Frage von Draschomat,

Schluckauf - warum selten nur einmal, sondern wenndann mehrfach am Tag?

Liebe GFler,

seit längerem fällt mir auf, dass ich, wenn ich Schluckauf habe, am selben Tag noch min. weitere zwei Mal Schluckauf bekomme...d.h. ich weiß beim ersten Mal, dass es ein unruhiger Tag wird. ^^

Geht es euch auch so? Und gibt es dafür eine sinnvolle oder logische/wissenschaftliche Erklärung?

Danke für alle Antworten!

LG Draschomat

Hilfreichste Antwort von MojitoTom,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Einige Ursachen sind


Sehr kalte oder heiße Speisen und Getränke, alkoholische Getränke, überreichliche Mahlzeiten, hastiges Essen, Trinken oder Rauchen.


Wenn also ein Tag ohnehin hektisch ist, dann nimmt man auch die Mahlzeiten zu schnell zu sich; wahrscheinlich auch noch in zu großen Mengen.
.
Vielleicht ist das dann bei Dir so. Das könnte erklären, warum es mehrfach am Tag auftritt.

Kommentar von Draschomat,

Überreichliche Mahlzeiten gibt es nicht! :-P

Rauchen? Bäh! ^^

Die späteren "Schluckaufs" beginnen oftmals einfach so, ohne dass ich gerade was esse oder trinke...aber hastiges Essen wird sicher was damit zu tun haben. Solange der "Schnagl" wieder aufhört, ist es kein Problem. ;-)

Kommentar von MojitoTom,

Wow, eine nette Überraschung.
Vielen Dank für den Stern! :-)

Kommentar von Draschomat,

Du hast ihn dir verdient...auch wenn es knapp war: Ich habe lange zwischen dir und sanne172 geschwankt. ;-))

Kommentar von MojitoTom,

Sie hätte ihn genauso verdient! :-)

Antwort von sanne172,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Tja, ich kann dir leider auch nur den ersten Teil deiner Frage beantworten : Ist bei mir genauso.
Wenn ich einmal Schluckauf habe, dann kommt er noch ein paar mal wieder.
Aber warum?
Vielleicht ist es dabei so, wie bei Muskelkrämpfen? Wenn man einen Wadenkrampf hatte, reicht oft eine kleine falsche Bewegung, und man hat ihn wieder - eine Art Übersensibilität?

Ist aber reine Spekulation! :-D

Antwort von Swisslady,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sehr gute Frage...auch wenn ich nicht weiterhelfen kann. Ist bei mir aber tatsächlich auch so. ;-)

Antwort von Mario2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Draschomat,

Der Schluckauf kommt auch von zu viel Hektik, Eile, Stress und mehr! In einem Moment die du gerade sehr angespannt bist! Denn Schluckauf kommt von einem angespannten Zwerchfell. Versuch dich irgendwie zu entspannen, achte auf deine ATMUNG, dann geht er auch wieder weg?

In meinem Fall: Ich bekomme den Schluckauf, während ich frühstücke oder den Abendbrot, also „Trockenessen“. Wenn ich merke, dass er kommt, dann trinke ich sofort und dann mache ca. 10 Sekunden Pause und während der Pause, mache ich mich ganz locker, d.h. entspanne ich mich. Danach esse ich weiter aber langsamer. Bei mir passiert nicht nur beim „Trockenessen“, sondern auch, wenn ich zu schnell esse. Also nimm dir Zeit, um das Essen zu genießen und er kommt dann seltener! Nach Jahre, die man solche Methode anwendet, kann den Schluckauf auch ganz verschwinden, aber man muss auch daran glauben! Ob den Schluckauf weg geht, wenn man ihn vergisst?? Das ist so, wenn man ein Schmerz hat und denkt sehr oft daran, dann tut noch mehr weh! Wenn man nicht daran denkt und woanders denkt, tut weniger weh! Ich habe Platzangst, wenn ich daran denke, bekomme ich fast Gänzehaut und geht mir etwas schlecht. Also, das hat mit der Psyche zu tun. Was noch gegen den Schluckauf hilft ist, Blues/Ballade Musik z.B.:

  1. Unchained Melody – von: Gareth Gates
  2. When a Man Loves a Woman – von: Michael Bolton
  3. Torneró – neue Version von: Nino De Angelo oder Pupo
  4. When i need you – von: Leo Sayer
  5. Aber dich gibt´s nur einmal für mich – von: Die Flippers/ Dia Paldauer/ Semino Rossi und mehr……….

LG Mario

Antwort von Arenoso,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Freund, Du hast offenbar ein aehnliches Problem, wie ich. Statt Schluckauf kommt bei mir so ein Ton hervor, worueber die Leute lachen, die gerade in der Naehe sind. Ich kann das nicht unterdruecken, ich kann es auch nicht beeinflussen. Es macht einfach den Ton, den es immer macht. Mittlerweile habe ich die Leute, die mich umgeben, darauf eingestimmt, bei dem Ton nicht in Panik zu verfallen. Er ist ja auch nicht so laut, dass andere Leute darueber ins Straucheln geraeten.

Vielleicht ist es hilfreich fuer Dich?

Kommentar von Draschomat,

Sehr interessante Antwort. ^^

Ich habe aber schon einen gewöhnlichen, eher leisen Schluckauf. :-)

Antwort von Vollkornkeks,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also, was ich bei mir festgestellt habe, ist, dass ich immer auf der Arbeit - und nur auf der Arbeit - gelegentlich einen EINZELNEN kurzen Schluckauf auf. Dieser kommt aber so spontan, das er meistens laut wird, also unkontrollierbar. Meine Arbeitskollegen finden das lustig, ich anfangs auch. Aber mittlerweile nervt der mich auch ein wenig.

Antwort von bigdennis,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

jap da Gefühl kenn ich xD

Ne Sinnvolle Erklärung ?Ne hab och nicht es ist halt so...

Antwort von Lorelai,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das frage ich mich auch manchmal. Vor einigen Jahren hatte ich mal 6 Mal an einem Tag Schluckauf. Das war aber auch eine Ausnahme.

Antwort von CaptainPommes,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

K. A., hab ich noch nie aufgepasst... aber viell. ist es auch bei mir so.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • gerstenkorn Fenchel-Augenauflage Hilft bei: verklebten Augen, Gerstenkorn Zubereitung: Stofftaschentuch in eine Tasse lauwarmen Fencheltee tunken, ausdrücken, 15 Min. auf die Augen legen. Wirkung: Weicht das Gerstenkorn auf, wirkt desinfizierend und lindernd.

    1 Ergänzung
  • Hausmittel gegen Gerstenkorn Ein Gerstenkorn ist eine ganz unangenehme Sache. Es gibt ein paar recht simple Hausmittel ob die heilung zu begünstigen und zu beschleunigen. Ein paar mal am Tag ca. 15 Minuten mit Rotlicht bestrahlen etwas Butter, Leinenöl und Eiweiß zu einer M...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community