Frage von sihnchen, 43

Schmerzhafte Fistel weg bekommen?

Hey Leute ich brauche eure Hilfe. Seit ich schwanger bin hab ich immer wieder Probleme am Zahnfleisch. Aktuell habe ich vorne unten (direkt hinter der Unterlippe) eine sehr schmerzhafte Fistel. Ich hoffe ihr kennt das. Es ist so ein Eiterbläschen das wahnsinnig weh tut. Ich hab schon versucht aufzustechen aber es klappt nicht. Irgendwie geht sie auch nicht weg. Hat jemand Tipps was ich tun kann? Danke euch

Antwort
von mariontheresa, 15

Wenn es eine Aphthe ist hilft Kamillentee, oder Pyralvex aus der Apotheke. Die Tinktur mit einem Wattestäbchen auftupfen. Du kannst auch zum Zahnarzt gehen, der kann auch was drauf tun.

Eine Fistel käme von einem vereiterten Zahn. Ich hoffe nicht, dass das bei dir der Fall ist.

Kommentar von sihnchen ,

Ich meinte natürlich eine Aphte. Wir in Lsterreich sagen meistens Fistel dazu. Aber der Zahn selbst hat nichts.

Kommentar von Deichgoettin ,

Es ist bestimmt "bloß" eine Aphthe, die treten während einer Schwangerschaft sehr häufig auf.

Kommentar von sihnchen ,

Ja leider. Würde mich ja nicht stören, wenn sie nicht so schmerzhaft wäre

Antwort
von julius1963, 23

Lauwarme Kamillenteespülungen helfen garantiert. Behalt immer kleine Schlucke so lange im Mund, wie es geht und wiederhole das Ganze.

Kommentar von sihnchen ,

Ok danke. Ich versuchs

Antwort
von ShatteredSoul, 22

Das könnte auch eine Aphte sein. Das geht normalerweise von alleine weg. Dauert in der Regel 2-3 Tage.

Kommentar von sihnchen ,

Ich habs jetzt schon seit Samstag. Aber irgendwie wirds nicht besser. 😞 und es tut so weh weils genau hinter der unterlippe auf diesem Bändchen liegt. Und das bewegt sich ja ständig mit

Kommentar von ShatteredSoul ,

Ja, ich kenne das. Ist echt nervig. Aber der Tipp mit den Kamillenteespülungen ist echt gut.

Kommentar von sihnchen ,

Ja echt zum ausglippen diese Dinger. Ich versuch das mal. Mal schauen obs hilft

Antwort
von LotteMotte50, 3

Ich hatte mal eine Bekannte die hatte auch dieses Problem auch sie hat versucht es selber auf zu machen half leider nicht musste weg operiert werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community