Schmerzen in der Kniekehle bei langem stehen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Biene,

beobachte dich einmal selbst, ob du eventuell bei längerem Stehen das Bein bzw. beide Beine zu stark durchstreckst. Wenn man ermüdet, neigt man dazu, das Gewicht einseitig in eine Hüfte zu verlagern. Um diese schiefe Stellung ausgleichen zu können, drückt man das Knie ganz durch, was wiederum zu Schmerzen in der Kniekehle führen kann. 

Wer lange stehen muss, sollte daher immer wieder ganz bewusst das Gewicht von den Beinen nehmen. Stell' dir dazu vor, eine Marionette zu sein, an deren obersten Faden am Kopf jemand fest anzieht. Somit ziehst du das Gewicht in die Höhe. Gleichzeitig entlastest du die Beine und solltest nun bewusst die Knie leicht beugen. Nach dieser Übung dauert es wieder ein Weilchen, bis man in die unangenehme Ermüdungshaltung verfällt und die Übung wiederholen muss. 

Nach langem Stehen ist es generell günstig, abends ein sehr warmes Bad zu nehmen (nicht länger als 10 bis 15 Minuten, sonst macht der Kreislauf schlapp; für die Haut rückfettenden Badezusatz verwenden) oder so heiß zu duschen, wie du es verträgst. Danach die überlasteten Kniekehlen mit einer guten Schmerzsalbe (Voltaren forte Schmerzgel, proff, etc.) einreiben und gemütlich aufs Sofa legen. Knie nicht durchhängen lassen, sondern durch eine zusammengerollte Decke abstützen. Das entspannt alle überlasteten Sehnen, Bänder und Muskeln und es wird sich schnell wieder besser anfühlen. 

Sollte allerdings stark stechender Schmerz dazukommen, die Kniekehle anschwellen, oder du, ohne dich gestoßen zu haben, einen Bluterguss bekommen, musst du so schnell wie möglich zum Arzt gehen. Das sei aber nur zur Sicherheit gesagt, damit du nichts übersiehst. 

Alles Gute und liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?