Frage von Schulranzen11, 39

Schmerz einfach ignorieren oder zum Arzt gehen?

Hey. Ich hatte erst zuletzt meine 2.Cellostunde, also kann es an Überbelastung nicht so doll liegen. Spiel ja auch nur 30min am Tag und der rechte kleine Finger funktioniert ja perfekt. Bin jetzt schon beim Greifen und es klappt mit jedem Finger perfekt, sogar die rechte Hand kömmte ich theoretisch zum Greifen benutzen, braucht man aber leider nicht. Der linke kleine Finger macht mir zu schaffen. Schon bevor ich Ceellounterricht nahm, knackte er manchmal beim Bewegen. Nicht dieses Knochengeknackse, sondern eher Knorpelgeknackse. Jedesmal, wenn ich den kleinen Finger ungefähr 20 auf die A-Saite z.B. drücke, schmerzt der Finger höllisch und das Gelenk knickt ein. Wenn ich ihn dann von der Saite nehme, ist er erstmal in dieser Krüppelstellung. Dann Dauert es 10 sek, bis er wieder in normaler Stellung ist. Das heißt, er klemmt sozusagen manchmal. Was kann das denn sein? Sollte ich das einfach ignorieren?

Antwort
von tneves, 22

Der Druck den du beim Cello spielen auf deine Bänder im Finger ausübst war wahrscheinlich zu groß. Ist es denn am Fingergrundgelenk ? Oder in einem Gelenk zwischen den Fingersegmenten ?

Kommentar von Schulranzen11 ,

Am 1.Gelenk also des oberste zwischen den Fingersegmenten. 

Kommentar von tneves ,

Ich weiß nicht wie alt du bist, jedoch kannst du deinen Lehrer sicher fragen, ob er dir evtl. die Technik nochmal beibringt oder ähnliches und ob andere Schüler das auch hatten. Der Verbleib in dieser Position nach dem Druck kann auch auf eine Versteifung der Muskulatur hindeuten. Locker deine Finger grundsätzlich vorm spielen und spiel sie warm. Sollten die Schmerzen länger andauern solltest du zum Arzt gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten