Frage von lundlforever, 31

Schmerzen im Fußgewölbe , Schmerzmittel helfen nicht was tun?

Hallo ich bin 16 und ein Mädchen. Ich habe seit 2 wochen am Fußgewölbe starke schmerzen. Diese tun beim gehen und beim ruhen weh. Wir waren beim arzt der hat schmerzmittel aufgeschrieben und meinte bis heute wird es besser aber bis heute wurde es nur schlimmer. Auf den röntgenbild sah man das mein fußknochen nach innen geht und nicht gerade. Mein Orthopäde meinte das wäre nicht schlimm aber ein guter bekannte der oberarzt im Krankenhaus war meinte das sieht gar nicht gut aus , angeblich wie so ein hammerzeh. Was kann ich bzw sollte ich machen? Danke

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Schmerzen, 15

Hatte ich auch schon mal - durch die Fußfehlstellung wurden die Nerven gereizt und dadurch Schmerzen ausgelöst. Bei Schmerzen sendet der Hirnstamm Schmerzbotenstoffe (Neuropeptide) aus die den betroffenen Bereich entzünden können - bei mir wurde der Fuß so dick, dass ich in keinen Schuh mehr reinkam - von den unerträglichen Schhmerzen wollen wir gar nicht reden. Der Orthopäde schickte mich zum Neurologen und dieser wieder zurück zum Orthopäden. Er verschrieb mir dann Einlagen und nach circa zwei Wochen hatte sich das Problem erledigt.

Antwort
von 1fragmichnur, 22

hallo du solltest auf jeden fall zum orthopäden gehen ,,,mit schmerzmitteln alleine ist es nicht getan...es sollte geröngt werden bzw ein mrt gemacht werden 

vielleicht den fuss mal hochlegen momentan und etwas kühlen 

gute besserung 

Antwort
von MarkSchoen, 16

Wenn es dafür keine Erklärung gibt kann es sein das du einen Senkfuß bekommst.

Antwort
von Gestiefelte, 9

Ab zum Orthopäden, vielleicht kann man mit Einlagen in den Schuhen die Schmerzen lindern.

Antwort
von ischdem, 11

der Facharzt - Orthopäde wir dir Einlagen verschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community