Frage von Lilllllllly, 68

Schluss trotz liebe?

ich habe mich von meinem freund getrennt und bereue es kein bisschen. jeden tag wird mir wieder klar wie sehr er mich verletzt hat, und es szs noch tut.. obwohl ich ihm aus dem weg gehe. also so weit so gut, ich bin sehr froh mich getrennt zu haben. Aber in meinem herzen fühle ich noch was. jetzt frage ich mich rede ich mir das nur ein? weil wir hatten zwar n paar ganz schöne moment ein der Beziehung, aber eigentlich immer nur wenn ich mich extrem zurückgenommen habe.. aus der jetzigen sicht kann ich das sagen.. also ist er rundum der falsche.. aber obwohl ich mich getrennt hab, hat sich bisher kaum was geändert, ich denk immer noch abends an ihn, was er macht, ob er schon zu Hause ist.. und mache mir die gleichen sorgen!! das ist ja eigentlich das was ich durch die Trennung verbessern wollte.. aber wie kann ich denn von jemandem loslassen, wo ich denke noch zu lieben?? vll liebe ich ja auch wirklich gar nicht.. und das alles war nur Projektion.. wenn das so wäre wäre es einfacher abzuschließen. aber dann müsste ich mir ja sagen... dass alle schönen Erfahrungen in den letzten drei Jahren nur meine Projektion waren.. und nichts mit ihm zu tun hatten... ? ... blöd.. sage ich mir er ist ein arsch.. tage ich ständig Wut in mir... sage ich mir ich liebe ihn.. glaube ich es nicht weil er mich ständig so verletzt hat.. aber wenn ich an die schönen Momente denke ist es ja schon ein Gefühl von liebe (ein Gefühl von liebe was ich so auf die weise eigentlich noch nie hatte..) mh

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 15

Liebe allein reicht nicht um eine glückliche Beziehung zu führen, dazu braucht es einiges mehr! Sich trotz Gefühle zu trennen ist richtig und vor allem vernünftig. 

Was jetzt in dir vorgeht könnte vieles sein: Enttäuschung, Erinnerungen an schöne Momente, Gewohnheit, Wut, Verletzung.... vielleicht eine Mischung aus Allem. Vielleicht liegt es gar nicht an ihm, manchmal ist es nur die Enttäuschung dass es nicht funktioniert hat, Ärger dass man Zeit und Gefühle"vergeudet" hat oder einfach die Sehnsucht nach einer Beziehung allgemein. Was auch immer.... es geht vorbei und du wirst wieder glücklich werden!

Kommentar von Lilllllllly ,

Ich bin sehr enttäuscht, weil müsste er es nicht besser wissen, fühlen? wir waren uns doch mal so einig.. was ist passiert?

wenn ich ihn ansehe (ein paar tage her) denke ich ich kenne sein herz.. und was ich da sehe.. ist gut. sehr gut. der mann den ich liebe mit dem ich alt werden würde.. 

sein verhalten ist grausam...

ist es denn dann nur meine projektion??

Kommentar von pingu72 ,

Es ist entweder sein Verhalten oder aber das was du sehen willst/wolltest. Da ich ihn nicht kenne und nicht weiß was passiert ist kann ich das natürlich nicht beurteilen.

Außerdem ändern sich Menschen, einige leider zum Nachteil... Andere zeigen anfangs nur ihre gute Seite und irgendwann dann ihr wahres Gesicht... wieder andere können Gefühle nicht zeigen und handeln nicht so wie sie gerne würden bzw können oder kennen es nicht anders... Begreifen kann man das nicht! Ich hatte einen der mich schlug - mit der Begründung "das passiert nur weil ich dich so wahnsinnig liebe, das macht mich so wütend!" ....????....

Höre auf es verstehen zu wollen und akzeptiere es wie es ist!

Antwort
von Repwf, 18

Ich würde das eher Gewohnheit nennen!

Und was spricht dagegen sich an schöne Moment zu erinnern? Du HAST ihn ja mal geliebt! Daran ist nichts falsch! 

Und so komisch das klingt, ich glaube das der Körper Zeit braucht damit Herz und Verstand jetzt wieder zusammen arbeiten können! Dein Herz ist es halt gewöhnt sich um ihn zu sorgen zb, deinem Verstand ist er egal - irgendwann wird sich das abschwächen! 

Kommentar von SarozHD ,

Genau das wollte ich sagen probiers jetzt mit mir

Kommentar von Repwf ,

So besoffen könnte ich garnicht sein..

Kommentar von Lilllllllly ,

ja bloß wenn ich ihn nicht völlig abschreibe (jegliche Hoffnung dass es vll doch noch mal was wird) mache ich mir weiterhin sorgen um ihn wegen ihm.. was soll ich machen dass ich mir keine sorgen mehr mache, denn deshalb habe ich mich ja schließlich auch mit getrennt, weil ich das nicht mehr ausgehalten habe.. ihn ständig in meinem kopf zu haben (negativ)..

Antwort
von malour, 17

Du bist enttäuscht und hättest es dir sicher anders gewünscht. 3Jahre hinterlassen Spuren, ist doch ganz normal, das man auch an das Gute denkt.Und sicher hast du ihn geliebt und es braucht Zeit zu heilen. Nur wenn man sich zurücknehmen muss und ständig verletzt wird, kann auch die grösste Liebe kaputt gehn.

Eine Partnerschaft besteht aus Respekt, geben und nehmen.Irgendwann kommt einer der dir das geben wird und dann wird das für dich nur noch  Erfahrung sein.


Antwort
von konstanze85, 14

Nur weil man sich getrennt hat muss man den ex nicht hassen, man erinnert sich an die schönen momente und kann auch noch was empfinden. Ist normal. Mach dich nicht irre

Kommentar von Lilllllllly ,

ja bloß wenn ich ihn nicht völlig abschreibe (jegliche Hoffnung dass es vll doch noch mal was wird) mache ich mir weiterhin sorgen um ihn wegen ihm..  was soll ich machen dass ich mir keine sorgen mehr mache, denn deshalb habe ich mich ja schließlich auch mit getrennt, weil ich das nicht mehr ausgehalten habe.. ihn ständig in meinem kopf zu haben (negativ)..

Kommentar von konstanze85 ,

Kontakt zu ihm so weit es geht meiden, Zeit vergehen lassen, sich nicht reinsteigern und ablenken.

Das ist halt am Anfang normal, legt sich aber mit der Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten