Frage von ZiegelsteinLP, 80

Schluckt die Oculus Rift/HTC Vive Leistung?

GPU: GTX 970 4G MSI CPU: i5 glaube um die 3,4Ghz 8GB ram

Also zu frage: wenn ich beispielsweise GTA V zocke habe ich um die 40 bis 60 fps und ich spiele mit dem Gedanken mir eine VR Brille zu holen aber habe ich den weniger fps ? Und gebe es noch Nachteile und wenn welche ?

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 41

Sowohl die Oculus Rift als auch die HTC Vive erfordern in den Systemvorraussetzungen mindestens eine GTX 970 und einen Intel Core i5 4590.

Hier findest du die Systemanforderungen der HTC Vive:

http://www.virtual-reality-brillen-vergleich.de/vr-brillen-vergleich/systemvorau...

Die der Oculus Rift sind fast komplett ähnlich und erfordern die selbe CPU & GPU!

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass du, wenn du genau diese Vorraussetzungen erfüllst, das Spiel starten kannst und dann schon keine Lust mehr hast.

Das ist ähnlich wie beim Kraftstoffverbrauch bei Autos. Die Werte sind theoretisch und du wirst sie niemals erreichen.

Mit einer GTX 970 und irgendeinem i5 wirst du da bestimmt nicht viel Spaß haben können.

Empfohlen wird eine GTX 1080 und ein Intel Core i7 6700K. Da braucht man nicht mehr viel zu sagen, der Computer kostet dann um die 1500 - 1800€. Mit einer GTX 970 kommst du da wirklich nicht weit.

Statt mir für den Preis eine VR - Brille zu kaufen, die sowieso noch in der ersten Generation stecken und noch in den Kinderschuhen stecken, würde ich mir lieber das Geld aufsparen oder in bessere Hardware investieren und dann in 2 - 3 Jahren die neue Generation kaufen.

Du musst außerdem bedenken, dass du mit einer VR - Brille quasi das Bild wie auf einer Kugel hast. Du bist mit der Brille dann der Kern der Kugel, also ganz in der Mitte, eben mitten drin. Du siehst von dem Bild dann immer nur einen kleinen Ausschnitt. Was heißt das? Ganz einfach:

Obwohl du die selbe Grafik hast und deine Grafikkarte das selbe machen würde, würde das Bild auf der Brille verpixelt sein bis zum geht nicht mehr.

Kleiner Test mal in dem 360° - Video. Das 360Q -  Video ist sogar in 4k und man sieht sehr gut, dass das trotzdem natürlich immer noch unschärfer ist als wenn du ein Video in Full-HD ohne 360° schaust.

Mein Tipp bzw. Fazit:

Warte lieber auf die nächsten Generationen und versuche bis dahin einen besseren Computer zu haben. Die VR - Brillen sind bisher noch nicht viel mehr als eine nette Spielerei. Das ganze mal wie jetzt auf der Gamescom zu erleben ist sehr geil, aber für zuhause?

Du wirst damit sowieso nicht regelmäßig spielen, da bin ich mir ziemlich sicher. Dafür dann ein paar hundert Euro auszugeben finde ich eher falsch. Vor allem, wenn dein Computer das nicht so ganz packen wird.

P.S. Oculus, nicht Ocolus! ;) Ich habs mal bearbeitet ;))

______________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi


Kommentar von ZiegelsteinLP ,

Ja da hast du warscheinlich recht Danke! :D und das mit der Oculus war Auto-Korrektur ;D Du musst mir glauben ! xD

Kommentar von Agentpony ,

Du musst außerdem bedenken, dass du mit einer VR - Brille quasi das Bild wie auf einer Kugel hast [...] Du siehst von dem Bild dann immer nur einen kleinen Ausschnitt. Was heißt das? Ganz einfach:

Obwohl du die selbe Grafik hast und deine Grafikkarte das selbe machen würde, würde das Bild auf der Brille verpixelt sein bis zum geht nicht mehr.


Sorry, aber der Teil ist falsch.

Du suggerierst, daß die Brille nur einen Teilausschnitt eines bestehenden Kugelbildes zeige, wie in dem Video. Das trifft bei einem berechneten 3D-Bild aber nicht zu. Natürlich wird zu jeder Zeit nur die Bildinformation des sichtbaren Bildes berechnet und ausgegeben. Verpixelt ist das Bild nur dadurch, daß eben die Grundauflösung der Monitore in der Brille nicht furchtbar hoch ist.

Antwort
von Neeru, 14

eine hand voll spiele wird damit nicht richtig laufen (framedrops).

ich habe mir meinen pc letztes jahr zusammen gestellt und habe eine 980 ti geholt mit der geht alles butter weich. günstiger und besser ist die vor 2 monaten rausgekommene 1070. leistungs bedingt ca 5% langsamer, hat aber beim shadern nur ein bild statt den 2. also 50% mehr leistung in vr als die 980 ti. ein komplett pc kostet heute nur noch um die 1000 bis max 1200 euro. was der technikspezi da schreibt ist viel zu übertrieben. habe meinen pc für 1800 zusammen gebaut letztes jahr, da müsste die zeit stehen geblieben sein damit die preise und die leistung so bleiben wie vor 10 monaten.

zur frage ob es sich lohnt. wenn du eine willst, dann ja. benutzen wirst du sie auf jeden fall. ob du warten solltest wegen einer neuen generation: eher nicht. das warten auf eine neue generation beinhaltet nur neue konfort möglichkeiten oder eine neue verarbeitung der daten (wie eyetracking für mehr performance). wenn du mehr auflösung haben willst wartest du noch minimum 15jahre wenn nicht sogar mehr. denn der fotorealismus erreichst du erst ab 16k bei den selben zoll größen der vive bzw rift.

wenn es dir um spiele geht: ja da könnte man warten. denn von 170 spielen sind knapp 12 dauerbrenner, die du auch tag für tag für tag spielen wirst. das sind dann aber 5 bzw 6 von denen, wettbewerbs spiele (online), 3 sind einzelspiele die öfters mal gespielt werden und den rest haste eventuell schon so auf den pc, wie elite dangerous oder euro truck simulator.

der rest liegt an deinen geldbeutel bzw an deinen drang wirklich eine vr brille zu besitzen und auch zu nutzen. billiger wird es nicht wirklich soviel sei gesagt (außer du nimmst ein auslauf model der dann noch pc specs von vor 6 jahren braucht)

Antwort
von elierni, 14

Das könnte dir helfen.

http://store.steampowered.com/app/323910/?l=german

Antwort
von Prixix, 16

Nicht so viel du brauchst nur die Systemanfordungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community