Frage von sweetLinny, 88

Ist das übertrieben, dass er Schluss gemacht hat wegen space brownie?

Hallo leute, ich w (18) und mein freund (17) waren knapp 2 jahre glücklich zusammen. Ich habe am freitag jedoch einen brownie gegessen von einem kumpel gegessen, wo hasch drinnen war. Ich war einfach neugierig und habe eig auch nicht so eine mega Wirkung gespürt. Als ich das meinem freund erzählte, ist er komplett ausgerastet und hat daraufhin mit mir den kontakt abgebrochen und ich glaube es ist schluss. Ist das nicht voll übertrieben ? Es tut mir ja leid ..ich bereue es mittlerweile total. Ich kann seit 2 tagen nichts mehr essen und schlafen kann ich auch nicht. Ich liebe ihn einfach..wie kann ich das wieder gut machen ?

Antwort
von Rockige, 33

Ich finde nicht das er übertreibt. Er hat offenbar eine Null-Toleranz zum Thema Drogen. Das ist seine persönliche Entscheidung. Warum er aber genau reagiert hat, das weiß wohl nur er. Vielleicht schlechte Erfahrung, vielleicht hat er schon mal jemanden abstürzen gesehen.

Ihr wart 2 Jahre zusammen, ist dir dahingehend nie etwas aufgefallen? In 2 Jahren redet man doch ziemlich viel über alles Mögliche.

Ja, manchmal macht man eben Dinge für die andere Menschen eine absolute Nulltoleranz haben.

Antwort
von MatteoCFragen, 36

Dein Freund liebt dich maßlos ja er hat leicht übertrieben aber nur weil er nicht will das du auf die schiefe Bahn gerätst. Jaja du denkst jetzt warscheinlich War nur ein Haschisch Brownie als ob ich jetzt was härteres nehme. Aber das ist das was am häufigsten passiert. Ich meine das jetzt nicht als Kritik. Dein Freund ist ausgerastet weil er sich Sorgen macht und auch so gesehen Angst hat du bist ihm wichtig gestehe dir und deinem Freund das es ein Fehler War er wird dir sicher vergeben und dir auch sagen was der Grund für seine Reaktion war. Führt ein erliches Gespräch eure Beziehung ist was besonderes.:D ich hole ich konnte dir helfen

Antwort
von sophieeee19, 88

Er übertreibt auf jeden Fall. Gib ihm ein paar tage zeit um darüber nachzudenken und rede danach nochmal mit ihm. Seine starke Abneigung gegenüber dem hasch hat bestimmt einen grund. Wenn er dich genauso liebt wie du ihn Finder ihr eine Lösung. :)

Antwort
von Fl4sh, 60

Dein Freund übertreibt maßlos! Vielleicht hat dein Freund aber total schlechte Erfahrungen mit sowas gemacht.. Versuch einfach mal mit ihm zu sprechen, wenn er sich darauf nicht einlässt dann kannst du dir Sache mit guten Gewissen abhaken, denn diese Reaktion ist wie gesagt total überzogen.  Lg:)

Antwort
von Gamekenner, 48

Da ich keine Erfahrung mit Hasch-Brownies habe ;), kann ich dir in diesem Fall zum Thema nichts sagen. Allerdings studiere ich seit 4 Semestern Psychologie und kann dir vielleicht helfen, indem ich seine Psyche analysiere:

Ich gehe einfach mal naiv davon aus, es war nur dein Kumpel, und nicht auch seiner:

Natürlich ist er enttäuscht davon, in welchem Umfeld du dich befindest. Ich meine viele Jugendliche/ junge Erwachsene nehmen Drogen, oder haben wenigstens einmal Drogen genommen, aber er wahrscheinlich nicht, etc.

(Ich kann glücklich sein, dass ich es nicht getan habe, weil meine Freundin total Anti-Drogen ist, aber zurück zum Thema)

Jedenfalls denkt er nun von dir, dass einige deiner Freunde Junkies sind. Das macht ihn auch wütend.

Es könnte auch daran liegen, dass eine ihm liebe Person an Drogen gestorben ist, oder abhängig ist.

In beiden Fällen empfehle ich dir ca. eine Woche zu warten und es dann noch einmal von Gesicht zu Gesicht zu versuchen. Wenn es dann nicht klappt, versuche es telefonisch und wenn er dich wegdrückt, nimm eine Nummer, die er noch nicht hat, z.B. frag deine Mutter/ deinen Vater, ob du von ihrem Handy mit ihm telefonieren darfst. Wenn es dann nicht funktioniert, brauchst du einen Mittelsmann/ eine Mittelsfrau, der versucht mit ihm zu reden. 

Auf jeden Fall musst du herausfinden, weshalb er den Kontakt mit dir abgebrochen hat.

Wenn alles nicht funktioniert bin ich mit meinem psychologischen Latein auch am Ende.

Am besten ist, du informierst mich per Kommentar nach eurem (nicht) Gespräch über das Neueste. Vielleicht kann ich dir weitere Tipps geben.

So, genug geschrieben. Ich hoffe, ich kann dir weiterhelfen.

MfG,

Gamekenner

Kommentar von sweetLinny ,

Vielen lieben Dank für diese Antwort!

Kommentar von Gamekenner ,

Mach ich doch gerne:)

Kommentar von sweetLinny ,

Hallo Gamekenner,

mein Freund hat sich wieder eingekriegt. Er hat mich noch einige Tage gnadenlos ignoriert, und obwohl es nur paar Tage waren war es eine schwere Zeit sowohl für ihn als auch für mich, wir haben beide kaum was gegessen. Kann sein dass es übertrieben ist, aber er macht sich maßlos Sorgen um mich.

Jedenfalls war an den Samstag danach eine Party, wo er mich nicht mehr ignorieren konnte, am Ende hat er mich einfach geküsst. Hmm :D

Ich hoffe trotzdem, dass er jetzt kein falsches Bild von mir hat weil ich das getan habe... naja, aus Fehlern lernt man halt. Jedenfalls nochmal Danke für deine Antwort!

Ganz liebe Grüße

Kommentar von LimeKing ,

Hi! Neuer Account, etc. Schön, dass es geklappt hat. Wie läuft es zzt., wenn ich fragen darf? 

LG,

ehem. Gamekenner, aka. Lime

Kommentar von Rockige ,

Man kann viel (be)raten. Warum auch nicht. Aber bitte niemals unter der Fahne "Ich lern das grade, ich kann also optimal analysieren/ beraten/ ...".

Grade wenn man schon eine Zeitlang studiert, dann weiß man doch mit welchen Aussagen man sich zurückhalten sollte.

Ja klar, du und jeder andere hier kann seine persönliche Meinung schreiben, dabei aus eigener Erfahrung oder allgemeinem Wissen schöpfen. Aber dieses "ich studiere... ich kann also..." dabei ist meines Erachtens nach unnötig.

Würde die Aussage dadurch glaubwürdiger bzw. unumstößlich? Keineswegs. Im ärgsten Fall "analysierst" du eine wildfremde Person die du nie erlebt hast, deren Verhalten du nur in wenigen Sätzen durch eine andere Person geschildert bekamst.

Dein Rat ist soweit gut, finde ich. Auch wenn ich persönlich eher nicht so auf Konfrontation gehen würde - aber vielleicht ist grade dies in diesem Fall wirklich hilfreich. Zumindest um offene Fragen zu klären. Nur, bitte nimm es dir zu Herzen und antworte als Mensch (mit deinem Wissen) - nicht als Psychologiestudent.

Kommentar von Gamekenner ,

Hi!

Danke für deine Kritik, ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Dazu muss ich sagen, dass ich mein Wissen aus meinem Studium beziehe. Aber egal, ich werde versuchen deine Kritik aufzunehmen

LG

Antwort
von mariabugascha, 43

ich glaube, er wollte dir durch den 'abbruch' nur zeigen, dass du einen fehler gemacht hast. und er dich wirklich liebt und nicht will dass du sowas isst. das wird schon, er liebt dich einfach nur sehr

Antwort
von Ostsee1982, 22

Hinterher kann einem immer alles leid tun besser wäre vorher zu denken. "voll übertrieben" finde ich seine Reaktion nicht. Wenn du mit ihm zwei Jahre zusammen warst wirst du wohl wissen wie er zum Thema Drogen steht.

Antwort
von Lisalein14, 40

Ich finde es zwar übertrieben, aber wenn dein freund total gegen drogen ist, oder jmd aus seinem umfeld wegen drogen gestorben ist oder im gefängnis ist, kann ich ihn verstehen. Dennoch übertrieben dass er sofort sowas macht und nicht mal mit dir darüber redet.

Antwort
von xo0ox, 10

Ja er über reagiert. Mach dir keinen Kopf der war anscheinend nichts für dich.

Antwort
von MehrPSproLiter, 44

Sag ihm was du empfindest und dass es dir leid tut. Aus Fehlern lernt man und du wirst sowas sicher nie wieder machen. Wahre Liebe kann wegen sowas nicht zerbrechen.

Antwort
von Startrails, 38

Hallo,

finde ich gut die Reaktion - ich würde auch nicht wollen, dass meine Freundin Drogen nimmt, auch wenn sie ja nur mal "probieren" will. Die Abhängigkeit kommt schneller als man denkt.

Ansonsten lass ihn noch 2-3 Tage in Ruhe, melde dich bei ihm, führe ein klärendes Gespräch mit ihm von Angesicht zu Angesicht und dann sollte sich die Sache wieder einrenken.

Kommentar von hanging ,

Abhängigkeit - Cannabis? Von einem Glas Wein wird man auch kein Alkoholiker.

Kommentar von lukuchen ,

du hast offensichtlich keine ahnung und vertrittst die mediengesteuerte meinung. ein einziger zug an einer zigarette wäre wahrscheinlich wesentlich schlimmer gewesen als der keks.

Antwort
von fooxx, 57

Dan lass den typen trübsal blasen.. In meinen augen ust das keinen grund eine 2 jähruge beziihung in den wind zu kicken! Total übertrieben und nicht ernst zu nehmen!

Kommentar von liquorcabinet ,

Hoppla, habe die Antwort aus Versehen negativ bewertet. Würde mich meinem Vorredner aber eigentlich anschließen: nach einer 2 jährigen Beziehung wegen SOWAS den Kontakt abzubrechen, also bitte.. Du warst doch so ehrlich, bist zu ihm gegangen und hast es ihm erzählt - ich verstehe nichtmal, wieso du das Ganze so bereust. Ein Hasch-Brownie hat noch keinem Menschen auf diesem Planeten geschadet. Kennt sich dein Freund überhaupt damit aus? Das ist dermaßen lächerlich.

Kommentar von fooxx ,

Genau isch gebe dir recht! Finde ich auch! Einmal sollte man es auprobiert haben u d fertig. Aus diesem grund eine bezihung  beenden verstehe i h auf keinen fall. Habe auch das gefühl das dein freu d oder ex freu d keine ahnung hat!! Darfum lauf ihm bitte nicht hinterher! Auf keine. Fall! Wen er nicht auf dich zu kommt, hacke den typen ab. Es gibt noch viele andere fische im grossen meer..

Antwort
von lukuchen, 16

Absolut übertrieben finde ich

Antwort
von AlderMoo, 34

Das Verhalten Deines Freundes ist verständlich. Ich würde es nicht andes machen. Das klingt vielleicht hart, aber eine gewisse Untergrenze sollte man nicht unterschreiten. Das hat Du jedoch deutlich getan. Wer weiß, was Dir noch für "tolle" Sachen einfallen, die Dir dann zwar im Nachhinein leid tun, aber was hilft das dann noch.

Das wird er nicht haben müssen.

Kommentar von sweetLinny ,

Ich würde sowas aber nicht mehr machen ..

Kommentar von liquorcabinet ,

"Eine gewisse Untergrenze sollte man nicht überschreiten" schön und gut, aber hier geht es um CANNABIS. Und nicht um eine regelmäßige Einnahme, sondern um einen einzigen Brownie. Selbst mein Papa, der Anwalt ist, hat zu seiner Jugendzeit derlei Zeug ausprobiert und gesagt, dass es normal sei. Es wäre sogar eher bedenklich, wenn man dermaßen kleinkariert bei sowas ist, denn dann ist die Gefahr höher, dass man später zu Zeug greift, was wirklich abhängig macht. Sie ist noch jung, sie sollte ihre Erfahrungen machen dürfen. Es geht hier nicht um Koks!

Kommentar von AlderMoo ,

Gewisse Erfahrungen muß man nicht machen. Dafür sind geeignete Erziehungsmethoden und ein gesundes Allgemeinwissen, auch im Teeniealter, sinnvoller, als "ausprobieren".

Kommentar von hanging ,

Und wer sagt, dass sie eine solche Erfahrung nicht machen sollte? Sie ist 18 Jahre alt und hat eine Pflanze konsumiert. 

Kommentar von Ostsee1982 ,

Wäre das so derart harmlos würde die Gesetzeslage wohl anders aussehen.

Kommentar von hanging ,

Dann kannst du dich ja mal darüber informieren, was der Grund für die Illegalisierung von Cannabis war, bevor du dich auf das Gesetz beziehst.

Kommentar von AlderMoo ,

@hanging:


Träum' weiter. Die Pflanze, die sie konsumiert hat, war zufälligerweise nicht Spinat. Über manchen Schwachfug hier kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.


Ihr Freund sieht das wohl ähnlich.

Kommentar von hanging ,

Schwachfug? Ist das überhaupt ein Wort? Informier dich doch erstmal bei sachlichen Quellen über das Risiko von einmaligem Cannabisgebrauch, bevor du hier so einen Aufstand machst.

Kommentar von lukuchen ,

ostsee1982 schlechtestes argument aller zeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten