Frage von kanakonda24, 41

Schmerzen weit links in der mitte vom Rücken .Zuvor schmerzen in der linken leiste und links unten vom bauchnabel .?

Hallo leute Mich plagen seit 3 Wochen schmerzen die sich im Laufe der Zeit verändert und in anderen Bereichen meines Körpers stattfinden. Zu allererst wurde ich vor 3 Wochen krank. Ich wachte mit bauchkrämpfen im mittleren oberbauch auf also über den bauchnabel. Dann fing es an ich übergab mich mehrmals und hatte flüssigen stuhlgang mehr mals am Tag. Dazu kam fieber und ca um Mitternacht Kopfschmerzen. Ich habe natürlich versucht soviel wie möglich zu trinken und Zitronen pur gegessen. Am nächsten Tag ging es mir wieder gut , allerdings merkte ich in der Nacht das ich links vom bauchnabel unregelmäßige schmerzen bekam , die waren aushaltbar jedoch sehr lästig. Ich ging also zum arzt der untersuchte mit Ausübung von Druck im kompletten bauch Bereich aus . Jedoch konnte nichts festgestellt werden. Die Schmerzen kamen und gingen auch schließlich wann sie wollten und niemals bei Druck. Dann wanderte der Schmerz auch noch in die linke leiste , manchmal kam dann noch ein Schmerz im linken hoden. Der jedoch wieder nach 1 tag verschwand. Dies passierte ca. Innerhalb von 8 Tagen. Ich ging von einer darm Infektion oder Blinddarm entzündung aus. Natürlich untersuchte ich mich selber durch Druck auf verschiedenen Bereichen meines Bauches. Rechts vom bauchnabel fiel mir ein Schmerz ein der jedoch bei Druck im Rücken stattfand. Ich ging von der rechten Niere aus. Wahlmöglich richtig gelegen. Denn am nächsten Tag nach warm Haltung des rücken , verschwand dieser Schmerz wieder aber der Schmerz in der linken leiste war noch vorhanden. Nach 1 -2 tagen kam dann ein weiterer Schmerz links unten im Rücken dazu. Jetzt lag meine Vermutung auf nierenstein. Ich trank weiterhin übermäßig viel hatte weiterhin viel Bewegung wie Radfahren schwimmen und hüpfen . Die Schmerzen links in der leiste gaben auch dann nach . Ca . 2 1/2 wochen nach dem ich krank wurde. Aber die schmerzen im linken rücken unten wurden schlimmer. Ich bin mir nicht ganz sicher, ich meine aber ein klappern in der Klo Schüssel gehört zu haben , während des uriniierens. Die Schmerzen wurde nun auch dort weniger innerhalb von 2 tagen. Also lag ich wohl mit dem nierenstein richtig . Doch dann passierte ein weiterer Schmerz der sich nun über den alten Schmerz im Rücken stattfand. Also im linken rücken ungefähr in der Regionhöhe wo die Rippen anfangen. Nun habe ich dort aktuell schmerzen . Gestern ging mir es den ganzen Tag gut , nur ein mulmiges Gefühl noch halt . Dann am Abend fing der Schmerz wieder an im Rücken in der mitte links. In meiner Ernährung habe ich seit dem Krankwerden viel auf Zucker verzichtet , das rauchen aufgehört und noch mehr Gemüse und Obst gegessen. Ich trinke seitdem sehr viel Wasser. Verzichte auf Süßgetränke und einigermaßen auf schwarztee . Jedoch bin ich auch Leidenschaftlicher schwarztee Trinker und den Verzicht nur schwer aushaltbar. Den Verzicht versuche ich wegen dem nierenstein hinzunehmen der da war oder noch etwas da ist . ich bin dankbar für jede antwort!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von FelixFoxx, 18

Geh zum Arzt, statt selbst herumzudoktorn!

Antwort
von Purplez, 30

Doofe Frage, aber hast du mal daran gedacht zum Arzt zu gehen?

Kommentar von kanakonda24 ,

Ja ich wollte das noch dazu schreiben hat leider nicht gepasst. Ich befinde mich zurzeit in der Türkei und meine Auslandsversicherung die ich bei der AOK gemacht habe , ist mittlerweile abgelaufen. Ich war natürlich im krankenhaus und wollte mich dennoch untersuchen lassen . Jedoch wurden dort Geldsummen genannt  die ich nicht begleichen kann , dazu fehlt mir das nötige Budget. 

Kommentar von Purplez ,

sind Die schmerzen noch aushaltbar oder würde sich ein Krankentransport nach Deutschland lohnen? Bist du überhaupt krankenversichert?

Kommentar von kanakonda24 ,

Krankenversichert bin ich und ja die schmerzen sind aushaltbar bisher war es nicht so , sodass ich sagen müsste ich muss dringend zum arzt oder Krankenhaus weil es sehr Schmerzt. Im Gegenteil ich konnte die schmerzen gut aushalten und bin auch zum Krankenhaus gegangen weil es mir einfach lästig ist und ich einfach nur normal wieder alles genießen möchte. Zu meiner Person ich bin männlich und 24 Jahre alt. Aber die Männlichkeit kann man ja schon aus dem Text entnehmen :D 

Kommentar von Purplez ,

wie viel zeit vergeht denn ab jetzt noch bis du in Deutschland behandelt werden kannst? Denn wenn du schreibst das die Geldsumme enorm ist, denke ich mal das du operiert wirst.

Kommentar von kanakonda24 ,

2 wochen liegen noch vor mir ... Naja der Geldbetrag wurde nicht spezifisch beredet. Nur fängt das röntgen schon bei 100 türkische lira an und die Dame am Empfang sagte das es nach weiteren Untersuchung weitere Kosten anfallen können/werden . Die Dame wusste auch nichts zu meiner krankheitsgeschichte.  Sie sagte aber jedoch nur zur Info das man sich halt ohne die türkische t.c Versicherung und die Auslandsversicherung  bis zu kosten von 1000 lira und höher anfallen könnten.

Kommentar von Purplez ,

Das musst du jetzt halt selber abwägen, du kannst doch deine Versicherung telefonisch verlängern, oder bietet das die AOK nicht an? Also ich würde versuchen so schnell wie möglich eine Behandlung durch einen Arzt vorzunehmen. Mehr kann ich dir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Der Schmerz könnte alles mögliche bedeuten. Ferndiagnosen sind schwer zu stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community