Frage von springpony28, 125

Schmerzen/Abknicken in der Kniekehle - Nervenentzündung?

Hallo :-)

vorab: ich weiß, dass keiner eine Ferndiagnose stellen kann! Aber vlt. hatte jmd. schon so etwas Ähnliches und keine seine "Erfahrung" sagen.

Seit knapp 6-8 Wochen ist es so, dass ich bei Belastung einfach mit dem linken Knie wegknicke und dabei einen Druck- aber auch eine Art Ziehschmerz direkt in der Kniekehle empfinde, der danach noch anhält (es ist definitiv auszuhalten, weshalb ich auch noch nicht zum Arzt bin). Oft ist es so, dass dieses Gefühl kommt, wenn ich das Knie lange nicht bewegt habe, sprich im Unterricht oder bei einer Autofahrt von mind. 20min. sitzen musste, belaste ich dann als erstes das linke Knie, knicke ich einfach weg und das passiert mir öfters, weil ich einfach nicht drandenke.

Ich denke nicht, dass das zusammenhängt, aber seit September 2015 habe ich ununterbrochen Kopfschmerzen. Ich war bei vielen Ärzten und körperlich bin ich gesund, das Thema ist für mich jetzt abgehakt gewesen.

Mein Gedanke war jetzt, das es evtl. eine Entzündung von einem Nerv ist, der durch das linke Bein verläuft und jetzt anfängt, leichte Probleme zu bereiten und ich den Schmerz dann dort fühle, weil es im Knie empfindlicher ist (eventuell hängen die Kopfschmerzen damit auch zusammen, da die Nervenbahnen ja immer zum Kopf führen). Das ist jetzt nur eine blöde Theorie einer 17 jährigen und ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob es das gibt. ;-) Der beste Weg wäre jetzt, zum Orthopäden zu gehen, ich weiß .... Habt ihr irgendwelche Ideen, was das ungefähr sein kann??? Ich mache viel Sport; Fitness, Ausdauer, Klettern, Reiten, hatte aber keinen schlimmen Unfall, das kam einfach so, weshalb ich Bänder oder anderes eigtl. ausschließen kann.

Danke an die, die sich das alles durchgelesen haben! :-)

Antwort
von Andreawidmer, 91

Es könnte sein, dass du dir das Knie verdreht hast und es kaum gemerkt hast. Das könnte das Kreuzband sein, ich spreche da aus Erfahrung ich hatte das auch manchmal, dass mein Knie wegknickte vorallem beim Fussball. Bis mir mein Trainer mal gesagt hat ich solle das abklären lassen, bin dann zum Arzt gegangen und der hat mir die schockierende Diagnose mitgeteilt, dass das Kreuzband gerissen sei. Das beudeutet einige Wochen Krücken und lange keinen Sport mehr, es kann auch was anderes sein, aber das Kreuzband liegt bei deiner Beschreibung am Nahe liegendsten. Zu deiner Aufmunterung, ich habe mir Gestern beim Meisterschaftsmatch, wohl einen Bänderriss zugezogen. Heute morgen konnte ich noch normal laufen mit wenig Schmerzen und jetzt kann ich es kaum mehr aushalten. Ich muss so noch bis am 16 Uhr Sportunterrichten........

Kommentar von springpony28 ,

Oh das tut mir Leid! Gute Besserung und Danke für den Beitrag! :-)

Tut das dann nicht doller weh, wenn da das (Kreuz)Band gerissen ist oder nur schon überdehnt ist? Oder kann man trotzdem normal gehen und ist nur bei manchen Dingen eingeschränkt? 

Kommentar von Andreawidmer ,

Bei einem Riss des Kreuzbandes, tun meist nur einzelne Bewegungen weh, aber klar es könnte auch überdehnt sein. Es ist halt schwierig mit einer Prognose geh lieber zum Arzt

Antwort
von somi1407, 80

Klingt nach einem Instabilitätsproblem. Vielleicht Meniscus oder Bänder (an-)gerissen. Das kann auch ohne Trauma passieren. Einer bekannten von mir ist der Meniscus gerissen, als sie sich in den Schneidersitz gesetzt hat.

Wenn du dich auf ein Bein stellst, leicht dabei das Standbein beugst und dann das Knie drehst, tut es dann weh? (Thessalytest)

Kommentar von springpony28 ,

Danke für deinen Beitrag! :-)


Das Drehen tut nicht weg, nur das Beugen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community