Frage von Adminitaral, 21

Schmerzen im Kiefer über Nacht?

Hey Leute, ich bin letzte Nacht mit Schmerzen im Kiefer aufgewacht hab dann allerdings weitergeschlafen. Seit heute morgen ist es nicht besser tut immernoch weh. Der Schmerzbereich liegt vom Ohr weg bis fast zum Kinn.
Weiß jemand was ich da tun soll oder könnte? :)

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 9

Ich denke, dass Deine Beschwerden entweder von einer Kieferfehlstellung kommen (z.B. Über- oder Unterbiss), was dann im Laufe der Zeit immer mehr Beschwerden macht und auch durchaus mal zu Schulter-Nacken-Verspannungen führen kann.

Die weitere Möglichkeit ist, dass Du nachts mit den Zähnen knirscht, was viele Menschen machen und meistens auch kein großes Problem ist. Ist dieses Zähneknirschen aber massiv, ist das sehr schädlich für die Zähne und auch für die komplette Kiefermuskulatur. Zudem kann nächtliches Zähneknirschen zu Migräne und auch zu Tinnitus führen. Du solltest diesbezüglich unbedingt mal Deinen Zahnarzt und nach Möglichkeit auch einen Kieferorthopäden aufsuchen. Wahrscheinlich wird man Dir zu einer "Knirschschiene" oder (anderes Wort) "Aufbissschiene" raten, welche allerdings in den meisten Fällen selber bezahlt werden muss.

Für heute gilt, dass Du immer wieder ganz sanfte Kieferbewegungen machst, um Deinen Kiefer zu entspannen. Sehr gut helfen in solchen Fällen auch feuchtwarme Umschläge, welche die Kiefermuskulatur entspannen. Dafür musst Du einfach nur  feuchte Tücher um Deinen Kiefer legen und darüber eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen legen. Auch wäre es gut, wenn Du Deine Schulter-Nacken-Muskulatur wärmst bzw. jemanden bittest, dass er Dir Deinen Nacken massiert.

Du selber kannst mit Deinen Fingern gleichmäßig immer wieder mit kreisenden Bewegungen die Kiefergelenke an Deinen Wangen massieren. Mach einfach den Mund auf und zu, während Du Deine Hände auf die Wangen legst und anhand der Bewegung merkst Du schon, wo genau sich die Kiefergelenke und die dazugehörende Muskulatur befinden und wo Du mit sanften, kreisenden Bewegungen für eine Entspannung der Kiefermuskulatur sorgen kannst.

Was auch immer sehr wichtig ist ... verbanne sämtliche Elektrogeräte aus dem Schlafzimmer. Man hat festgestellt, dass solche Dinge wie nächtliche Muskelverspannungen und Zähneknirschen weit häufiger vorkommen, wenn sich Elektrogeräte wie Fernseher, Radiowecker, Handy, Computer usw. im Schlafzimmer befinden. Solche Geräte gehören nicht in ein Schlafzimmer und schon gar nicht in direkte Nähe des Bettes. Ich habe es selber ausprobiert und muss sagen ... seitdem die Elektrogeräte aus dem Schlafzimmer rausgeflogen sind, schlafe ich wesentlich besser und erholsamer.

Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Besserung

Antwort
von glaubeesnicht, 6

Wahrscheinlich knirscht du bei Nacht mit den Zähnen. Da wirken dann solche Kräfte auf den Kiefer ein, dass du beim Aufwachen und auch danach noch Schmerzen hast. Wenn das öfter passiert, dann gehe mal zum Zahnarzt und lasse dir eine sogenannte "Knirscherschiene" verschreiben. Wenn man nämlich ständig bei Nacht mit den Zähnen knirscht, kann man diese dadurch kaputt machen.

Antwort
von eni70, 4

Vermutlich knirschst du nachts und hast eine Kieferfehstlleung,die beides verursacht bzw, ist der Kiefer dann morgen überbeansprucht und schmerzt.

Geh mal zum ZA, er kann das feststellen, zum Schutz deiner Backenzähne bekommst dann eine Schiene(nur nachts), es gibt auch Krankengymnastik, die das behandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community