannst du eh für jeden Kram angezeigt werden. Früher wurde in der Erziehung geschlagen, was leider heute bestraft wird.

Außerdem haben die zu viel Schiss und hauen schon ab, wenn du nur nach denen schreist.

Kommentar von chanfan ,

Wieso "leider"?

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

was leider heute bestraft wird.

Sonst ist mit dir alles in Ordnung? Das Züchtigungsrecht wurde viel zu spät, aber zum Glück überhaupt, im Dezember 2000 abgeschafft und durch § 1631 BGB ersetzt.

Gewalt ist fast nie gerechtfertigt. Scheint als schreibe ich mit einem Menschen, wo vor dem Wort "Menschen" nicht die Assoziation "Plus" hin gehört.

Kommentar von YuyuKnows ,

Ich hoffe, dass Personen wie du einen Mindestabstand bei Kindern einhalten müssen...

Kommentar von peoplelife ,

Hmhmhm, leider falsch gedacht :) Ich sehe doch wie diese Welt langsam verendet.

Die Jugendlichen sind heute nur noch asozial und frech, bestes Beispiel ist diese Frage und dann darf man als Mutter oder Vater dem Kind nicht mal eine Backpfeife verpassen, wenn man rausbekommt was sie anestellt haben.

Ich bin selbst 17, also denkt von meinem Beitrag was ihr wollt. Ich sehe was auf Feiern, in Schulen und sonst so abgeht, ihr nicht.

Die Erwachsenen sehen alles nur von außen und bekommen meist nicht mit was sie für Kinder haben. Aber wie heißt es so schön. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ;) Kann man ja an dieser Geschichte wunderbar erkennen.


Diskussion für mich beendet.

Kommentar von YuyuKnows ,

Dann herzlichen Glückwunsch: du bist ziemlich übersäuert. Trotzdem hoffe ich, dass man dich von Kindern fern hält.

Du bist auch ein Grund, weshalb "diese Generation den Bach runtergeht": weil du ein Teil davon bist!

Und damit beweist du mir: mit Gewalt kannst du anscheinend deshalb perfekt umgehen, weil du sie selber erlebt hast. 

Bitte akzeptiere es einfach nicht, dass man Kinder schlagen sollte, wenn sie etwas schlechtes tun. Denn das ist der falsche Weg. Sonst enden sie so wie du...

Kommentar von chanfan ,

Die Jugendlichen sind heute nur noch asozial und frech

Das wurde in meiner Jugend auch schon behauptet und ist Blödsinn.  Mittlerweile bin ich 55 Jahre alt und meine Erfahrung ist, das es nur darauf ankommt, wie man als Erwachsener mit den Jüngeren umgeht. Nur weil ich der ältere bin, habe ich nicht das Recht respektlos den Jüngeren gegenüber zu sein. Ich halte das so: Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. Was ich nicht will, das mach auch nicht mit anderen.

Was mich leider wundert ist, das du erst 17 Jahre alt sein willst. ich habe die ganze Zeit gedacht das du auch so ein älterer Miesepeter bist.

Falsch gedacht.

Antwort
von Daguett, 30

Mal ne andere Frage.....was hast du denn mit den Jungs gemacht, das sie immer wieder Schneebälle auf dein Fenster werfen?.....Die werden bestimmt auch ihre Gründe gehabt haben, von allein kam das bestimmt nicht.

Und das nutzen die einfach aus.

Kommentar von chanfan ,

Endlich mal einer, der nicht nur ließt, sondern sich auch noch Gedanken dazu macht. :)

Kommentar von peoplelife ,

Jugendliche brauchen keine Gründe. Sowas kommt dabei raus, wenn sie versuchen zu denken ;)

Kommentar von Daguett ,

Wieso Gedanken?...ich war selber mal klein, und habe mit Schneebällen meine Nachbarn geärgert, aber die Polizei hat deswegen trotzdem keiner gerufen.

Kommentar von peoplelife ,

Klein verstehe ich als 11,12..aber nicht als 16^^ Da sollte man genug Verstand in der Birne haben. Mit 12 habe ich das auch gemacht, Ärger bekommen und es dann nicht mehr gemacht.


Antwort
von WTHGE, 33

Man kann es vielleicht als Belästigung gelten lassen wenn die Kinder das oft machen denn ich denke wenn man die Polizei anruft und sagt das die Kinder immer werfen müssen die eine Streife vorbei schicken 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten