Frage von Mutti1211, 157

Schmerzen lindern während dem tattoowieren?

Ich lasse mir in einer Woche mein erstes Tattoo stechen, die Namen meiner Kinder sollen es werden auf meinem Oberschenkel außen.

So langsam kommt die Angst vor der Nadel :D An sich habe ich keine Probleme mit Nadeln, beim Blut abnehmen oder einer Infusion stört es mich kaum. Doch vor der Tattoomaschiene habe ich Respekt.

Ich habe gehört das es helfen soll auf eine ruhige Atmung zu achten und Schokolade zu essen...

Stimmt das und was gibt es noch????

Vielen Dank

Antwort
von Nagaya, 114

Davor gut essen und trinken (Wasser) und es wird sicherlich nicht zu schlimm.

Der Oberschenkel ist auch kein besonders schmerzhafter Bereich (wobei es bei jedem Menschen unterschiedlich ist).

Antwort
von Zuhzu, 101

Ich würde dir raten nimm ein Handtuch und beiße drauf das ist die beste Bekämpfung und versuche dich nicht an zu spannen denke an etwas schönes zum Beispiel an deine Kinder.

Ein Tattoo tut nicht all zu sehr weh man merkt halt die Pikser wie wenn dich einer mit der Nadel kurz pikst.

Noch kurz ich finde das mit den Namen eine tolle Idee.:))

Antwort
von xxinaxx123, 99

Du solltest dich aufjedenfall entspannen und dich ablenken, ambesten mit reden oder Musik hören nebenbei. Einfach nicht auf den Schmerz konzentrieren

Antwort
von huhuu, 92

Mach dir keine Panik! Du wirst merken das es gar nicht so schlimm ist! 

Ich hab abnormal Angst vor Nadeln....also Spritzen....Blut abnehmen....Impfung oder sowas in der Art. Da hab ich echt richtig schiss vor :) 
Aber ich bin...naja...doch relativ stark tätowiert ;) und das ist wirklich kein Problem für mich. 
Es sind zwar Nadeln welche immer wieder in die Haut stechen aber es ist ein ganz anderer Schmerz.
Dadurch das es ja mehrere Nadeln auf einmal sind und diese mehrere 100 mal, oder noch öfter, in der Sekunde stechen, fühlt es sich mehr nach einem kratzen an. 
Kein Alkohol davor ;) keine Tabletten die dein Blut verdünnen.

Antwort
von Harry83, 99

Das Schmerzempfinden, ist natürlich von Mensch zu Mensch verschieden. Es ist unangenehm, aber auszuhalten. Am besten, ist Ablenkung. Unterhalte dich mit dem Tätowierer. 

Vorher gut essen, und viel trinken. 

Antwort
von Tjaich, 82

Oh je das hatte ich auch vor paar Wochen :) 

Ich habe eins am Oberarm machen lassen und ich war soooo mega nervös, habe das Internet durchgestörbert und mich total verrückt gemacht. Einmal stand starke Schmerzen, dann gar keine usw.

Dann saß ich da und die ersten drei Stiche habe ich nicht mal erkannt :) Wollte schon fragen ob er schon angefangen hat. Es war überhaupt nicht schlimm, es sind keine richtige Schmerzen , es ist irgendwie ein guter Schmerz, man kann es nicht beschreiben, aber es ist auszuhalten. Manche Stellen sind schlimmer , über Knochen usw aber auch da ist halt der Druckschmerz usw höher, aber auch auszuhalten. Es gibt ne Betäubungssalbe für ungeführ 30-35 Euro, das war mir zu teuer und habs auch überlebt:) 

Aber Schmerzempfinden ist bei jedem anders, ich habe schon viele Schmerzen gehabt und dieser war einfach nur gut:)

Achja und Oberschenkel ist auch sehr gepolstert und nicht so dünn und auch keine direkten Knochen somit denke ich wird es nicht so krass werden.

Also ich habe nach dem ersten Tattoo immer mehr das Verlangen :) Es ist ein geiler Schmerz

Antwort
von Zuhzu, 59

Hallo Mutti1211 das mit den Antworten regt mich auch auf,auf dieser Plattform das finde ich sehr schade.Rege dich nicht auf ich finde es einfach Klasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten