Frage von jps1799, 80

Schmerzen an Halsmuskeln?

Moin. Ich hätte mal eine Frage. Ich habe zu dem Thema leider nie genau das gefunden, was mein Problem beschreibt. Und zwar folgendes: Ich bin 17 Jahre alt und habe seit fast 4 jahren einen Drang, meinen Hals nach links und rechts zu strecken. Es ist nicht situationsbedingt, sondern ist im Grunde von Morgens beim Aufstehen bis Abends beim Einschlafen da. Manchmal saß ich schon in irgendwelchen Prüfungen und werde von meinen Lehrern gefragt, was für eine komische Bewegung ich die ganze zeit mit dem Kopf mache. Manchmal kann ich das ganze ein bis zwei Stunden ignorieren, aber dann wird der Drang so unerträglich, dass ich einfach gar nicht anders kann als diese Bewegung zu machen. Diese Bewegung tut mir im grunde genommen höllisch weh, es gibt Tage, an denen ich meinen kopf kaum bewegen kann deswegen. Dabei knackt auch nichts im Hals oder so, sondern ich strecke meinen Kopf/Hals einfach nur nach rechts u./o. links. Meine Eltern habe ich schon mehrfach darauf angesprochen, dann kommt allerdings meißtens gar nix oder "du hast einfach nur schlecht im bett gelegen". Sollte ich damit einfach selbstständig zum Arzt gehen? Oder einfach weiter machen ujnd hoffen, dass es irgendwann weg ist? Danke schonmal für die Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von frankenfarm, 80

Für mich klingt das nach einer Zwangsneurose. Du hast Dir das einfach irgendwann mal angewöhnt und dadurch entsteht so ne Art Teufelskreis - durch die ständigen Bewegung entsteht evtl. der Schmerz. Vielleicht liegt es aber auch an der Schlafposition, zu viele Kissen etc. Eventuell hilft auch ein anatomisch geformtes Kopfkissen.

Antwort
von MissRatlos1988, 60

Geh zum Arzt. Am besten Orthopäde. Wahrscheinlich hast du dir Halswirbel verrenkt. Hab ich letzte Woche hinter mich gebracht, danach fühlt sich der Kopf wieder richtig leicht und frei an ☺
Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten