Frage von ahhhhhhhhhhhhhh, 95

Schmerzen/ Halluzinationen vom Kiffen?

Hallo, da ich die Frage aus Versehen gelöscht habe und keine Lust habe, das alles nochmal zu schreiben, fasse ich mich kurz.

Ich habe vor ungefähr 2 Wochen das erste mal gekifft und es war kurzgesagt ein Horrortrip. Anfangs musste ich noch extrem lachen, aber dann hat es angefangen, einfach nur noch überall wehzutun, als würde mich jemand verprügeln/ mit Nadeln stechen und meine Augen haben gebrannt und ich dachte ich werde blind. Ich hatte extreme Panik, habe aber nichts gesagt, weil ich nunmal so bin. Die Schmerzen/ Panik hielten ca. eine halbe Stunde an, bis ich mit dem Fahrrad auf dem Weg nachhause war. Als ich danach aber in meinem Zimmer gesessen bin, fingen sie wieder an, bis ich eingeschlafen bin. Ich war während dem Trip immer noch genauso verklemmt wie immer. Genauso ist es auch mit Alkohol. Ich verliere zwar die Kontrolle über meinen Körper aber nicht über meinen Kopf. Die Zustände halten aber auch immer nur relativ kurz an. Jetzt nach dem Trip bilde ich mir immer wieder Sachen ein. Keine "grossen" Sachen, wie Stimmen oder ganze Menschen, sondern "nur" verdrehte Zahlen, Schatten und Käfer/ Spinnen. Zu den Zahlen: Es passiert mir extrem oft, dass ich auf die Uhr schaue und ich mir extrem sicher bin, dass es z.B. 7:15 ist, aber wenn ich ein paar Minuten später auf die Uhr schaue, ist es erst 7:00 oder bei meiner Followerzahl bin ich mir extrem sicher, dass sie bei 50 ist, aber auf den 2. Blick steht da 62 und danach aber wieder 50 und das passiert extrem oft. Nicht dass das auch schon so belastend genug ist, nein, ich schreibe in Kürze meine Abschlussprüfungen. Was, wenn sich da die Zahlen verdrehen oder ich mir Sachen einbilde.

Meine Fragen sind jetzt also 1. War das nur ein schlechter Trip? und 2. Denkt ihr, die Halluzinationen verschwinden wieder (falls das überhaupt welche sind)

Ich bedanke mich schon im Voraus für alle Antworten (falls sich überhaupt jemand den Roman hier durchliest) Lg.. ich

Antwort
von Dhalwim, 50

Also das dürfte ziemlich sicher klar sein, Ich sag es aber dennoch.

LASS.....DIE FINGER DAVON! Es macht dich kaputt, du hast die nebenwirkungen bemerkt. Am besten du kurierst dich aus, oder gehst damit zu einem Psychologen (keine sorge, solche Fachmänner haben eine Schweigepflicht aus Personenschutzgründen).

AUF KEINEN FALL ZUM ARZT. Der Doktor ist verpflichtet dich anzuzeigen, wenn es Hinweise auf Betäbungsmittel oder irgendwelche andere illegale Arznei gibt.

Die Halluzinationen nun wenn das THC (oder was auch immer das sein soll) abgebaut ist (kann ein weilchen dauern), abgebaut ist, dann dürftest du das schlimmste überstanden haben.

Was du dennoch BEWUSST tun kannst gegen sie, wäre du vergewisserst dich ob es z. b. WIRKLICH 7:00 Uhr. Und das machst du dann drei mal, je öfter desto besser (mach es aber nicht ZU OFT, sonst wird's zur Zwangshandlung und Gewohnheit).

Ein schlechter Trip, habe zwar nicht so viel Erfahrungen mit Drogen, Ich selbst habe mal das probiert, allerdings habe Ich nie dabei gelacht sondern nur Angstzustände und Paranoia bekommen.

Seitdem habe Ich die Finger davon gelassen bis heute und in der Zukunft und Ich rate dir das auch zu tun. Wenn es sonst nicht besser wird, vielleicht zu einer Drogenberatungsstelle, dir dürften wissen was zu tun ist.

Hoffe konnte dir helfen (und das du dir DIESEN Roman durchliest.

LG Dhalwim :/

Kommentar von seife23 ,

Soweit ich weiß, ist der Arzt nicht dazu verpflichtet. Ganz im Gegenteil - alles was man ihm mitteilt fällt unter die ärztliche Schweigepflicht und man (auch der Arzt) ist in Deutschland nur verpflichtet bevorstehende Straftaten anzuzeigen, nicht vergangene. Davon abgesehen wäre ich auch schon angezeigt worden und bei mir ist nichts passiert...

Kommentar von Dhalwim ,

Achso, na soweit Ich das verstanden habe muss der Arzt sowas bei Schussverletzungen und Drogen machen. Aber wie dem auch sei, er sollte versuchen nicht (mehr) mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Es gibt nur ärger ohne ende. Im übrigen als sie mich gemobbt haben, wollte man mich zum Ladendiebstahl anstiften, aber Ich habe mich geweigert, weil Ich dachte mir schon

"Von wem krieg Ich mehr ärger? Vom Staat oder Peiniger, und vorallem wer garantiert mir, dass es keinen ärger gibt, bei Unterlassung einer (Straf)tat? Peiniger oder Staat?". Da brauchte Ich net lange zu überlegen.

Das mit der ärztlichen Schweigepflicht höre Ich zum ersten mal, wie kommt das? Ist dieses Gesetz neu oder schon etwas älter?

Kommentar von seife23 ,

Müsste schon ziemlich alt sein. Die ärztliche Schweigepflicht existiert jedenfalls nach §203 StGB. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschwiegenheitspflicht

Hier kannst du nachlesen, was alles unter die Offenbarungspflicht der Ärzte fällt. Drogenmissbrauch zählt nicht dazu. Wie gesagt sind allerdings (schwere) geplante Straftaten meldepflichtig.

Kommentar von Dhalwim ,

Ok seife23, danke für die Aufklärung hab Ich nicht gewusst.

:)

Kommentar von seife23 ,

Nichts zu danken. Unsere Gesetze sind auch wirklich ziemlich undurchsichtig. :)

Kommentar von acab1321 ,

wegen konsum kannst du sowieso nicht angezeigt werden ;)

Kommentar von Dhalwim ,

Ja das nicht, aber wegen besitzes. Und man kann schlecht konsumieren ohne zu besitzen. Es sei denn du hast nen Kumpel der mal eben zu dir fährt, dir einen Joint dreht, für dich diesen anzündet und den dir dann auch hinhält ohne, dass du diesen berührst.

Find mal so jemanden {[(O.O)]}

LG Dhalwim

Antwort
von MrssX, 21

Ich denke du hattest eine Überdosis, würde mich da echt langsam ran tasten... Die Halluzinationen gehen mit Sicherheit wieder weg, ich denke dass sollte bei deiner Prüfung echt kein Problem sein.

Antwort
von helfeelfe, 39

1. Ja das wars wohl, 2. Ja du darfst dich nur nicht da reinsteigern. Versuch nicht die ganze Zeit da drüber nachzudenken, dann wird das schon besser:) viel Glück!

Antwort
von Lauftbeimirgeil, 37

Ich denke mal es hat viel mit Einbildung zu tuen in die man sich hineinsteigert
Hör aufjedenfall erstmal auf mit kiffen und trinken
Und sich beruhigen
Wenn es nicht besser wird würde ich mir eventuell Hilfe holen von einem Arzt einen einen Rat einholen oder zum Psychologen
Aber ich würde dir empfehlen einfach mal zu entspannen und da nicht mehr dran zu denken auch wenn es unterbewusst passiert

Antwort
von Alex45659, 13

Das war wahrscheinlich kein normales gras sondern synthetische Kräuter. Können extrem gefährlich werden

Antwort
von aXXLJ, 12

Du bist unerfahren. Du solltest Dich dem Thema nähern, indem Du "Rauschzeichen" googelst und Dein Wissen ein wenig erweiterst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community