Frage von Leona1587 13.09.2009

Schmerzen am linken Oberarm

  • Antwort von ErnstD 13.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
    1. 400 mg Magnesium früh und abends. 2. Sehr viel trinken ! Vorübergehend (kann Schmerzmittel ersetzen) 3 mal täglich 1,2 g Vitamin E. Wenn das nicht innerhalb von 1 Woche besser wird: Arzt.
  • Antwort von burki 13.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    guten abend

    ich habe jeden tag ein neues zipperlein...lol

    daher habe ich schon etliches ausprobiert. allerdings schlucke ich keine tabletten, also kann ich nur wenig schmerzstillende medizin nutzen. eigentlich nur so brausepulver zeugs wie dolo-puren granulat oder ab und an ratiopharm zeugs, was so wie aspirin ist.

    also ich würde erstmal prüfen, was ihm etwas linderung bereitet, eher wärme oder eher kühlen?

    ist es wärme, lass ihn so ein heisses bad machen mit so rheuma bad oder sowas. geht vieleicht auch, das er nur den arm badet. ich hatte da so ein rotes zeugs gehabt, wo man drin badet. erst passiert nichts, dann juckt es, als ob man auf sandkörnern sitzt dann wird alles heiss und durchblutet. war sogar noch billig. glaube milasan oder so ähnlich.

    ist mir leider die marke entfallen. aber so ähliches zeug hat ja jeder im hause. danach eben ins bett legen. hilft wärme, vieleicht ein heizkissen nutzen oder so einen körnersack für die microwelle. das hilft auch gut. wird heiss gemacht und dann auf die schmerzende stelle gelegt. heisst wohl kirschkernkissen oder so in etwa. etwas später vieleicht noch finalgon salbe oder creme oder natürlich anderes auftragen. das hilft bei mir bei allen möglichen wehwehchen. ich schwöre ja auf finalgon salbe.

    hilft eher kühlung, natürlich kühlendes versuchen, statt wärmendes.

    aber alles in allem hilft oft tatsächlich leichte bewegung. möglicherweise schickt der hausarzt deinen mann auch zu so einem chiro praktiker, der manches wieder hinrenkt.

    wichtig ist natürlich noch, deinem mann gut zuzureden, ihn zu loben, wie tapfer er ist und sowas.

    ich ernte meistens nur missachtung und ausreden, werde als hypochonder abgestempelt u.s.w. was natürlich meiner genesung immer sehr abträglich ist...lol

    vieleicht hilft das eine oder andere. gute besserung jedenfalls für deinen mann.

    tschüss burki

  • Antwort von Erklearbear 13.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ist das Herz mal in betracht gezogen worden! Beim Bekannten hats so angefangen und mit einem dramatischem Herzproblem mit Blaulicht und tatütatta geendet, ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen!

  • Antwort von MichaelRausch 03.03.2011

    Ihr Lieben, habe den gesamten Text gelesen. Ich selbst habe das gleiche Problem. Geholfen hat. Lacht nicht- Massagen Rücken, Nacken. Ich bin Schmerzfrei! Es kann durch eine falsche Bewegung zu dieser Ursache gekommen sein. Was tut Deinem Mann mehr weh? den Arm nach vorne hochzustrecken, oder eher zur Seite und in Richtung hinten nach oben. Er soll nach vorne den Arm anheben, und selbst langsam nach hinten bewegen, wann tut es am meisten weh? Nach hinten vermute ich. Ist es das Seitliche und das nach hinten anheben, was den heftigsten Schmerz auslöst, dann hat er wohl das, was ich habe. Bei mir hilft die Massage. Ich bin Scherzfrei. Dieser Zustand war von jetzt auf gleich da, somit ist Herz und eine Infektion ausgeschlossen. Herzschmerzstrahlung hat man immer wenn es akut ist, nicht nur beim anheben des Armes. Ein Blitzartiger Scherz ist immer eine Nervenangelegenheit, sobald ich entlaste ist dieser wieder erträglich wenn nicht sogar weg. Ursache ist eine falsche Bewegung gewesen. Hat Dein Mann oft auch Nackenschmerzen, und denkt es sei Kopfschmerz? das ist eine Verspannung im Nackenansatz, genau da liegt aber auch die Ursache für den Nerv, der den Schmerz im Arm auslöst. Denke mal an den Phantomschmerz einer Abgetrennten Gliedmaße, die kann Schmerz in dem Abgetrennten vortäuschen. Das heißt, die Nervenbahnen laufen eben Ihren Weg im Körper, werden Sie jedoch an einer Stelle bedrängt oder beschädigt, die ganz wo anders liegen kann, dann spricht man vom „Strahlungsschmerz“ Man empfinden diesen an einer anderen Stelle als dessen Ursache ist. Wenn also Dein Man den Arm hebt, bewegt er auch die Muskeln im Rücken sowie Nackenbereich. Je mehr er den Arm nach hinten angehoben halten wird, desto mehr komprimieren sich Rückenmuskeln. Und die drücken dann im Wirbelsäulenbereich auf die Verantwortliche Region, den Schmerz empfindet er dann eben im Oberarm. Denkt alleine an den Strahlungsschmerz beim Herzinfarkt, da ist auch nur der Herzmuskel betroffen, warum aber tut der linke Arm dann weh? Weil die Herzschmerzen dahin strahlen, die Nervenbahnen sind einfach so verknüpft. Ich wünsche gute Besserung Michael Rausch

  • Antwort von redeundantwort 13.09.2009

    Hallo,

    ich konnte urplötzlich auch meinen linken Arm nicht mehr bewegen bzw. hatte Schmerzen, wenn ich ihn hob.

    Bei mir war's auch ein eingeklemmter Nackenwirbel, nahe der Bandscheibe ... Frage mich im Übrigen auch (wie einer meiner Antwort-Vorgänger) auch, wieso der Arzt das nicht mal in Erwägung gezogen hat!

    Bei uns in der Verwandtschaft ist das anscheinend vererbt: Mein Vater und dessen Schwester mussten deshalb operiert werden und hinterher gab's Gymnastik.

    Bei mir war's noch nicht so schlimm, weil ich rechtzeitig zum Arzt gegangen bin und bei mir ging's sehr bald mit Gymnastik wieder weg weg. - Heute bin ich beschwerdefrei.

    Das mit dem Schmerzmittel würde ich auf alle Fälle probieren - in den wenigsten Fällen treten ja schließlich die Nebenwirkungen auf.

    Außer (erst mal) ruhig stellen (bleibt ja auch nix anderes übrig) kann ich ansonsten leider auch keinen Tipp geben ...

    Wünsche alles Gute und einen guten Verlauf!

  • Antwort von kochstuebchen 13.09.2009

    wäre vielleicht gut, wenn ihr den arm etwas fixieren würdet. mit einem tuch oder schal. kann er im schlaf nicht unbewusst bewegt werden. so einen arzt hatte ich auch vor wochen im krankenhaus, als ich stark mit dem fuß umgeknickt bin. ich habe vor schmerzen geschrieen und der hat immer weiter gefummelt.kann evtl auch vom nackenwirbel kommen. zum chiropraktiker gehen. alles gute

  • Antwort von mimimimimimimi 13.09.2009

    diclofenac ist doch kein "horrorbrummer."

    ich würd nicht zögern es zu nehmen.

    und da ihr samstag abends ins krankenhaus gegangen seid obwohl die schmerzen seit donnerstag bestehen, ist der grund warum die ärzte im krankenhaus ungehalten waren.

    die machen nachts halt nur bereitschafts- und notdienst.

    daher ist es am besten man geht tagsüber ins krankenhaus, wenn nicht nur die notbereitschaft da ist.

  • Antwort von chicaBlue 13.09.2009

    Dann ist ein Nerv des Nackenwirbels " eingeklemmt". Ich hatte es beim 1. Mal so schlimm, das ich den Arm nicht mehr bewegen konnte. Mach ihm eine Wärmeflasche und lege sie in den Nacken. 1. Hilfe bis morgen . Aber dann sofort zum Arzt

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!