Frage von grandefinale, 18

Schmerzmittelabhängigkeit bei Schmrzpatienten und Drogensüchtigen?

Hallo, es geht um die Behandlung mit Schmerzmitteln, der Opioidklasse. Opioide sind synth. erzeugt u.a. gehört Heroin, Morphin usw. dazu. Wenn jemand an einer Krankheit leidet, die mit starken Schmerzen verbunden ist, wird ihm mit hoher Wahrscheinlichkeit so ein Mittel verschrieben, mit der Nebenwirkung der Abhängighkeit. Drogensüchtige haben die Möglichkeit, einen Entzug machen zu können, Schmerzpatenten jedoch nicht. Ist dann bei Schmerzpatienten die Abhängigkeit nicht als Krankheit zu werten, so wie es bei Drogensüchtigen gemacht wird?

Antwort
von Rockuser, 12

Natürlich hat auch ein Schmerzpatient die Möglichkeit einen Entzug zu machen.

Die meisten Leute die nach einer Schmerztherapie Süchtig sind, sind geistig aber so Stabil, das sie den Entzug mit Hilfe eines Arztes selber schaffen.

Antwort
von Illusionsbild, 3

Ich habe nach einer Operation Opiate bekommen und monatelang gelitten, auch sonst brauchte ich viel zu viele Schmerzmittel über Jahrzehnte. Eine radikale Ernährungsumstellung und ein Monat Heilfasten in einer entsprechenden Klinik haben mir geholfen, ich bin zum ersten mal zeitlebens frei von Schmerzmitteln und Suchtstoffen... zu denen übrigens auch Zucker und Weissmehl, Aspartam und Co gehören. Der Hausarzt kann sicher weiterhelfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten