Frage von hhjafk, 104

Schlüsselbeinbruch Hilfe?

Ich habe mich heute Mittag verletzt.Im Krankenhaus wurde mir gesagt,dass ich einen schlüsselbeinstückbruch habe und der Knochen stark verschoben ist.Ich werde Donnerstag um 7:00 operiert.
Bis dahin bleibe ich zuhause.Der Rucksackverband bereitet mir extreme Rückenschmerzen und der Knochen bewegt sich trotzdem noch.Ausserdem kann ich jetzt nachdem ich mich endlich hinlegen konnte auf keinen Fall schlafen weil jede Bewegung extrem schmerzt.
Ist es normal das ich erst so spät operiert werde und kann beim schlafen irgendwas passieren oder ähnliches?
Ich bin erst 13 und mir geht es im Moment echt nicht gut

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ASRvw, 34

Moin.

Ja, es ist insbesondere in kleineren Krankenhäusern durchaus normal, dass eine solche OP nicht sofort erfolgt. Vor allem deswegen, weil kleinere Krankenhäuser das erforderliche Material nicht auf Vorrat im Haus haben, speziell nicht die Prevot-Nägel in den verschiedensten Größen.

Es ist allerdings eher nicht normal, dass der Verletzte nach Hause geschickt wird. In der Regel bleibt man damit im Krankenhaus, wo mit den vielfach verstellbaren Betten das Liegen erleichtert und bei Bedarf eine Schmerzmittel i.v. gegeben werden kann.

Du und speziell Deine Eltern sollten hier auf einer stationären Aufnahme bestehen. Bis dahin solltest Du es mit dem Schlafen in einer halbliegenden Position versuchen. Ideal wäre hier ein hochlehniger Sessel mit verstellbarer Lehne.

Idealerweise legst Du die Arme mit angewickelten Ellenbogen neben den Körper und schiebst Deine Finger, Handrücken nach oben, auf beiden Seiten im Bereich der Lendenwirbelsäule leicht unter den Rücken. Dies zieht die Schultern leicht zurück und entlastet ein wenig den Rucksackverband, ohne dass dessen Effekt gemindert wird. Dadurch lassen zumindest die durch diesen Verband verursachten Schmerzen etwas nach. Angenehm und erholsam ist das Schlafen dadurch aber trotzdem nicht. Ein wenig besser wird es mit entsprechender Medikation - wobei diese anbetrachts Deines jungen Alters auch nicht zu stark angesetzt werden kann, zumindest nicht, was orale Schmerzmittel angeht - an sich ein weiteres Argument für eine stationäre Aufnahme.

Die Wartezeit auf die OP ist natürlich alles andere als positiv, die OP selbst dagegen schon. Ich vermute die OP wird eine Prevot-Nagelung sein. In dem Fall wirst Du bereits am Abend nach der OP schon wieder weseltlich besser schlafen können und nach spätestens 5-7 Tagen wieder aus dem Krankenhaus raus sein.

Ca. 3 Wochen nach der OP wird dann vermutlich eine Krankengymnastik beginnen. Und zusätzliche dazu solltest Du nach deren Beginn so oft wie möglich schwimmen gehen. Schwimmen tut gut. Aber das wird Dir der Physiotherapeut gewiss noch mit auf den Weg geben.

- -
ASRvw de André

Antwort
von honneur, 16

Der Verlauf ist sozusagen normal und es ist auch so üblich, dass die operative Versorgung einige Tage später durchgeführt wird. Der Rucksackverband ist nur eine Notlösung und kann die Knochenfragmente nicht einwandfrei stabilisieren. Von Zeit zu Zeit müsste man den Verband nachziehen, weil sich dieser lockert. Die meisten Schlüsselbeinbrüche werden konservativ, also ohne Operation behandelt, weil die Heilungstendenz an und für sich sehr gut ist. Die gelungene Operation bringt dann eine ausreichende Stabilität und die Schmerzen lassen dann schnell nach.

Antwort
von sternenmeer57, 49

Ja , bei mir war es auch zwei Tage später. Aber danach brauchst du den Rucksackverband nicht mehr , bekommst einen anderen, den du zum Duschen ab machen kannst. Ich konnte eine Zeit lang nur im Sitzen schlafen, hatte aber auch noch Rippenbrüche. Lag vielleicht auch daran. Gute Besserung

Kommentar von hhjafk ,

Danke

Antwort
von piepsmausi26, 59

Hm ich weiß es selbst nicht genau... Ich denke mal, dass das Gefühl, dass sich der Knochen noch weiter verschiebt eher ein Gefühl ist. Hast du keine Schmerzmittel bekommen?
Wenn es nicht aufhört fahr mit deinen Eltern ins Krankenhaus...
Mehr kann ich dir leider nicht raten
Lieber einmal mehr beim Arzt fragen

Kommentar von hhjafk ,

Ja habe ich und ich merke zum Beispiel beim Atmen dass die Knochenstücke aneinander reiben und sich richtig hoch und runter bewegen

Antwort
von Favorite095, 53

Eigentlich ungewöhnlich so spät zu operieren aber wenn vorher nichts frei ist,ist das leider manchmal so,gute Besserung.

Kommentar von hhjafk ,

Danke

Antwort
von Sabsi69, 35

Vielleicht kannst du besser im sitzen schlafen in einem Sessel oder so.

Ich finde es echt mies, das du auf die OP warten musst. Haben die dir keine Schmerzmittel mitgegeben.

Kommentar von sternenmeer57 ,

Chirurgen haben festgelegte OP Tage , dass ist eben so.

Kommentar von Sabsi69 ,

schon, aber es gibt ja meist mehr als ein krankenhaus

Kommentar von sternenmeer57 ,

Bei so einem Bruch bist du froh , wenn du dich nicht bewegen musst

Kommentar von Sabsi69 ,

Also ganz ehrlich das glaube ich dir. Ein Nachbar hat in Österreich beim Skifahren sich auch einen solchen Bruch zugezogen, der hat sich dann abholen lassen. Das waren 700km. Der musste auch auf die OP warten. Dennoch, ich als  Mutter wurde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, das mein Kind schnellstmöglich operiert wird. Was ist denn daran besser jetzt noch bis Donnerstag zu warten oder noch ein paar Kilometer mit dem Auto in eine Klinik zu fahren, die dich schneller operiert hätte.

Das erfordert aber den Einsatz der Eltern und heute geben sich leider viele zu schnell mit einer Antwort vom Arzt zufrieden, ohne nachzuhacken. Es muss doch auch möglich sein, so eine Op vorzuziehen. Mensch du bist 13. Ich kann solche Eltern nicht verstehen sorry. Ausbaden musst du es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community