Frage von JaydenX, 102

Schmerzen im rechten Kiefergelenk, was tun?

Hallo liebe Community.

Ich habe seit einigen Wochen/Monaten Schmerzen im rechten Kiefergelenk, erstmal leichte und jetzt stärkere, dann bin ich Mittwoch aufgewacht und mein Kiefer hat geknackt und so weiter.. Ich hatte Schule aber entschloss mich doch zum Zahnarzt und ließ mich beraten.

Nun gut, der Zahnarzt sagte mir ich müsse mir vorstellen das ich ein Kieferkissen hab, ich glaub damit meint er den Knorpel, und ich solle mein Kiefer nicht belasten und nicht den Mund zu weit aufmachen, also gut.. Ich hielt mich dran doch Schmerzen sind immer noch da, selbst bei Chips essen neigt mein Kiefer dazu sich nur noch 2 Fingerbreit öffnen zu lassen, aber das ist mal so, und manchmal anders wenn ich einfach den Mund zu lasse und mich gedulde, wird alles wieder in Ordnung und ich kann normal wieder den Mund aufmachen.

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, ich soll am 4.2 wieder zum Zahnarzt also sozusagen 3-4 Wochen mein Kiefer nicht belasten aber es tut trotzdem total weh, und wenn ich schon lese woran es manchmal liegen kann oder was passieren kann, macht mir das schon etwas Angst. Wäre nett wenn ich Antworten bekommen würde, die mir etwas Mut geben das durchzustehen und was ich dagegen machen kann.

Mitfreundlichen Grüßen, JaydenX.

Antwort
von klausbacsi, 62

Ich hatte auch mal sowas ähnliches. Geringste Vertellungen des Kiefers können zu solchen Erscheinungen führen. Ich hatte damals eine "Beißschiene" aus Plast bekommen, wo der Unterkiefer geringfüfig nach hinten gedrückt wurde. Sollte ich nachts machen, aber das war so unangenehm, dass ich nur stundenweise am Tage dieses Teil eingesetzt habe. Ansonsten habe ich selbst versucht ohne Hilfsmittel den Unterkiefer etwas zurückzuziehen. Nach eininge Minuten stellt sich dabei ein leichtes Ziehen ein. Ich habe das längere Zeit gemacht und es hat geholfen. Alles Gute

Antwort
von muhis, 64

hatte das auch schon mal, dass mir das kiefer voll weh tat, das war, weil ich in einige zeit in einer komischen position hatte (hab ihn absichtlich unten nach vorne geschoben) .. hat dann ein paar wochen gedauert dann war das wieder weg :) ist echt nix schlimmes mach dir keinen kopf

Antwort
von WosIsLos, 56

Maulsperre wegen Mineralienmangel.

Besorge dir Magnesium Granulat aus der Apotheke und mal eine 6 Wochen Kur mit 600mg bis 900mg tgl.

Der Apotheker kann dich beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten