Frage von stefhlo, 20

Schlüssellänge bei AES?

Hallo, Es geht um die AES Verschlüsselung. Und zwar muss ich ein Referat über Kryptographie machen und habe mich etwas tiefer bei der AES Verschlüsselung eingelesen.

Es gibt ja verschiedene Schlüssellängen (AES-128, AES-256...) ich verstehe aber nicht ganz wie ich mir vorsellen kann, dass 256Bit sicherer ist als 128 bit.

So wie ich das verstehe stellt 256 nur einen längeren Schlüssel da, der mit einem Passwort, das der Benutzer wählt verschlüsselt wird.

Ich dachte aber immer, dass wenn man AES mit der brute force Methode knacken will probiert man immer so lange aus bis man das vom Benutzer gewählte Passwort herausfindet und damit den Schlüssel entsperrt. Dann ist das aber doch egal, ob es nun ein 128Bit oder ein 256 Bit Schlüssel ist. Es geht doch um das Passwort oder?

Hoffe auf eine gute Erklärung, Stefan

Antwort
von ByteJunkey, 20

https://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Encryption_Standard#Arbeitsweise

Dieser Abschnitt sollte Licht ins dunkle bringen ;)

Kommentar von stefhlo ,

Das habe ich auch schon gelesen, aber wie gesagt,

versucht man nicht das gewählte Passwort herauszufinden, anstatt den gesamte Schlüssel zu knacken?

Kommentar von ByteJunkey ,

So weit ich weiß, ist der Schlüssel ein Hash-Wert (bin mir nicht 100%tig sicher). Daher würde es mehr Sinn ergeben das Passwort zu knacken.

Kommentar von stefhlo ,

Aber dann ist doch die Schlüssellänge egal oder?

Kommentar von ByteJunkey ,

Nein, weil wenn du einen zu kurzen Schlüssel wählst, dann kann es leichter sein den Schlüssel anstatt das PW zu knacken.

Aber ich kenne mich da nicht so perfekt aus, sondern nutze es täglich ;)

Kommentar von stefhlo ,

Ich nutze es auch, darum frag ich mich auch,

aber danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community