Schmerzensgeld ist das nicht Prostitution?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Schmerzensgeld wurde ja nicht freiwillig herausgegeben, sondern nach Straftaten, wobei die Prostituierten es ja meistens freiwillig machen und dann das Geld bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also gute frage ich versteh was du damit sagen willst nicht mal verkehrt so kann man es auch sehen aber denke das würde nur prostis verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzensgeld bekommt man von der Person, die einem körperlichen Schaden zugefügt hat. Das ist ein Ausgleich für erlittene Schmerzen, sowohl physisch, als auch psychisch. Was das mit Prostitution zu tun haben soll, solltest du mal erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gamin9Fr3akZ
08.06.2016, 21:37

Ja okay die frage hat sich jz geklärt weil ich dachte da beides körperlich ist kann man das so annehmen .

0

Also ich bekam Schmerzensgeld nach einem unverschuldetem Autounfall was hat das jetzt mit Prostitution zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gamin9Fr3akZ
08.06.2016, 21:35

nein du wirst dafür das du z.b. geschlagen wirst bezahlt . Aber man bezahlt ja auch für Prostitution daher hab ich gedacht das das vllt so ähnlich gilt

0
Kommentar von luca1401
09.06.2016, 21:05

Ah ok

0

Zitat: "Prostitution ist ja wenn man für Körperliche Sachen bezahlt wird."

Prostitution bedeuetet Geschlechtsverkehr gegen Bezahlung und nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Blödsinn. Manche Leute kommen auf echt bescheuerte Ideen

Prostitution ist ja wenn man für Körperliche Sachen bezahlt wird.

Nein,. Prostitution ist die Ausübung von Sex gegen Geld. SONST NIX°

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kannst Du auch Arbeit mit Schmerzensgeld vergleichen, das ist ja auch eine körperliche Sache, oder Rad fahren. Der Vergleich hinkt gewaltig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe noch nie darüber nachgedacht. Aber irgendwie nicht. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wort Prostitution ist klar definiert;

Die Prostitution ist die  Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt.

Also nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bedenkt das nicht alle freiwillig ihren Körper verkaufen ist das schon eine art "Schmerzensgeld"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung