Frage von Gonzi2802, 48

Schmerzen brust, was kann es sein?

Ich habe seit 2 Wochen beim atmen, husten, lachen, bewegen usw.. schmerzen bei der brust. Es ist ein wenig unterhalb. War diesbezüglich  ereits bei der ärztin jedoch ist mit der Lunge alles i.o. Sie meint nun es könnte einen Nerv sein der verletzt wurde beim husten oder einer Bewegung. Man kann nichts dagegen machen nur geduld haben es sollte von alleine besser werden. Sobald ich z.b huste tut es extrem weh und braucht einige zeit damit der schmerz nachlässt. Ich bin nicht wirklich damit einverstanden dass man nichts dagegen machen kann. Eventuell mit wärme? Wirds dann besser?

Antwort
von Belladonna1971, 32

Laß Deine Lunge noch mal abhhören, ggf. bei einem anderen Arzt / Internisten. Gut wäre dann eine ''Kombination Allgemeinmedizin  oder Internist mit Chiropraktik. Wenn die Lunge ohne Befund ist, kann der Chiropraktiker überprüfen, ob du eine Blockade in den Wirbeln oder Rippengelenke hast. Das kann ebenfalls sehr unangenehm sein. Ferner überprüfe die Haut, ob es Anzeichen einer Gürtelrose gibt. Da musst Du Dir einfach mal ein paar Bilder anschauen und es auch abklären lassem.

Kommentar von uteausmuenchen ,

mit Chiropraktik.

Dann doch lieber etwas Vernünftiges...

http://www.saez.ch/docs/saez/archiv/de/2007/2007-17/2007-17-039.pdf

Für die Propagierungsrolle der Medien zugunsten von irreführenden Scheinbehandlungen gibt es ein weiteres Beispiel in Form der Beeinflussung des Laienvolkes für die Akzeptanz von zwei

Irrlehren aus dem 19. Jahrhundert, der Osteopathie und Chiropraktik. In zwei von namhaften Zürcher und Berner Klinikern verfassten Gutachten wurden die Osteopathie und Chiropraktik als Irrlehren entlarvt. Die von Andrew Taylor Still 1876 erfundene Osteopathie und die vom Spezereihändler und Magnetheiler E. Palmer nachgeahmte Chiropraktik behaupteten, mit der manipulativen Behebung von «Fehlstellungen» der Wirbelgelenke verschiedenste von diesen «Fehlstellungen» verursachte Krankheiten heilen zu können. Diese Theorien widersprechen allen im 20. Jahrhundert erkannten anatomischen, physiologischen und pathologischen Fakten des menschlichen Organismus

.

...und Harmloseres.

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1742-1241.2010.02352.x/abstract

Conclusion:  Numerous deaths have occurred after chiropractic manipulations. The risks of this treatment by far outweigh its benefit.
Kommentar von Belladonna1971 ,

Köstlich!

Die Physiotherapeuten haben sich den Titel Heilpraktiker für Physiotherapie  erkämpft, um Osteopathie ausüben und abrechnen zu können!

Alle Menschen irren sich, außer Ute....

Kommentar von uteausmuenchen ,

"Heilpraktiker" ist alles andere als ein Titel, sondern eher ein Hinweis an den Patienten, dass er es nicht mit einem ausgebildeten Arzt zu tun hat.

Alle Menschen irren sich, außer Ute

Habe ich nicht behauptet und ist auch sicher nicht so.

Nur: Rechtfertigt ein persönlicher Angriff auf mich wirklich, nachgewiesen Unwirksames aber nicht Harmloses weiter zu empfehlen? Wird der Ratschlag dadurch besser, wenn man Kritiker wegbeißt?

Wäre es nicht sinnvoller, einfach etwas Wirksames zu empfehlen?

Kommentar von Gonzi2802 ,

Danke für Deine Antwort. Sie wissen ja nicht mal was es ist und deswegen verweisen sie mich nicht zu einem anderen arzt. Aber naja mal schauen. Habe eine heilpraktikerin die könnte mir noch helfen!!

Kommentar von Belladonna1971 ,

Du brauchst nicht zwingend eine Überweisung.

Antwort
von PhilippEckert02, 22

Nimm dir mal ein warmes Bad  🛀 oder leg ein cool Pack drauf

Kommentar von Gonzi2802 ,

Mit wärme hab ich es bereits versucht und wird shlimmer. Habe ein Spray erhalten der kühl ist, bringt aber nichts!!

Kommentar von PhilippEckert02 ,

Massage

Antwort
von PhilippEckert02, 23

Ich würde zum Arzt gehen 🚶

Kommentar von PhilippEckert02 ,

Erneut

Antwort
von Luna2806, 14

Das ist eine Blockierung.
Das habe ich auch aber jetzt nur vereinzelt.
Ich war beim Orthopäden und der hat mir mein rücken jede Woche ein bisschen mehr eingerängt. Es ist schon viel besser!👍

Kommentar von Gonzi2802 ,

Hallo. Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe die schmerzen noch immer. Habe nun ein Spray erhalten und Voltaren Tabletten aber hilft nichts. Die schmerzen sind noch immer da.. sollte am montag wieder zum arzt gehen aber meine ärztin meint beim Röntgen sieht man nur die Rippen was auch klar ist. Man sieht aber nicht wenn es ein Nerv ist der eingeklemmt ist oder so. Gibt es keine Möglichkeite die Nerven zu sehen? Ich weiss langsam nicht weiter es ist sehr mühsam. Zudem habe ich auch schmerzen bis zum arm! Es kann kein Herzinfarkt sein dass shliesse ich mal aus ich bin noch jung und die schmerzen sind atem- und bewegungsabhängig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten