Frage von Mslayer91, 396

Schneeballsystem oder doch seriöser Nebenverdienst?

Also ich bin durch Zufall auf getmyads gestoßen und wollte mal eure Meinung zu solch Trafficnetzwerken.

In der Regel versprechen Diese durch Schneeballprinzip an viel Geld heran zu kommen.Man soll Paks/Refs kaufen, akktivieren und zusehen wie diese Stündlich Geld generieren.Weiterhin erhält man Provisionen für Angeworbene Mitglieder und deren Einkäufe Prozentual.

Sprich kennst du 1000 Leute und alle Kaufen über deinen Link etwas bekommst du Geld(Provision). Das ganze geht so weit, dass man wiederum von den Angeworbenen, Angeworbenen Mitglieder ebendfalls Provisionen erhält.

Was haltet ihr dafon? Jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Bei dieser Plattform wird damit geworben, nicht nur über Schneeballprinzip Geld zu verdienen, sondern auch 1 % täglicher Umsatz von allen gekauften (werbepakete).

Ich habe mich vergangenen Abend regestriert und auf Gut Glück ein Token erworben.dieser hat in ca 10h um die 22 Cent erwirtschaftet, ohne das ich etwas getan habe.Er beib 600 Tage bestehen und würde Laut meiner Rechnung:

22Cent / 10h = 2,2 Cent2,2 Cent x 24h = 52,8 Cent pro Tag52,8 Cent x 600 Tage = 316,8€ nach Ablauf des Tokens(600Tage) (Werbepaketes) erwirtschaften. (44,75€ pro Werbepaket)

Also ich finde das recht erstaunlich und werde das weiterhin im Auge behalten.

Was ist eure persönliche Meinung dazu? Mit Vorsicht genießen oder ruhig als Möglichkeit nutzen für ein Passives Nebeneinkommen?

mit freundlichen Grüßen

Mslayer91

Antwort
von JTKirk2000, 271

Ein Schneeballsystem bedeutet, dass man nur dadurch Geld bekommt, dass man Andere mit ins System einbringt und diese dann etwas kaufen, wofür man dann Provision bekommt.

Diese Anderen, so genannte Affiliates stehen dann in der Downline und es werden zwei Ebenen berücksichtigt, wo man entsprechende Boni bekommen kann, wenn diese Affiliates in den erwähnten zwei Ebenen Werbepakete (so genannte Token) kaufen. Anhand meines Screenshots kannst Du erkennen, dass ich noch keinen Affiliate in meiner Downline habe und daher auch noch keine Provision bekommen konnte. Dennoch habe ich allein durch die Rückvergütung (ich stehe mit etwa 2 Monaten jedoch noch ziemlich am Anfang) bisher etwa 478 US$ zurückbekommen und davon 450 US$ bisher reinvestiert.

Wenn GetMyAds ein Schneeballsystem wäre, also ausschließlich durch Provisionen Rückzahlungen ermöglicht, wäre ich vermutlich schon gebannt worden, da ich dann bisher dem System eigentlich mehr geschadet als genutzt hätte, doch dem ist offenbar nicht so und folglich ist es kein Schneeballsystem.

Es nennt sich eher zutreffend Revshare oder Revenue Sharing, was Begriffe sind, nach denen man leicht googeln kann.

Die 1000 Token sind auch eher nur eine Orientierungshilfe, wie ich durch eine Support-Unterhaltung herausfand. Es ist zutreffend, dass man gleichzeitig "nur" 1000 Token aktiv haben kann, aber in dieser Hinsicht gilt die Aktivität nicht den 600 Tagen, sondern der Aktivität der gekauften Werbung, also beispielsweise entweder den 200 Klicks oder 2000 Views. Nehmen wir einmal an, dass jeder Token diese 200 Klicks oder 2000 Views innerhalb eines Tages erreicht. Dann kann man insgesamt in Bezug auf die Rückvergütung nicht nur 1000 Token, sondern 600000 laufen lassen, wenn man irgendwann soweit ist. 

Das bedeutet dann, dass man 150000 US$ pro Tag zur Auszahlung zurückbekommen kann und 150000 US$ für Reinvestition pro Tag reserviert sind. Bei einem Werbetoken kam ich sogar innerhalb von etwa 38 Minuten auf die vollen 200 Klicks, also je nachdem wie beliebt die Werbung ist, die man schaltet, ist dies sogar noch weiter ausbaufähig, aber darum geht es hier ja nicht, sondern ob es ein Schneeballsystem ist. Dazu hatte ich ja bereits oben schon etwas geschrieben, wonach ich, wenn es ein solches Schneeballsystem wäre, schon längst gebannt worden wäre, da ich mittlerweile so viel reinvestiert habe, wie ich insgesamt an eigenem Kapital eingebracht hatte, denn von mittlerweile 18 gekauften Token hatte ich insgesamt 9 durch Überweisung bezahlt und die anderen 9 durch Reinvestition erhaltener Rückzahlungen und ich werde vermutlich im Anfang der kommenden Woche den 19. Token durch Reinvestition, und den 20. um die Monatsmitte ebenfalls durch die Rückvergütung bezahlen und nicht einen einzigen weiteren Cent durch Überweisung aufbringen müssen, bis ich im November oder spätestens Dezember kommenden Jahres voraussichtlich insgesamt 1000 Token erreicht haben werde und mich dann weiter steigere, bis ich 1000 aktive Werbungen gleichzeitig irgendwann allein durch Reinvestition erreiche. Wenn ich aber insgesamt 1000 Token gleichzeitig habe, werde ich beginnen, den auszahlbaren Teil vermutlich wöchentlich abzubuchen und spätestens dann wird sich zeigen, ob ich gebannt werde - da keine Affiliates - oder ob da alles rechtens ist.

Nun aber zum Screenshot (dass dieser aktuell ist, kann man ja an der Uhrzeit und dem Datum erkennen):

Antwort
von verwirrtesmausi, 214

immer wenn damit geworben wird, dass man toll verdient, ist es unseriös

Antwort
von rodney2016, 194

getmyads ist meiner Meinung nach nicht lukrativ.. Ich kenn da deutlich bessere Projekte und Seiten. Wenn du an einem Erfahrungsaustausch interessiert bist, meld dich einfach mal per PN.

Antwort
von apophis, 261

Schon bei der Erwähnung, dass mit dem Schneeballsystem geld verdient wird, sollten bei Dir die Alarmglocken läuten.
Das Schneeballsystem ist in Deutschland (und fast überall anders auch) verboten und das aus gutem Grund.
Bei dem System verdient nur der Ersteller Geld. Allen anderen wird dies auch versprochen, natürlich nur, wenn sie dafür bezahlen.
Grob gesagt wird Geld rumgereicht, am Ende haben alle weniger als zuvor und der Ersteller des Systems eine goldene Nase.

Also Finger weg davon, es ist nicht nur illegal, sondern Du wirst auch betrogen.

Kommentar von Mslayer91 ,

das Schneeball ist eine sache die andere ist; das du durch erworbene Token (werbepakete) geld passive generriest..das ist so ziemlich das einzigste was mich intressiert.
die Möglichkeit von Werbepaketen Passive am markt mitzuverdienen

Kommentar von SirKermit ,

"das du durch erworbene Token (werbepakete) geld passive generriest."

In solchen Systemen wird nichts generiert, das lebt nur davon, dass andere Geld einzahlen und davon die vorhandenen Teilnehmer etwas erhalten. Es lebt nur solange, solange immer wieder neue Teilnehmer frisches Geld einbringen.

Aber das werden solche Teilnehmer nie begreifen. Gier frisst Hirn!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Aber das werden solche Teilnehmer nie begreifen. Gier frisst Hirn!

Ich habe einige meiner Youtube-Videos mit aktiven Werbetoken verlinkt und dabei festgestellt, dass zwar nicht alle Klicks auch zu Videoklicks führten, aber dennoch ein gewisser Anteil vorhanden war. Etwa 20 bis 40 % der gezählten Klicks bei GMA führten auch zu entsprechend gezählten Klicks bei Youtube laut der jeweiligen Videoanalyse.

Es ist also nicht so, dass ich es nicht auch getestet hätte mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Derzeit verwende ich ein offenbar für meine Werbung besseres Video, wodurch zumindest beim ersten Versuch der entsprechende Token nach nur 38 Minuten seine 200 Klicks erreicht hatte, wovon allerdings leider nur 4 Klicks auf Youtube externen Quellen zugeordnet wurde, was aber nicht unbedingt viel zu heißen hat, weil GMA angeblich auch auf Youtube wirbt, wobei man dann bis zu 73 Klicks noch dazuzählen kann.

Auch eine recht neutrale Seite ( https://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de/revshare/getmyads.php ) stellt GetMyAds zwar als Risiko-Kapitalanlage dar, aber eindeutig nicht als Schneeballsystem und mit Hilfe dieser Seite und Videos anderer Youtuber habe ich mich über GMA schlau gemacht, bevor ich bei GMA selbst angefangen hatte.

Kommentar von apophis ,

Alleine die Punkte, dass der Geschäftsführer nicht ausfindig zu machen ist, die Firmenadresse auf den Seychellen angegeben ist (obwohl deutsche Seite) und es keine Tranzparenz gibt woher die Klicks überhaupt generiert werden, sollte Dich mehr als Stutzig machen.

Kommentar von JTKirk2000 ,

In meinen Youtube-Videos zu GMA bin ich auch darauf eingegangen, was den Geschäftsführer angeht und den Firmensitz. Allerdings habe ich mich bei denselben Videos auch auf bisherige eigene Erfolge und auf den anderer Youtuber berufen, die bereits weit mehr Fortschritte gemacht haben (beispielsweise schon durchgeführte Abbuchungen und stärkere Fortschritte dank Boni für Tokenkäufe der Affiliates).

Das mit der Transparenz könnte in der Tat besser sein. So zum Beispiel aufzuzeigen, wo tatsächlich und nachweislich die Werbung zu sehen ist, sodass es für den Käufer der Werbepakete kontrollierbar ist und bestenfalls sogar, dass gezeigt wird, wann auf welcher Seite ein Klick auf die Werbung durchgeführt wurde. 

Es ist nicht eine rein deutschsprachige Seite und die angewandte Währung sind US$. So viel also zu Deiner Behauptung, dass es sich um eine "deutsche Seite" halten solle. Zur Auswahl an Sprachen stehen dabei noch (also neben Deutsch) zur Verfügung: Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Türkisch. Was bringt Dich daher auf die Idee, dass es sich um eine deutsche Seite handelt? Die Endung der Webadresse ist zudem "com", und nicht etwa "de".

Kommentar von apophis ,

Auf die Idee, dass es eine deutsche Seite ist, brachte mich einfach die Tatsache, dass mir die Seite auf deutsch angezeigt wurde.
Eine Sprachauswahl macht zwar deutlich, dass die Seite nicht nur deutschsprachige Länder als Zielgruppe hat, ändert aber nichts an vorhandenen Tatsachen.

Die Seite ist u.A. für den deutschsprachigen Markt ausgerichtet, die Seite wurde für diese Zielgruppe angepasst. Das bedeutet, dass für diese Seite das deutsche Gesetz gilt und dieses verbietet ein Schneeballsystem.
Für die französische Seite gelten die Gesetze Frankreichs, wie es da mit der Gesetzgebung zum Schneeballsystem aussieht, kann ich aber nicht sagen.

Dass da ein .com am Ende der Domäne steht, ändert daran nichts. Es heisst nichteinmal, dass es sich nicht um eine deutsche Seite handelt.
.com ist nicht keine Länderspezifische Domäne (wie .de es ist), wie viele denken, es wird weltweit genutzt. Heisst auch Du kannst Dir eine .com Seite erstellen.
Über das .com kannst Du eine Seite also keinem Land zuordnen.

Ungeachtet dessen liegt der Firmensitz immernoch auf den Seychellen, ein kleiner Inselstaat. Solche Staaten werden gerne von unseriösen Firmen ausgewählt, weil die gesetzliche Verfolgung dorthin sehr schwierig, wenn nicht nahezu unmöglich, ist.

Antwort
von tDoni, 198

Du willst Geld verdienen ohne zu arbeiten?

Dann mach dein Hobby zum Beruf!

Alles andere ist Abzocke, Illegal, Betrug oder du wirst zum Mittäter. Oder eben eine Kombination davon.

Wenn dir eine Firma verspricht, du bekommst für's nichts tun Geld dann muss das einen Haken haben. Das kann nicht anders sein!

Wenn es schon irgendwo heißt Schneeballprinzip und du hast da noch nicht aufgehört zu lesen, kann ich dir nicht weiter helfen.

Niemand verschenkt irgendetwas!

Antwort
von Gaskutscher, 219

Hast du da einen Werbelink verwendet?

So oder so: Wenn ein Unternehmen mit so einem Satz wirbt:

»Nach kurzer Zeit ein tägliches Einkommen von bis zu 500 $«

Dann fällt mir dazu ein:

Das kann wohl kaum seriös sein.

Kommentar von Mslayer91 ,

Ja habe ich, mir geht es auch nicht um das schneeball prizip sondern eher über die Möglichkeit von Werbepaketen Passive am markt mitzuverdienen. dieses Anwerben ist nur Nebensache..was ich aber akktive nicht betreibe.

Kommentar von Gaskutscher ,

Sobald du auch nur einen einzigen Werbelink ausbringst -> aktives Anwerben.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Und eben das habe ich nicht gemacht, siehe meinen Screenshot in meiner Antwort.

Antwort
von Strolchi2014, 238

Bei solchen Schneeballsystemen  verdienen immer nur die "Erfinder" dieser Sachen. Es mag sein, dass du in der ersten zeit verdienst, das wird sich aber ziemlich bald erledigt haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community