Schlüssel verloren, Fenster eingeschlagen, welche Versicherung zahlt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo 😊 ich würde es nicht ganz so barsch formulieren, wie einige meine Vorredner zu Anfang, aber ich fürchte sie haben Recht. Du hättest den Schlüsseldienst rufen müssen... Das eingeschlagene Fenster geht wohl leider auf deine Kappe... Was kostet die Reparatur denn? Glasversicherung zahlt nur bei "Unfällen" , das war aber Vorsatz. Ich wäre auch vorsichtig damit eine passende "Unfallgeschichte" für die Versicherung zu erfinden, die prüfen sowas, es gibt mächtig rechtlichen Ärger und das ist es bestimmt nicht wert 😇

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knoffhau
02.07.2016, 12:08

Deine Antwort hättest Du auch sachlich schreiben können, ohne diesen beleidigenden Unterton

0

Hallo,

leider ist die Glasversicherung hier nicht eintrittspflichtig, da vorsätzlich herbei geführte Schäden ausgeschlossen sind. (*gilt übrigens m.W.n. für ALLE Versicherer...*)

Dazu der entsprechende Auszug aus einem Bedingungswerk:

"Schäden, die Sie oder Ihr Repräsentant vorsätzlich herbeiführen, sind nicht versichert."

Die Haftpflicht scheidet wegen Eigenschaden aus.

Die Kosten werdet Ihr/wirst Du demnach selber übernehmen müssen.

Viele Grüße

Loroth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@HenriBach,

und einen Schlüsseldienst gibt es in deinem Umfeld nicht ?

Du hast Pech, die Kosten darfst du selbst zahlen.

Gruß N.U

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuche es bei der Vers. zu melden - Eigenschäden sind aber meist nicht versicherbar, da eigene Gewalteinwirkung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch. Ist ja eigene "Dummheit". 

Du hättest wie jeder normale Mensch einen Schlüsseldienst rufen können und dem seine 60-150€ Rechnung zahlen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für die Hausratversicherungen sogenannte "Schutzbriefe", da ist i.d.R. der Schlüsseldienst mitversichert.z.B. hier:

http://www.finanzvergleich.de/hausratversicherung/der-wohnungsschutzbrief-als-ergaenzung-zur-hausrat-versicherung.html

Wenn so einer in der HausratV drin ist, hätte der den Schlüsseldienst bezahlt.

Aber das Fenster einschlagen? Wäre es nicht billiger und vor allem angemessener gewesen, einfach beim Freund (auf Arbeit?) vorbeizufahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eingeschlagene Fenster zahlst du selbst. Du hast es ja vorsätzlich zerstört. Da es ja einen Zweitschlüssel gibt, lag ja keinesfalls ein Notfall vor.

Eine Haftpflichtversicherung würde hier nur, die evtl. notwendige Auswechslung einer Hausschließanlage bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt Dein Berater dazu? Die Glasversicherung könnte die Kosten für die Scheibe übernehmen, aber ob sie es in diesem Fall einfach so hinnimmt (Vorsatz)?

Die PH (Baustein Schlüsselverlust) könnte, hat aber meist eine SB und ein Schlüssel liegt in diesem Bereich. Also selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
02.07.2016, 12:02

Die Glasversicherung würde hier nur nach einer Falschaussage einspringen. FALLS diese Aussage nicht auffliegt. Dann werden die Verträge gekündigt und Anzeige erstattet.

0
Kommentar von Apolon
02.07.2016, 12:09

Man erkennt sofort den Experten Schleudermaxe,

dem noch nicht bekannt ist, dass eine Privathaftpflicht für Eigenschäden, bzw. Vorsatz nichts zahlt.

1
Kommentar von DolphinPB
02.07.2016, 14:57

Glasversicherung - schon mal was schon Ausschluss bei Vorsatz gehört ?

PHV - Eigenschaden - Ausschluss, versichert ist der Verlust von fremden Schlüsseln

Das alles ist auch bei der ::: aus Coburg.

Lesen Sie doch einfach mal die Bedingungen, dann wird Ihnen das auch klar.

0

Keine - unter den beschriebenen Umständen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?