Frage von hcilniep, 44

Schluss machen obwohl es im moment noch ganz gut funktioniert?

ich weißß noch nicht mal ob das hier es eine wirkliche Frage oder mehr die Suche nach zuspruch ist. ich bin seit mehr als einem Jahr mit meinem Freund in einer Fernbeziehung. An sich lief es immer sehr gut. ich habe ihm mehr vertraut als irgendjemand anderem jemals zuvor und vor allem was es sexuelle punkte angeht haben wir nahezu perfekt gepasst. An sich habe ich aber immer nur die zeit mit ihm alleine genossen. mit meinen Freunden kommt er zwar klar aber wirklich in die Gruppe reinpassen tut er nicht. Da wir aber in einer Fernbeziehung sind hatte ich auch genug zeit mit Freunden. Vor längerem ist mir klar geworden, dass wir im prinzip keine gemeinsamen interessen haben. meine hobbies kommen nicht zu kurz da ich ja zeit mit Freunden habe, aber ich denke in einer beziehung muss es einfach sozusagen gemeinsame freundschaftliche interessen geben. Außerdem gehen uns beim schreiben auch immer häufiger die Themen aus. Dazu kommt noch dass seine kultur einfach in kleinen punkten sehr anders ist und sich diese punkte häufen. mein größtes problem ist aber, dass er wie er selbst sagt sehr stur ist und da er ADHS hat, bleibt er immer bei seiner Art und will nie etwas ändern. Es ist ja nicht so als ob ich ihn ändern will, aber es ist eben in einer beziehung so, dass man sich aufeinander Abstimmen muss.

Naja auf jeden Fall habe ich jetzt das problem, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass wir auf Dauer nicht glücklich miteinander werden können und will deshalb schluss machen, damit es nicht später umso schwerer wird. ich habe schon mit ihm darüber geredet, aber er kämpft immer weiter um eine zweite Chance. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass er nie etwas geändert hat, was er mir versprochen hat zu ändern. ich liebe ihn noch aber gleichzeitig habe ich das gefühl es fällt mir auch so schwer, weil ich nicht gerade sehr selbstbewusst bin (zumindestens was es mein Aussehen angeht) und ich bei ihm das Gefühl habe so angenommen zu werden wie ich bin. ich denke ich habe einfach Angst, die eigenschaften, die ich an ihm so liebe bei keinem anderen wieder zu finden.

Was soll ich tun? Denkt ihr es wäre ein Fehler mit ihm Schluss zu machen? kann eine beziehung an die man so früh schon nicht mehr 100% glaubt überhaupt langfristig glücklich machen?

Antwort
von Thady, 9

uiuiuiui, da kann ich mich sehr gut wiederfinden in deiner Schilderung.Ich war 6 Jahre in so einer Fernbeziehung, es gab Dinge, die sich einfach nicht geändert haben, wo ich es mir doch so sehr gewünscht habe. Ich hatte/habe auch schlechtes Selbstbewusstsein und hab ihn in dieser Hinsicht "gebraucht". Er hat mich auch geliebt und bewundert, so wie ich bin und das habe ich sehr genossen. Ich wollte wirklich, dass diese Beziehung funktioniert, hab versucht, dran zu arbeiten, musste aber letztendlich entscheiden, was mir wichtiger ist - seine positiven Eigenschaften zu behalten, oder seine negativen Eigenschaften nicht mehr zu haben? Ich hab eingesehen, dass ich ihn nicht ändern kann und - dass ich einige Eigenschaften allerdings nicht mehr weiter tragen kann / möchte.

Es war die schwerste Entscheidung meines Lebens und hat unglaublih wehgetan. Aber es war richtig so.

Jetzt bin ich in einer neuen Beziehung, er ist komplett anders. Manchmal vermiss ich noch einige Eigenschaften meines Ex-Freundes, geb ich ganz offen und ehrlich zu, aber ich hab mich entschieden, was mir im Leben und einer Beziehung wirklich wichtig ist.

Ich will dir nicht sagen, dass oder ob du mit ihm Schluss machen sollst -

du hast gesagt, du liebst ihn noch. Und das zeigt mir, dass du versuchen solltest, zu kämpfen. Vielleicht klappt das ja doch noch mit euch, wenn du ehrlich mit ihm bist und ihm sagst, wie du dich fühlst und dass du denkst, dass das so nicht weiter gehen soll. Denk aber auch an die positiven Seiten, die er hat - ob es das wirklich wert ist.

Und wenn du dir absolut unsicher bist und keine Entscheidung treffen kannst - dann wär eine Beziehungspause vielleicht eine Idee. Damit ihr beide mal seht, wie ihr ohne einander auskommt.

Das ist eine harte Angelegenheit, die nicht leicht zu meistern ist - ich wünsche dir da ganz viel Kraft und Mut, das durchzustehen. Du schaffst das schon. :)

Antwort
von Mira1204, 18

Wenn du dir sicher bist, ihr werdet nicht glücklich miteinander, würde ich es sein lassen. Gemeinsame Interessen sind schon wichtig, aber es gibt durchaus auch Beziehungen, da klappt es, wenn man nur wenige gemeinsame Interessen hat. Mein Freund hört z.B. ganz andere Musik als ich, er steht auf Fußball, ist eher ruhig und schaut andere Filme. Dennoch sind wir auf einer Wellenlänge und sehr glücklich miteinander und haben immer was zu reden

Antwort
von Meli6991, 11

Mein freund und ich hatten 4 jahren eine ferneziehing und wohne nun zusammen. Gemeinsamkeiten intresse haben wor auch nicht aber jeder intressirt sich zumindest etwas dafür. Er muss nicht mit deinen Freunden Klarkommen sie müssen ihn ja nicht lieben.

Antwort
von RealistDer2te, 21

Wenn du jetzt schon solche Zweifel hast, wird es
Später nicht besser sondern nur schlimmer... Also mach jetzt Schluss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten