Frage von Unwissener1991, 68

Schmerzen am Handgelenk, was kann das sein ?

Ich(25J) bin vom Beruf Physiotherapeut und habe vor 6 Wochen Atemweges Patienten mit Klopfungen behandelt... danach verspürte ich einen leichten Schmerz Ulnarseitig am Handgelenk . Als ich abends im Bett zur ruhe kam, merkte ich ein hitze Gefühl und ein pochen Ulnersetig am Handgelenk. Dies zog bis in den Kleinfinger.Etwas schweres anheben machte große schmerzen im TFC Komplex. Etwas aufdrehen mit rechts war undenkbar.Volles Bierglas anheben war sehr schmerzhaft. Ich bin trotzdem weiter zur Arbeit gegangen, weil ich mir einfach nicht eingestehen wollte das so ein bisschen Handarbeit mein Handgelenk verletzt hat. weitere Symptome waren kribbeln an der rechten Handkante nach Belastung bis rein in Kleinfinger und Ringfinger, dies lies aber später nach mit der Schonung. Mein klein Finger wurde zum Schnappfinger. Der Ring und Kleinfinger fühlten sich geschwollen und eingerostet bei Bewegung an. Zurzeit ist dies aber nicht mehr. Leider war es in den Sommerferien das heißt, das viele Ärzte im Urlaub waren. Aus diesem Grund musste ich häufig die Ärzte wechseln. Jeder Arzt hat einen Schmerz Provokationstest benutzt, .. nach dem Test hatte ich immer das Gefühl das das Feuer in meinem Handgelenk wieder neu entfacht wurde ..aber am schlimmsten war der Test passiv im Ulnarduktion bewegen -->bei der Testung war kein Schmerz, aber 10 min später war ein starker Dauerschmerz der so ca.4 tage anhielt...zurzeit habe ich noch bei Belastung schmerzen. Nach starker Belastung einen Ruheschmerz.... pochend und  pulsierend ..... in ruhe manchmal auch pochend in der nähe des Os. Pisiforme.. beim verschieben des Os. Pisiforme macht es ein Krippitaions Gefühl.

Therapie.: IBU 600 nach bedarf, Voltaren Salbe. seit gestern Handorthese..

Gestern wurden die MRT Bilder ausgewertet ... und seht selbst ... nichts zu sehen ? wie kann das sein X-C

Habe mich dafür entschieden das ich jetzt am Montag wieder zur Arbeit gehen werde...

hat jemand einen Rat.? oder kann sich jemand vorstellen was das sein kann ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SireToby, 28

Mmmmmmhhhhh...

Traue keinem Radiologen-und glaub nicht, daß das mr Dir immer die ganze Wahrheit zeigt... Außerdem werden die meisten hg-mrs nicht mit einer echten hg-Spule gemacht-damit ist die Aussagekraft nochmals geringer. 

Aus meiner Sicht kannst Du realistisch vier Dachen haben: (auch in Kombination)

-Trotz negativem mr einen TFCc-Schaden-sieht man immer mal wieder, wenn man es spiegelt, auch bei negativem mr.

-einen Knorpelschaden im Gelenk zwischen Pisiforme und triquetrum

-eine Reizung der FCU-Sehne

-eine ulnarisreizung

Wenn man es genauer wissen will, bleibt nur, die mr-Bilder in Korrelation zum klinischen Befund zu sehen, und dann ggf. Die Stellen testweise nacheinander zu spritzen. Komm mal vorbei, wenn Du magst, dann sehen wir es uns gemeinsam mal an.

Grüße, tr

Kommentar von Unwissener1991 ,

Ja super gerne! Ich komme aus Schleswig-Holstein... das ein bisschen weit weg... ich werde nochmal ein paar Sachen ausprobieren  und noch ein Termin beim Neurologen holen ... Wenn das nicht helfen sollte würde ich ihr Angebot gerne annehmen! Dann melde ich mich wieder bei Ihnen , ok?

Kommentar von SireToby ,

Ok. So machen wir es.

Antwort
von Anni478, 31

Hallo!

Dein Problem klingt nach einem typischen Fehl-/Überbelastungsschaden mit Beteilung/Reizung des M. flexi carpi ulnaris und des Os Pisiforme als Ansatzstelle der FCU-Sehne sowie der Kleinfingerbeugesehne.

Du solltest die überlasteten Muskeln in jedem Fall dehnen!

Antwort
von Goodnight, 36

Ehrlich, du als Physiotherapeut stellst diese Frage in einem Laienforum?

Wirst eine Überlastung/ Entzündung haben.

Kommentar von Unwissener1991 ,

wer sagt denn das hier nur Laien sind ?  Ja  leider  hast du denn Sinn nicht ganz verstanden! das MRT sagt das da alles in bester Ordnung ist   ... keine Entündung nichts ..

Kommentar von Goodnight ,

Du bist umgeben von Ärzten und anderen Fachleuten, gehörst selber zum Fachpersonal .

Dann lass halt ein MRT mit Kontrastmittel machen. Auf die Idee hättest du auch selber kommen können.

Klingt ja eben doch nach Nervenentzündung.

Antwort
von ersterFcKathas, 35

eisgekühlte pferdesalbe dick drauf , wickel drum , nachts einwirken lassen ... wirkt wunder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community