Schlussteil der Bewerbung: Werden die Anlagen aufgeführt oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schlussteil der Bewerbung: Werden die Anlagen aufgeführt oder nicht?

Das kommt auch darauf an, wie viele und welche Anlagen du mitschicken willst. Wenn du als Schüler die typischen Anlagen mitschicken willst, dann ergibt sich dieses Mitschicken aufgrund der Bewerbung von selbst, also ist eine einzelne Auflistung überflüssig.

Und für eine detaillierte Auflistung der Anlagen sollte auf dem Anschreiben eigentlich auch nicht genügend Platz sein, denn andernfalls wäre der Anschreibentext sehr kurz, was wiederum schlecht wäre.

Wenn du viele Anlagen einzeln auflisten willst, dann mache das auf einem Deckblatt oder auf einem extra Anlagenverzeichnis. Das Anschreiben einer Bewerbung ist jedenfalls nicht für die Nennung von zig Anlagen gedacht. Was nützt die detaillierte Auflistung an Anlagen, wenn der Anschreibentext dann nur aus vier Sätzen besteht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nicht für alle "die Personaler" sprechen bzw. schreiben.

Mir wäre es lieber zu lesen:

Anlage 1) Empfehlungsschreiben Prof xyz

Anlage 2) Zeugnis Cambridge Certificate

Anlage 3) .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
30.11.2016, 17:40

Der Meinung bin ich auch.

0

Also ich kann nur sagen, was ich mache und ich liste meine Anlagen immer auf. Dadurch ist es irgendwie übersichtlicher, was man noch alles beigelegt hat.. und auch, was du schon gemacht hast (zB Zeugnisse von Praktikas oder vorherigen Jobs). Dann weiß der Arbeitgeber auch direkt, was er zu erwarten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
30.11.2016, 17:40

Der Meinung bin ich auch.

0

In einer Bewerbung gilt: Alles kann - nichts muss.. 

Dieses typische Anlagendingens sind eigentlich noch Überbleibsel aus den 80igern und 90igern als wir noch mit Schreibmaschine unsere Bewerbungen geschrieben haben.. Aber da war die Welt auch noch anders.. Alte Chefs von der alten Schule... genauso wie unsere Anschreiben formuliert wurden, förmlich mit nem Stock im Hintern.. 

Gott sei Dank schreiben wir mittlerweile das 21. Jahrhundert.. und in Sachen Bewerbung alles offener geworden ist.. ebenso auch die Chefs sind mittlerweile jünger und offener.. 

Aber ich schweife ein wenig ab ;-)

Du brauchst "Anlagen" nicht mehr zu erwähnen. Denn es sagt ja im Anschreiben bereits aus das es sich um eine Bewerbung handelt.. und somit auch eine Bewerbungsmappe mit den Unterlagen dazu zählt.

Eine Bewerbung besteht sowieso nur aus 2 Teilen.. 

- Das Anschreiben

- Die Bewerbungsmappe/Unterlagen

die beinhaltet sowieso: Lebenslauf und Zeugnisse usw.

Wenn du es schreiben möchtest, wäre dieses richtig:

Anlagen:

1x Bewerbungsmappe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein werden nicht aufgezählt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht den typischen Personaler, für den man sprechen kann. Rein formell müssen Anlagen nicht mehr einzeln aufgeführt werden. Es gibt jedoch durchaus Mitarbeiter im Bewerbungsverfahren, die diese gerne lesen. Ebenso häufig gibt es Mitarbeiter, die diese nicht unbedingt einzelne lesen möchten.

Am Ende bleibt es dir überlassen. An diesen Punkt sollte eine bereits sehr gute Bewerbung nicht mehr scheitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?