Frage von Nudelsternchen,

Schmerzen in der Lebergegend? Wie bekomm ich ihn dazu mit mir KH zu fahren?

Mein Freund hat auf einmal und ziehmlich plötzlich Schmerzen in Lebergegend(würde ich jetzt mal Laienhaft sagen)

Er hat gestern ein paar heftige Schläge auch in diese Gegend bekommen...ich mach mir echt sorgen und bin auch nicht der Typ der sowas hier Fragen würde...sondern direkt ins KH fahren würde!

Aber da gibt es ein Problem er ist zurzeit nicht KV ab März erst wieder???

Nun hab ich einen guten Freund von mir angerufen-er würde ihm seine V-Karte zu verfügung stellen, aber er will nicht hat Angst, weil das ist ja betrug!

Wie groß sind die rellen Chancen aufzufliegen oder was können wir sonnst noch tun?

Hat jemand irgenteine Ahnung was das sein könnte...ich mein die Schmerzen?

Hilfreichste Antwort von anjanni,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Er ist zur Zeit nicht KV - kann nicht sein. Seit 1.1. gibt es eine Krankenversicherungspflicht. "Ab März wieder" ist Quatsch: er wird auf jeden Fall Januar und Februar nachzahlen müssen. Dann kann er das auch gleich jetzt machen

und sich sofort zum Arzt begeben!!!

Wer weiß, was da kaputt ist - damit würde ich jetzt wirklich nicht spaßen.

Wenn er jetzt mit akuten Schmerzen ins KH fährt, werden ihn die Ärzte erst mal behandeln (kann sein, daß man einen kleinen Betrag hinterlegen muß, bis die Versicherungssachen geklärt sind - also nimm etwas Geld mit - aber selbst wenn Du keins hast, können sie ihn nicht einfach weg schicken). Die Versicherungsfragen klärt ihr dann in der nächsten Woche.

Kommentar von medic,

dh.. so ist es.. war zu faul zum tippen.. :-)

Kommentar von Nudelsternchen,

er ist nicht versichert!!! schon seid okt 09 lange geschichte aber egal!

Kommentar von lulululukas,

okt 09 ^^

Kommentar von medic,

man ist immer versichert.. und im KH wenn man keine KK hat, wird erstmal alles über die unfallkasse abgerechnet..

Kommentar von anjanni,

Nudelsternchen,

er muß seit 1.1 wieder versichert sein. Da hat er nicht mal die Wahl. Und er wird für Januar und Februar nachzahlen müssen, ob er jetzt zum Arzt geht oder nicht.

Da gibt es ein neues Gesetz.

Klärt das nicht jetzt - fahrt ins Krankenhaus - und häng hier nicht noch länger am Computer rum, damit Ihr nicht noch mehr Zeit verliert!

Klärt das mit der Versicherung in der kommenden Woche, wenn klar ist, was Dein Freund hat!

Kommentar von anjanni,

http://www.versicherungsvergleich-de.eu/?p=1207

Da steht u.a.: "Bis zum 01.01.2009 muss jeder Bundesbürger bei einer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse versichert sein. Alle die sich trotzdem nicht versichern und denken dass sie Zeit haben bis sie dann wirklich mal krank werden, kann es sehr teuer werden. Die ersten sechs Monate müssen komplett nachentrichtet werden und alle weiteren Monate wird 1/6 des Monatsbeitrags fällig."

Und jetzt ab ins KH - falls Ihr immer noch hier rumsitzt!

Antwort von Hyronimus12,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mensch Mädel, das gibt doch bloss noch mehr neue Probleme und es wäre Betrug. Nimm Freund, nimm Geld und ab zum KH.

Antwort von medic,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

siehe antwort von user anjanni!

Antwort von Dyonoxis,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nimm die Karte deines Bekannten, wenn ein Arzt Verdacht schöpfen sollte,was ich mir aber nicht vorstellen kann, würd ich dem klaren Wein einschenken. Hatte selbst einen ähnlichen Fall im Bekanntenkreis

Kommentar von anjanni,

äußerst schlechter Rat

Kommentar von Hyronimus12,

@Dyonoxis...so ein mist, was du hier rätst.

Kommentar von Dyonoxis,

Das ist ansichtssache, ich halte es durchaus für legitim wenn es sich um einen Notfall handelt, oder will jemand von Euch sich wegen eines gesundheitlichen Notstandes in die Schulden werfen ?

Ist mit Sicherheit ethisch verwerflich, aber das ist Falschparken auch ;)

Antwort von baer1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Könnte die Galle sein,oder von den Schlägen herrühren.Würd auf jeden Fall ins Krankenhaus fahre,auch ohne Karte.

Antwort von vlavielle,

Es gibt hatl doch Menschen und es werden immer mehr, die nicht KV-versichert sind. z.b. wäre mein mehrfach behinderter Sohn nicht GKV versichert, wenn er nicht mit uns familienversichert wäre. Ich habe schon mehrmals den Antrag auf eine eigene GKV beantragt, aber er erhält Grundsicherung und liegt unter der Versicherunguntergrenze. Gehe zum Sozialamt, die müssen die Kosten übernehmen, und mach bloss keinen Sch..., Ausserdem auf was wartet Ihr noch, es könnte ein Milzriss sein, jeder Arzt hat die Verpflichtung eine solche Verletzung zu melden, also ist die Idee mit Versicherungskarte des Freundes eine völlig beknackte Idee. Geht ins Krankenhaus und fertig. LG

Antwort von Hyronimus12,

Mensch Mädel, das gibt doch bloss noch mehr neue Probleme und es wäre Betrug. Nimm Freund, nimm Geld und ab zum KH.

Antwort von maxi6,

Ich würde auf jeden Fall den Arzt aufsuchen und ihn über den Fall aufklären.

Antwort von neurodoc,

Lbensgefahr! Bitte ins Krankenhaus fahren!

Antwort von hallo40,

leberriss sag ihm ein leberriss er muss ins krankenhaus sonst ...

Antwort von lulululukas,

..............

Des wird ziemlich oft gemacht, also kein großes Risiko

Was hat er gemacht und wie kann man in D nicht versichert sein??

Kommentar von anjanni,

bis Ende letzten Jahres ging das, nicht versichert zu sein - ist gar nicht sooooo schwierig...

aber seit 1.1. ist Versicherungspflicht

Kommentar von lulululukas,

und ich dachte immer.....

Antwort von Gaytruck,

Ne Zyste geplatzt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community