Frage von creature64, 18

Schluss machen oder Gespräch suchen?

Vor einem Jahr habe ich einen neuen Job angefangen und dort einen Kollegen kennengelernt, mit dem ich später auch privaten Kontakt hatte. Er kam aufgrund des Jobs in meine Stadt, ich half ihm beim Umzug. Er hatte gesundheitliche Probleme, ich war für ihn da. Ein zweiter Umzug stand bevor, ich war wieder an seiner Seite. Er ist schwul und lernte dann einen Mann kennen. Er war verliebt über beide Ohren, doch der andere wollte nicht. Und wieder war ich für ihn da, um ihn in den Arm zu nehmen. Jetzt hat er einen anderen Partner, den stellte er mir vor. Am Anfang lief alles super. Aber jetzt werde ich aus allem ausgeschlossen. Er schreibt nicht mehr mit mir, nur noch, wenn sein Partner evtl. im Krankenhaus liegt. Dann findet er meine Nummer. Wir haben den Arbeitgeber gewechselt, ich bin für ihn nur noch Luft. Ich komme momentan nicht klar damit, weil wir eine so verdammt gute Zeit hatten. Er wirft mich weg, wie einen alten Lappen. Wenn er mich irgendwem vorgestellt hat, war ich immer die Kollegin. Nie wurde ich als gute Freundin vorgestellt. Das hat immer verdammt weh getan. Ich stehe kurz davor, das ganze zu beenden. Ich kann seit Tagen nicht mehr schlafen, nichts essen, weil mich das wirklich sehr beschäftigt.

Antwort
von sternenmeer57, 12

Sprich mit ihm darüber, denn Verliebte kapseln sich von Freunden schon mal ab. Rede darüber, wie es dir damit geht, er hat es wahrscheinlich noch nicht gemerkt wie er dich damit verletzt.

Kommentar von creature64 ,

Das ist ja das Verwunderliche daran. Als er noch über beide Ohren verleibt war, haben wir gemeinsam mit seinem Freund gefrühstückt, Ausflüge gemacht. Aber seitdem wir vor 3 Wochen den neuen Job angefangen haben, war ich für 4 Tage noch gut genug, danach war Schluss. Wir hatten immer Spaß auf Arbeit, jetzt nicht mehr. Und die neuen Koillegen, die mich erst seit kurzem kennen, haben bereits gemerkt, dass war nicht in Ordnung ist. Und er sieht es nicht? Früher hat er es auich gemerkt und sofort gefragt, was los ist.

Kommentar von sternenmeer57 ,

Kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst. Versuch trotzdem mit ihm darüber zu reden, dann weißt du , woran du bist. Ich drück dir die Daumen.

Antwort
von Nicooo3058, 18

Ich würde aufjedenfall das Gespräch mit ihm suchen! Vielleicht hat es irgendwelche Gründe seinerseits, dass er so abblockt. Das ganze zu beendet wäre der wirklich allerletzte Ausweg meiner Meinung nach.

Viel Erfolg und alles gute wünsche ich dir!

Antwort
von IvetKatherine, 11

Das hat nichts mit wahrer Freundschaft zu tun. Ich denke, auch wenn es hart klingt, hat die Freundschaft nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Für mich hört sich das so an, als seihst du nur benutzt worden und jetzt, da er jemand anderen hat, bist du nicht mehr wichtig. Konzentriere dich auf Menschen, die dir gut tun und dich für voll nehmen und  nicht auf solche Menschen

Kommentar von creature64 ,

Ja das Gefühl hab ich auch. Denn er hatte mich auch seiner Familie vorgestellt als Kollegin, die ihm sein Auto zur Verfügung stellt, wenn er mal wieder nach Hause fahren wollte. Die ihm finanziell unter die Arme griff, wenn es eng wurde bei ihm. Er wollte mir seine Heimat zeigen, das hat er im September diesen Jahres lieber mit seinem Freund gemacht. Ich wurde gar nicht erst gefragt, ob ich mitkommen möchte. Seine Schwester war letzte Woche hier, ich wurde nicht zum Treffen eingeladen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten