Frage von lansing1990, 45

Schmerzen unter der Achsel?

Hallo community, ich habe seit 2 tagen schmerzen in der achselhöhle . NUn frage ich mich kann dies was schlimmes sein oder doch einfach nur ein kleiner unterirdischer pickel für mich fuhlt sich das geschwollen an aber ich weis es nicht habe heute schon beim doc angerufen und der hat mir für morgen ein termin gegeben nun weiß ich nicht da ich ein weig angst habe in solchen situationen habe mich bei google informiert dort wird einen ja gleich die hölle gesagt krebs pfeifrisches drüsen fieber und alle sowas aber ich fühle mich nicht fiebrig somit denke ich mal das es sowas nicht sein würd kennt sich da jemand aus oder hat eine ahnung was das sein kann ich bin ein mann 26 mfg bitte keine dummen antworten ich meine das geschriebene ernst

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 21

Google ist gerade in Gesundheitsfragen immer ein sehr, sehr schlechter Ratgeber. Da steht wirklich zu 90% nur Müll und ein Laie kann nicht unterscheiden, was da jetzt richtig und was falsch ist. Wie Du ja selber bemerkt hast, macht einem das nur noch mehr Angst, aber bringt einen überhaupt nicht weiter.

Versuche Dich heute abzulenken ... gehe nach draußen oder triff Dich mit Freunden und warte einfach den morgigen Arzttermin ab. Meistens ist die Ursache sehr viel harmloser, als man denkt.

Da kannst Du leider wirklich nicht mehr machen, als abzuwarten.

Das einzige, was mich immer wieder wundert ... wieso braucht man für einen Hausarztbesuch einen Termin? Ich kenne keinen Hausarzt, wo man nicht einfach ohne Termin in die Sprechstunde gehen könnte. Bei meinem Hausarzt braucht man nur dann einen Termin, wenn man zu bestimmten Vorsorgeuntersuchungen kommt oder irgendwelche Anträge ausgefüllt haben möchte ... also für Termine, welche mehr Zeit in Anspruch nehmen. In Akutfällen wie bei Dir jetzt, kann man jederzeit während der Sprechstunden zum Hausarzt gehen.

Wenn Du solche Angst hast, dann gehe noch heute zu Deinem Hausarzt. Der wird mit Sicherheit eine offene Sprechstunde für Notfälle haben. Da muss man dann lediglich etwas mehr Wartezeit mitbringen, aber ich glaube nicht, dass man Dich abweisen wird.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und gute Besserung. Ist bestimmt alles sehr viel harmloser, als Du Dir jetzt denkst. Viel Glück

Kommentar von lansing1990 ,

Ich war gerade beim doc der mir sagte es ist ein angeschwollenen Lymphknoten Ich solle das WE abwarten und dann zu einen Chirurgen Falls es nicht Besser ist Danke für die nette Antwort PS Jetzt stellt man sich die Frage Ohne medi oder so direkt zum Chirurgen was Soll man Da 

Kommentar von Sternenmami ,

Zum Chirurgen soll man deshalb, weil dort eventuell eine Probe entnommen wird, um festzustellen, wieso dieser Lymphknoten geschwollen ist. Das kann z.B. aufgrund einer Entzündung geschehen.

Medikamente gibt man deshalb nicht einfach so, weil man ja überhaupt nicht weiß, wieso der Lymphknoten geschwollen ist. Man bombardiert da nicht einfach so den Patienten mit Antibiotika zu, ohne überhaupt zu wissen, ob eine bakterielle Entzündung vorliegt. Daher geht man eben zum Chirurgen, damit dieser anhand einer kleinen Probenentnahme (da wird mit einer Nadel in den Lymphknoten reingestochen und durch Unterdruck etwas Gewebe angesaugt ... ist nicht schlimm) feststellen kann, wo die Ursache der Lymphknotenschwellung liegt.

Jetzt warte aber erst mal ein paar Tage ab. Vielleicht wird die Schwellung von ganz alleine weniger und alle Aufregung war umsonst. Meistens hilft sich der Körper sehr gut selber.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort
von Ljvjna, 17

Das habe ich auch manchmal, meistens wenn ich etwas sehr enges anhabe und es unter den Achseln sehr am Körper ist. Geht bei mir in der Regel nach 2-3 Tagen weg :) aber was auch manchmal vorkommt, ist das so ein Gefühl nach oder vor der Regel stattfindet. Oder das deo ist schuld :) 

Also mach dir nicht so ein großen Kopf darüber. Das wird schon alles und gute Besserung :) 

Antwort
von FlorianBln96, 27

Bei google sollte man nie nach Symptomen suchen. das sind ja nur gesammelte Informationen, die oftmals nicht stimmen. 

Ich denke vielleicht könnten es geschwollene Lymphknoten sein, dass sich  dein Immunsystem gerade gegen etwas währt.

Kommentar von lansing1990 ,

Ich war gerade beim doc der mir sagte es ist ein angeschwollenen Lymphknoten Ich solle das WE abwarten und dann zu einen Chirurgen Falls es nicht Besser ist Danke für die nette Antwort

Antwort
von Mignon5, 17

Bitte nicht gleich in Panik geraten und schon gar nicht im Internet etwas über Krankheiten lesen. Dann bildet man sich nämlich sehr leicht ein, dass man die Symptome für eine bestimmte Krankheit hat. :-)

Die Schmerzen können viele Ursachen haben. Laien im Internet können dir leider nicht helfen. Wenn du hier beispielsweise unterschiedliche Meinungen liest, kannst du gar nicht beurteilen, was richtig oder falsch ist. Im Zweifelsfalle machst du dich nur selbst verrückt.

Du hast morgen einen Arzttermin. Warte also ab, zu welcher Diagnose der Arzt nach der Untersuchung kommt.

Alles Gute!

Antwort
von magnite, 16

Hatte ich auch mal und dachte schon panisch an Krebs. Es stellte sich heraus dass das Deo Schuld war. Benutzt du vllt. Deo wo Aluminiumsalze enthalten sind?

Seitdem ich darauf achte, dass diese Salze nicht im Deo enthalten sind hab ich es nie wieder bekommen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community