Frage von Blubbpaule, 45

Schmerzen rechts neben halswirbelsäule?

Ich bin eben aufgewacht, aufgestanden, und habe dann gemerkt das ich meinen kopf HÖCHSTENS 30 ° nach rechts drehen kann, dann folgt ein extrem starke schmerz gleich rechts neben der halswirbelsäule.

Wenn ich versuche den kopf nach rechts zu lehnen, kommen diese Schmerzen sogar sofort und noch unendlich viel heftiger. Nun stellt sich mir die frage: Nerv eingeklemmt, oder einfach verlegen? Und was tut man am besten? Ich bin nicht jemand der wegen jedem kram zum Arzt rennt, sondern erst geht wenn ich das gefühl hab ich sterbe wenn ich es nicht tue.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von user8787, 18

Versuche es erstmal mit Wärme. Ich denke das ist ein muskuläres Problem und sollte sich mit Wärme und Dehnung (Bewegung) bessern. 

Kommen mehr Symptome hinzu (kribbeln in den Händen und Schwäche der Arme) dann solltest du einen Artz konsultieren. 

Gute Besserung. 

Kommentar von Blubbpaule ,

Ja daran hab ich auch schon gedacht. Ich befasse mich ja viel mit Biologie und Chemie, und hatte demnach schon die Vermutung das ein Nerv nicht unbedingt sein muss. Und generell sollte man immer bei Tauben Gliedmaßen, oder wenn sie besonders schwach sind, sofort einen Arzt konsultieren.

Kommentar von user8787 ,

Ein Nerv- Problem im Bereich HWS meldet sich sehr heftig. 

Antwort
von voayager, 11

Es kann ein eingeklemmter Nerv sein, oder verspannte Nackenmuskeln, oder aber eine Nervenwurzelreizung.

Dehne deine Muskeln, neige deinen Kopf zur entgegengesetzten Seite des Scvhmerzes, so dass so größtmögliche Dehnung entsteht. Nutze zudem Wärme und Salben.

Kommentar von Blubbpaule ,

Also jetzt nach knapp einem Tag kann ich sagen es muss schon heftiger sein. Ich lese überall das man bei verspannung den Kopf in die richtungen ein bisschen bewegen soll, aber ich kann nichts(!) in richtung rechts machen. Höchstens 30 ° nach rechts drehen, aber ich kann ihn überhaupt garnicht nach rechts neigen. Das ist mit unnatürlich, fast bewusstlos machenden schmerzen verbunden, nachdem mir immer kurz schwindelig ist. Der schmerz zieht ziemlich heftig bis oben rechts hinten in den Kopf rein dann. Nach links funktioniert alles einwandfrei, so ziemlich 100%ig schmerzfrei. Ich kann mit gewissheit sagen, das sich rechts neben meiner HWS ein harter "Knoten" oder wie ich es nennen soll befindet. Auf jedenfall ist es auf meiner linken seite dort weich, auf meiner rechten jedoch hart und schmerzvoll. 

Kommentar von voayager ,

Der Knoten ist eine Myogelose.

Antwort
von Chumacera, 21

Ob du dich nur verlegen hast oder ob ein Nerv eingeklemmt ist, beides ist sehr unangenehm.

Meistens bekommt man das aber durch Wärme wieder weg. Leg da einfach mal ein Heizkissen drauf, dann sollte es besser werden. Du kannst auch eine Schmerztablette nehmen, dann spürst du den Schmerz nicht so und machst eher natürliche Bewegungen mit deinem Hals. Auch so wird die Beweglichkeit leichter wieder hergestellt.

Falls du bis morgen keine Besserung spürst, gehst du zum Arzt.

Kommentar von Chumacera ,

P.S. Du kannst dich auch einfach eine Weile unter die heiße Dusche stellen. So bekommst du auch Wärme in den Nackenbereich und die Verkrampfung löst sich. Danach geht es dir sicher besser.

Antwort
von xXTaronXx, 6

Kann ess sein das es bei dir kalt ist denn dann kann es sein dass es über den Tag weggeht aber sollte es nach 1-2 Tagen nicht besser werden empfehle ich dir zum Arzt zu gehen

Antwort
von Otilie1, 15

also erstmal eine weile ein wärmekissen auflegen , dann legst du dich auf mit dem  bauch auf einen tisch und lässt den kopf einfach so runterhängen wie es dir möglich ist. versuche ganz sanft hin und her zu pendeln. immer wieder mal machen und gut warm halten. wenn es besser wird die nächste zeit etwas sachte mit dem kopf drehen, wenn nicht geh zu deinem arzt

Antwort
von xXTaronXx, 13

Hast du auf dem Sofa geschlafe und worauf hat dein kopf gelegen

Kommentar von Blubbpaule ,

Nein, normal im Bett. Auf meinem Kissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten