Frage von LAGS18, 78

Schmerzen nach Blasenentzündung Erfahrungen?

Hallo, Ich habe schon seit einer sehr langen Zeit jeden Monat eine Blasenentzündung und war schon bei vielen Ärzten worauf ich in dieser Frage aber nicht eingehen möchte sondern meine Schmerzen danach. Selbst wenn die Blasenentzündung weg ist habe ich schmerzen nach dem Wasserlassen welche etwa 2-3 Stunden anhalten der Urologe meinte, dass würde von der Schleimhaut kommen, die sehr gereizt von den vielen BE's ist und schon viele Frauen hätten darüber berichtet das es nicht mehr wie zuvor ist, nun meine Frage ob Jemand das gleiche Problem hat und was man dagegen machen kann oder wie lange dieses stechen und ziehen nach dem Wasserlassen noch anhält ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von LonelyBrain, 24

Ich habe dasselbe Problem wie du. Meine Blasenentzündung kommt auch immer wieder.

Die Bakterien in deinem Körper können gegen AB's resistent werden.

Ich gebe dir aber aus diesem Grund mal ein paar Tipps wie du Blasenentzündungen vorbeugen kannst und auch ohne AB's besiegen könntest.

Denn ich selbst kämpfe seit einiger Zeit gegen Blasenentzündungen. Seit ich ein paar Mittelchen im Netz gefunden habe bin ich allerdings BE-frei. Ob es davon kommt weiß ich nicht aber ich probiererte einfach alles aus.

  • D-Mannose Pulver (1x tägl. vermischt mit 1 Glas Wasser trinken) Wenn Blasenentzündung vom Sex kommt am besten 1 Stunde vor dem Sex trinken
  • Watex Kapseln 1x tägl.
  • Cranberry-Kapseln 1x morgens, 1x abends - gibts auch mit Kürbis (guck einfach mal bei dm & Co...)
  • sehr viel trinken! Ja den Tipp kennt wohl jeder der schon mal mit einer Blasenentzündung zu tun hatte. Aber mit viel meine ich viel. 2 Liter mindestens und da solltest du Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden.
  • Trinke am besten stilles (!) Wasser, Kräutertees (z.B. Brennesseltee - schmeckt so "naja"... aber hilft) und Nieren- & Blasen Tee
  • GANZ WICHTIG: halte deine Füße warm! Auch nachts!
  • Nach dem Sex spätestens nach 15 Minuten auf Toilette gehen und urinieren. Der Strahl sollte stark sein - es darf nicht nur tröpfeln - so werden Bakterien ausgespült.
  • Auf Toilette immer von vorne nach hinten abwischen. Sollte klar sein aber man weiß ja nie ;-)
  • Auf der Toilette immer Zeit lassen - nicht drücken/pressen - Blase vollständig entleeren lassen
  • Blase möglichst nie zu voll werden lassen - oft genug auf Toilette gehen
  • Unterwäsche täglich wechseln - sollte auch klar sein (keine String Tangas - Unterwäsche aus Baumwolle) 
  • ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel und nicht zu wenig!Intimbereich möglichst mit ph-neutraler Seife waschen oder Wasser - keine Intimsprays oder ähnliches verwenden

Dann gibt es auch noch Homöopathische Mittel die ich aber noch nicht ausprobiert habe:

  • Dulcamara (Folge von Verkühlung und Nässe, wenn nasse Badekleidung nicht gewechselt wurde, Besserung der Beschwerden durch Wärme)
  • Belladonna (plötzlich auftretende , krampfartige Schmerzen beim Wasserlassen, Harndrang; hochrotes Gesicht, Fieber, oft kalte Hände/Füße)
  • Cantharis (schneidende, brennende Schmerzen während und nach dem Wasserlassen, dauernder Harndrang, es kommt nur wenig Urin)
  • Sarsaparilla (Blasenkrämpfe, brennende Schmerzen am Ende bzw. nach dem Wasserlassen, dünner Urinstrahl)
  • Solidago (abklingender Harnwegsinfekt, Nachbehandlung)
  • Pulsatilla (Reizblase,wiederkehrende Harnwegsinfekte, Folge von Unterkühlung, krampfartige Schmerzen, vermehrter Harndrang, weinerliche Stimmung)

(http://www.naturheilmagazin.de/natuerlich-heilen/krankheiten-a-bis-z/blasenentzu...)

Ich wünsche dir viel Erfolg aus dem Teufelskreislauf der Blasenentzündung

ausbrechen zu können. Wenn du ein für dich passendes Mittel gefunden

hast würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen :-)

Antwort
von themermaidwitch, 32

Ich habe das gleiche Problem, war schon bei Hausarzt, Urologen und beim Frauenarzt, aber keiner kann helfen. Ich bringe mich durch indem ich immer viel trinke, die app plantnanny hilft mir dabei. Außerdem trinke ich ab und zu cranberry Saft. Ich gehe sofort nach dem Sex auf Toilette und achte auch meine intimpflege. Ich habe nun bald einen Termin beim Heilpraktiker und hoffe auf eine Lösung von ihm. Kenne jemanden, der das auch chronisch hatte und bei dieser Frau stellte der Heilpraktiker fest das es am Zahn lag, der an der Wurzel entzündet war! Klingt verrückt, aber ihr wurde der Zahn gezogen und sie hat es jetzt nicht mehr. Desswegen versuch du es doch auch, bei manchen Dingen funktioniert die Schulmedizin halt nicht. Ich hoffe auch auf eine Lösung für mich auf diesem Wege.

Kommentar von LAGS18 ,

Bei einem Heilpraktiker war ich auch schon er meinte es liegt an meinen Hormonen was ich nächste Woche untersuchen lasse. Hoffentlich hilft es dir viel Glück ! und hast du sich diese Schmerzen danach selbst wenn die Blasenentzündung weg ist?

Kommentar von themermaidwitch ,

Doch, bei mir ist kein bakterienbefund mehr, obwohl es sich so anfühlt als ob ich noch die Entzündung habe

Antwort
von sternenmeer57, 31

Ich würde das mal im Krankenhaus untersuchen lassen, da sowas schnell  chronisch werden kann. Nimm das nicht auf die leichte Schulter.

Kommentar von LAGS18 ,

ich habe es schon chronisch in Krankenhaus war ich auch schon mein Vertrauen in Ärzte habe ich mittlerweile verloren, da mir keiner hilft

Kommentar von sternenmeer57 ,

Das kann ich mir vorstellen, nur kann ich dir keinen besseren Rat geben.Nimm dir jemanden mit,wenn du zum Arzt gehst und zeichnet alles per Handy auf,ich meine die Antworten auf deine Fragen und verlange mehr Untersuchungen. Unikliniken sind gut ausgestattet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community