Frage von JunieMoon,

Schlimme Verlustangst in neuer Partnerschaft - was tun?

Hallo, ich bräuchte dringend einen Ratschlag von Euch. Ich bin seit 6 Wochen in einer neuen Beziehung mit einem Mann, den ich jetzt schon sehr mag und nicht mehr verlieren möchte. Wir führen eine Fernbeziehung und das verunsichert mich sehr, ruft in mir totale Verlustängste aus. Ich habe Durchfall, kann nichts mehr essen usw. Wenn wir zusammen sind, achte ich auf alles was er sagt und tut, wie oft er meine Hand nimmt oder ob es ein Anzeichen gibt, aus dem ich schließen kann, dass er mich verlässt. Ganz schlimm ist es unter der Woche, wenn ich ohne ihn bin. Ich starre auf mein Telefon und warte, dass er anruft, weil Anruf oder sms = Liebesbeweis. Das geht sogar soweit, dass ich das Handy ausmache, weil ich es nicht aushalte, ob er anruft oder nicht. Und wenn er sich dann ein/zwei Tage nicht meldet, drehe ich durch! Er hat mich jetzt gefragt, ob ich mit ihm in den Urlaub gehen möchte. Aber nicht mal das genügt mir. Ich denke: wahrscheinlich sagt er mir in zwei Tagen, dass er doch lieber alleine gehen möchte. Kann ich ihm nach 6 Wochen von meinen Ängsten erzählen und ihn bitten sich öfters bei mir zu melden? Einfach ne kleine sms: ich denk an Dich oder so? Ich möchte ihn nicht vergraulen. Womöglich denkt er ich bin eine hysterische Kuh! Bis jetzt habe mir nichts anmerken lassen. Aber so kann ich nicht weiter machen - ich bin total fertig, kann nicht mehr normal denken....

Antwort von Grobi310,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Oh, du solltest schleunigst an dir arbeiten. Diese Verlustangst ist nicht gut...ohne zu ängstigen würde ich einen Psychologen empfehlen, denn diese Angst muss irgendwelche Gründe haben. Ausserdem scheint dein Selbstwertgefühl auch nicht in Ordnung zu sein. Nutze diese Zeit, wo dein Freund nicht da ist, um diese Sachen aufzuarbeiten. Rede mit deinem freund ruhig darüber, und dass du daran arbeiten willst. Und freu dich...er will mit dir in den Urlaub...ist doch schön.

Antwort von Phoenix29,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Du so weitermachst wird das wohl auf Dauer nichts werden. Ich kann Dir nur empfehlen einen Psychologen aufzusuchen. Das hört sich krankhaft an. Sind vielleicht bereits Beziehungen an diesem Verhalten gescheitert?

Kommentar von JunieMoon,

Ich kann so auf Dauer nicht weitermachen, das weiß ich auch. Ich war auch schon mal in pschologischer Behandlung und weiß auch woher meine Verlustängste kommen. Meine letzte Beziehung dauerte sieben Jahre und ist nicht an diesem Thema zerbrochen. Komischerweise hatte ich bei meinem Ex-Freund ganz wenig solcher Ängste. Ich denke die Fernbeziehung hat das wieder verstärkt, macht mich unsicher. Aber nicht dass Du das falsch verstanden hast - ich bombadiere ihn weder mit Anrufen noch mit sms. Ich spiele bei ihm die "Coole". Meinst Du ich habe ich zu hohe Erwartungen gleich am Anfang? Denken Männer vielleicht eher in die Richtung: sie weiß doch, dass ich sie mag, dass ich an sie denke...muss ich doch nicht jeden Tag neu mitteilen?

Antwort von Evi363,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, das ist nicht schön, was du da erlebst. Denn du klammerst total brutal! Die Frage ist: warum? ---> ich denke, du solltest deine Vergangenheit aufarbeiten -wahrscheinlich ist das nötig mit professioneller Hilfe-, denn deine Ängste kommen ja nicht ohne Grund. Irgendetwas scheinst du mal erlebt zu haben, das dir diese Angst einjagt!

Bedenke doch mal: das klammern bringt dir nur den Stress mit.

Und wenn ein Mensch nicht will, dann kannst du ihn nicht zwingen. Kein Mensch ist Eigentum des anderen! Wenn dir seine Art, wie er sich dir gegenüber verhält, nicht gefällt, dann passt ihr wohl nicht zusammen. Wenn du ihm sagst, dass er dieses oder jenes ändern soll, dann ist er nicht mehr er selbst. Willst du einen Schauspieler neben dir haben?

Antwort von Milou645,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du solltest etwas sagen so lange Du noch an dich halten kannst. Du bist gerade in einem Federprinzip. Du spannst dich (durch die Situation) immer mehr an. Man merkt nichts. Irgendwann ist die Feder bis zum reißen gespannt und schnellt los. Das ist dann der Punkt wo dein Freund die gesamte Wucht und Verunsicherung abbekommt - ohne das er was wußte. DANN hast Du Stress mit ihm! Ob dein Verhalten behandlungswürdig ist oder nicht kannst Du nur mit deinem Freund zusammen herausfinden. Vielleicht würde er dir ja gerne öfters etwas schreiben bzw. sich melden, hat aber die gleichen Bedenken wie Du. Vielleicht habt ihr Glück und steht da zusammen auf der gleichen Linie - nur keiner traut sich es zuzulassen. Falls nicht; Du hast mit ihm gesprochen, sagst ihn ruhig und vernünftig das Du gerne öfters kleine Kontakte hättest und er sieht das gar nicht so dann müsst ihr gucken das ihr ein Level schafft was beide glücklich macht. Abends zum einschlafen eine SMS, morgens zum Aufwachen und über Tag wenn etwas nette/schönes/aufregendes passiert ist, wäre doch eine Basis, oder? Sprich auf jeden Fall mit ihm. Du schiebst den Zeitpunkt des Gespräches nur heraus. Und je früher ihr das klärt desto besser wird es laufen. Es bringt ja nichts wenn Du dich jetzt noch weiter zurück hältst und dann explodierst Du. Viel Erfolg - das wird schon! :) Falls nicht; dann wisst ihr beide frühzeitig wo ihr dran seit - das ist auch viel wert! ;)

Kommentar von JunieMoon,

Danke für Deine Zeilen. Das Ferderprinzip kenne ich auch.....und es wäre sicher am besten, ich würde mit ihm drüber sprechen, weil es mir hinterher besser gehen würde....aber ich habe echt Angst davor und schiebe das vor mir her, weil ich mir (in meinem Zustand) sowas von sicher bin, dass er mir dann sagen wird, dass er mich doch nicht mag! Und so sage ich lieber nichts und beobachte jedes Detail...krank ich weiß!!!

Antwort von blackdesire,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

oh wei da hat es dich ja ganz schlimm erwischt! Du solltest dich ablenken! Und vor allem solltest du versuchen nicht so auf ihn fixiert zu seiN! So verlierst du ihn auf jeden Fall! Keiner mag es eingeengt zu sein! Keiner mag es wenn der andere den ganzen Tag nur auf ihn wartet! das ist ne zeit lang ganz süß aber irgendwann erdrückst du ihn damit!

Antwort von Flarestar,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So was kann dir die Freude an der Beziehung nehmen, und wenn ihn etwas dazu bringt dich zu verlassen, dann krampfhaftes Klammerverhalten. Ver such dich zu entspannen und sei seinfach glücklich ihn zu haben. Verlustangst ist ein sehr irrationales Gefühl, denn sobald sie begründet ist ist es sowieso schon zu spät. ;)

Kommentar von Flarestar,

Ach ja, dieses SMS-Dings sorgt oft in Beziehungen für Stress, gerade in jungen Beziehungen und nicht nur bei dir. Frauen sehen SMS als "ich denk an dich", und als Beweise der Zuneigung. Für Männer sind SMS meistens Kommunikationsmittel um Dinge mitzuteilen, die kommuniziert werden MÜSSEN. Er geht davon aus, dass du dir denken kannst, dass er auch an dich denkt (weil er dich ja lieb hat, und entsprechend an dich denkt. Er weiss das, also hast du das auch zu wissen^^) , deswegen ist das kein Grund ne SMS zu schreiben. Männer schreiben SMS wie "Soll ich was zu Essen mitbringen" , oder "ich komm heute später heim" (wenn Sie gut erzogen sind^^).

Kommentar von JunieMoon,

Danke für Deine Zeilen. Das mit dem Klammerverhalten weiß ich ja auch...Männer mögen sowas gar nicht...deshalb habe ich ihn auch noch nicht auf das Thema angesprochen bzw. bis jetzt immer die "Coole" gespielt, ihn nicht mit Anrufen oder sms bombadiert....und mit der sms-Geschichte hast Du wahrscheinlich recht - ich vergesse zu gerne, dass Männer einfach anderst ticken als wir Frauen....ich hoffe, ich schaffe es die Beziehung zu genießen und glücklich zu sein....

Antwort von joyce123,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke, du solltest dir professionelle Hilfe suchen, denn sonst wirst du diesen Mann früher oder später verlieren.

Antwort von heureka47,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich sehe das Grundproblem bei dir in einer dominierenden Angst. Du steckst da in einem Teufelskreis: Die Angst verspannt dich und diese Verspannung kostet dich Energie, und zwar Lebens-Energie = universelle Liebe / Lebens-Energie. Diese Verluste der Lebens-Energie = Bewußtseins-Energie sorgen für dein schlechtes Befinden. Dieser Teufelskreis muß durchbrochen werden.

Am besten lernst du baldmöglichst, (deine) Angst konstruktiv zu überwinden bzw., dein Bewußtsein so oft und lange es geht, auf die universelle Liebe / Lebens-Energie zu richten und damit deine Versorgung wieder zu verbessern und dein Potenzial an dieser Energie - die du auch bist - zu stärken, zu vergrößern. Lerne Vertrauen zum Leben, lerne Gelassenheit und lerne zu ertragen, den - weisen - Willen des Lebens geschehen zu lassen. Erkenne, was du in deiner tieferen Wirklichkeit bist und anerkenne das und lebe es. Entscheide dich zum höchsten Prinzip / Gesetz des Universums; begib dich in Gleichklang damit - und du hast die Chance, bedingungslos glücklich zu werden.

In meinen TIPPS findest du mehr dazu.

Viel Erfolg!

Antwort von USAfan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja nicht klammern! Das mag kein Mann. Da bist Du ihn mit Sicherheit bald los. Genieße doch die Zeit mit ihm. Wenn es ihm ebenfalls ernst ist, wird er sich auch nicht von dir lösen wollen. Wenn nicht, kannst Du ohnehin nichts dagegen unternehmen. Vermieße Dir nicht selbst Deine Gefühle und Deine Beziehung.

Kommentar von JunieMoon,

Du hast mit allem recht.....und genau diese Gedanken sind auch sehr oft in meinem Kopf....aber die Verlustängste kommen dann immer in einer Art "Anfall" und dann kann ich keinen normalen Gedanken mehr fassen. Das Männer klammern nicht mögen weiß ich auch...deshalb hab ich bis jetzt auch die "Coole" gespielt und mir nichts anmerken lassen, hab ihn weder mit Anrufen noch mit sms bombadiert...ich hoffe, ich schaffe es, von diesen blöden Ängsten los zu kommen...

Kommentar von USAfan,

Viel Glück! Nach einer gewissen Zeit wirst du automatisch Deine Ängste verlieren, weil sich nach und nach Vertrauen einstellt.

Antwort von mango7,

hilfe :-(

hab seit fast 2 monaten wieder einen freund.. und wat schon bestimmt 3,4 mal soweit das ganze zu beenden..weil ich das nich packe.. mir oft gedanken mache und ich einfach riesen angst hab ihn zu verlieren/ zu vergaulen..

aber dann sag ich mir wiederum dass das nicht fair wäre.. hab ihm auch von meinen ängsten erzählt und dass ich der meinung bin dass das nicht sein sondern mein problem sein sollte und ich an mir arbeiten werde!

man muss dazu sagen, dass wir eine wochenendbeziehung führen..

ich versuche wirklich lockererzu werden. und selbst darüber hinwegzusehen dass er mit 2 freundinnen zusammen ziehen wird, wovon er mit einer mal über ne zeit hinweg was hatte.

er hat mir gesagt dass da nie wieder was sein wird..

aber es is so schwer für mich :(

in einer beziehung habe ich ständig angst entweder zu kühl zu sein da ich nich klammern will.. oder zu anhänglich wie sonnstags z.b. bevor ich heim fahre.

jetzt zum aktuellen problem

hatten am we ne verhütungspanne... ring lag danach im bett rum.

hab ihn gefragt ob er gemerkt hat obs währenddessen war.. und davon ging er aus... da aber in packungsbeilage steht falls sowas in der ersten anwendungswoche steht sollte man zum arzt hab ich das getan..

bin da panisch veranlagt möchte nich schwanger werden und es zu einer abtreibung erst gar nicht kommen lassen.

ärztin hat mir die pille danach verschrieben.

also hab ich ihn gestern abend angerufen und erneut egfragt...

ja er sei sich wirklich ziemlich sicher aber das es bei mir wohl besser sei wenn ich das ding hol damit ich nochmal runterkomme..

und er war böse.

ich hab ihn einfach zu oft gefragt :( aber meine nerven sind mit mir durchgegangen..

hab ihn dann im i-net angeschrieben dass er bitte nich bös sein soll.. und ob er es denn sei... er meinte nein böse nich aber ihn stresst sowas..

daraufhin hab ich gantwortet dass ich mir das vorstellen kann und es mir wirklich leid tut..

seitdem keine reaktion.

ich hab das drecksding geschluckt.. nd warum? aus panik... obwohl ich mir doch auch ziemlich sicher bin dass es unnötig war.

und jetzt kan ich nich schlafen weil ich mich über mich ärger... und schreckliche angst hab ihm zu anstrengend zu sein :-(

keine ahnung was ich tun soll... hab ihn gestern abend in ruhe gelassen und nichts mehr geschriebe..

ich wär euch so dankbar um einen kommentar/ rat...

Antwort von mango7,

hilfe :-(

hab da auch so ein problem...

hab seit fast 2 monaten wieder einen freund.. und wat schon bestimmt 3,4 mal soweit das ganze zu beenden..weil ich das nich packe.. mir oft gedanken mache und ich einfach riesen angst hab ihn zu verlieren/ zu vergaulen..

aber dann sag ich mir wiederum dass das nicht fair wäre.. hab ihm auch von meinen ängsten erzählt und dass ich der meinung bin dass das nicht sein sondern mein problem sein sollte und ich an mir arbeiten werde!

man muss dazu sagen, dass wir eine wochenendbeziehung führen..

ich versuche wirklich lockererzu werden. und selbst darüber hinwegzusehen dass er mit 2 freundinnen zusammen ziehen wird, wovon er mit einer mal über ne zeit hinweg was hatte.

er hat mir gesagt dass da nie wieder was sein wird..

aber es is so schwer für mich :(

in einer beziehung habe ich ständig angst entweder zu kühl zu sein da ich nich klammern will.. oder zu anhänglich wie sonnstags z.b. bevor ich heim fahre.

jetzt zum aktuellen problem

hatten am we ne verhütungspanne... ring lag danach im bett rum.

hab ihn gefragt ob er gemerkt hat obs währenddessen war.. und davon ging er aus... da aber in packungsbeilage steht falls sowas in der ersten anwendungswoche steht sollte man zum arzt hab ich das getan..

bin da panisch veranlagt möchte nich schwanger werden und es zu einer abtreibung erst gar nicht kommen lassen.

ärztin hat mir die pille danach verschrieben.

also hab ich ihn gestern abend angerufen und erneut egfragt...

ja er sei sich wirklich ziemlich sicher aber das es bei mir wohl besser sei wenn ich das ding hol damit ich nochmal runterkomme..

und er war böse.

ich hab ihn einfach zu oft gefragt :( aber meine nerven sind mit mir durchgegangen..

hab ihn dann im i-net angeschrieben dass er bitte nich bös sein soll.. und ob er es denn sei... er meinte nein böse nich aber ihn stresst sowas..

daraufhin hab ich gantwortet dass ich mir das vorstellen kann und es mir wirklich leid tut..

seitdem keine reaktion.

ich hab das drecksding geschluckt.. nd warum? aus panik... obwohl ich mir doch auch ziemlich sicher bin dass es unnötig war.

und jetzt kan ich nich schlafen weil ich mich über mich ärger... und schreckliche angst hab ihm zu anstrengend zu sein :-(

keine ahnung was ich tun soll... hab ihn gestern abend in ruhe gelassen und nichts mehr geschriebe..

ich wär euch so dankbar um einen kommentar/ rat...

Antwort von Sebbe1307,

Das ist aber eine harte Sache und es erstaunt mich schon, dass du solche Verlustängste hast.

Auf jeden Fall solltest du mit ihm darüber reden... aber erdrücke ihn nicht mit deinem "Leid", sowas ist nämlich sehr anstrengend für ihn.

Irgendwo muss deine Angst herkommen. Gibt es vielleicht irgendetwas aus deiner Vergangenheit, das dir diese Angst einjagt? Irgendwoher müssen diese Verlustängste ja kommen.

Am wichtigsten ist, dass du jetzt stark bist und nicht aufgibst. Solche Zeiten sind hart... sehr hart. Ich mache sowas zur Zeit selber durch und manchmal denke auch ich, dass ich durchdrehe... aber bei dir scheint im Gegensatz zu mir alles okay zu sein in der Beziehung. Ich glaube, dass du da Chaos siehst, wo keines ist.

Ich beneide dich sogar! Bei meiner Freundin habe ich offensichtlich schon mehr Grund, zu zweifeln und Verlustängste zu haben.

Kommentar von JunieMoon,

Danke für Deine Zeilen....es ist nicht so, dass ich nicht weiß, woher meine Verlustängste kommen - die Gründe liegen in der Vergangenheit - meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich noch klein war, meinen Vater habe ich nur sehr selten gesehen und ich war viel bei der Oma. Dazu kommt, dass ich auch einige schlechte Erfahrungen mit Ex-Freunden gemacht habe....aber es ist schon gut zu wissen, dass da "draußen" auch Menschen sind, die sowas schon mal erlebt haben bzw. gerade erleben und dass nicht nur ich so "durch" bin. Ich steigere mich da wirklich glaube ich gerade in was rein, was eigentlich gar nicht vorhanden ist. Aber die Angst wieder jemanden zu verlieren, den ich mag und dieses Gefühl dann wieder ertragen zu müssen ist einfach riesig. Was machst Du denn wenn Du Dich gerade in so einem "Anfall" befindest?

Kommentar von Sebbe1307,

Naja... die Sache hat sich bei mir ein wenig geändert. Ich sagte ja, dass ich dich beneide und dass bei mir die Sache nicht in Ordnung ist. Zu meinem eigenen Erstaunen hatte ich Recht, denn meine "Freundin" hat mich tatsächlich verlassen (tja, das hat man davon, wenn man sich mit einer 14-jährigen einlässt, die noch nichtmal die Verantwortung für ihre Entscheidungen tragen kann).

Ich bin also ein Beispiel (und das beschämt mich) für jemanden, der zu Recht Verlustängste hatte.

Jetzt komme ich aber mal auf deine Frage zurück: Was ich tue, wenn ich mir solche Sorgen mache?

Das Problem hatte ich bis jetzt nur ein einziges Mal... hatte ja bisher auch nur eine Freundin. Wenn ich mir diese Sorgen mache, dann rede ich mit guten Freunden darüber und versuche Hilfe von ihnen zu bekommen. Ich will dann immer wissen, was sie davon halten und dann kann ich mich ein wenig an die anderen Meinungen "anpassen" und so kann ich meine Ängste eindämmen. Irgendwann steigere ich mich aber wieder zu tief hinein und ich brauche dann erneut Hilfe.

Eine gute Freundin von mir hat mir in der letzten Beziehung gut geholfen. Ich habe oft mit ihr über die Beziehung geredet und sie hat mir oft ihren Eindruck vermittelt... das hat schon geholfen. Meine Ex ist übrigens ihre "Nichte" und die machen auch öfters mal etwas zusammen. Sie ist gerade mal 2 Jahre älter als meine Ex und demnach wird sie sie von allen die ich kenne wohl am besten kennen. Und daher habe ich gerade mit ihr darüber geredet.

Antwort von snukapuz,

Also ich kann dir sagen,ich weiß genau wie dir zumute ist! Z.B. das mit dem "ständig auf das Handy gucken oder auf eine E-Mail warten". Wenn er dann nicht schreibt steigert man sich total rein.. mahlt sich sonst i-was aus und dann ruft er am Abend an und eigentlich ist alles supi und es war umsonst. Ich bin mit meinem Freund 1 1/2 Jahre zusammen. Nach einem Jahr Beziehung (wo wir uns fast täglich gesehen haben) musste er in eine andere Stadt ziehen, wegen Studium.(Entfernung ca. 1 1/2 mit dem Auto). Am Anfang war das wirklich hart.. und dann hatte ich auch diese Verlustsangst. Aber ich kann dich beruhigen: Das legt sich mit der Zeit! Irgendwann, kommt die Routine und man wird gelassener. Was sehr hilft, ist ein gemeinsames Ziel vor sich zu haben. Z.B. gemeinsam in den Urlaub zu fahren.. sich am Wochenende zu sehen ... bei einer längeren, funktionierenden Beziehung mal ein "zusammen ziehen" vor Augen zu haben etc. Wie weit wohnt ihr denn auseinander? Wichtig ist: Denk immer daran, wenn dich Zweifel packen (bei mit lag/liegt das wahrscheinlich an den negativen Erfahrungen der Ex-Beziehung) - er liebt dich und alles ist ok! Du machst dir Sorgen während dein Freund z.b. auf der Couch liegt und gemütlich Fern guckt und das Gefühl hat alles ist in Ordnung. Ich denke bei Fernbeziehungen ist es ganz normal, wenn machmal Panik aufkommt weil gerade nichts "greifbares" da ist. Dann einfach an Eure Ziele denken wie z.B. den Urlaub oder einfach mal SMS durchlesen die er dir mal geschrieben hat oder du ruft ihn einfach spontan an =). Ansonsten den eigenen Interessen nachgehen: Lesen.. Sport.. Fern sehen. Das wird schon wieder! Da Ehrlichkeit und Offenheit in einer Beziehuhng sehr wichtig sind, kannst du ihm ruhig anvertrauen, dass du oftmals so "durch den Wind bist".

Kommentar von JunieMoon,

Du sprichst mir aus dem Herzen....wenn ich auf seinen Anruf/sms warte mahle ich mir die tollsten Dinge/Geschichten aus: er hat in der Zwischenzeit eine andere kennengerlernt, er meldet sich nie wieder bei mir usw. Ich kriege dann Herzklopfen und bin in totaler Panik, weil ich auf die Situation so gar keinen Einfluss nehem kann...und wenn er sich dann meldet, fallen von einer Sekunde auf die andere tausend Steine von mir ab und ich bin wieder glücklich....mich ärgert das so, dass ich so auf ihn fixiert bin und er - wie Du auch so schön geschrieben hast - wahrscheinlich auf dem Sofa liegt und entspannt TV guckt und gar nicht weiß, was bei mir gerade abgeht. Woher meine Ängste kommen, weiß ich schon - meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich 6 Jahre alt war und ich habe meinen Vater fast nie gesehen, war auch viel bei der Oma...und natürlich haben einige Ex-Freunde auch ihr Stückchen dazu beigetragen. Wir wohnen 200 km von einander weg und haben uns bis jetzt jedes Wochenende gesehen. Nur jetzt sehen wir uns erst in zwei Wochen wieder (weil er am Woe keine Zeit hat) und ich habe jetzt schon Horror vor dieser Zeit. Aber ich werde versuchen, Deine Ratschläge zu befolgen und einfach mal an unseren gemeinsamen Urlaub denken oder mal ne schöne sms von ihm durchlesen....

Kommentar von snukapuz,

Es ist echt gut zu wissen, dass es auch anderen so geht. =) Ich hab auch oft mit einer Freundin gesprochen um ihr zu sagen, was gerade in mir "abgeht" da kam dann auch die "Bestätigung" wie "mensch... bleib mal auf dem Teppich - ist doch gar nix"! Und dann dachte ich mir auch nur so "ja s*it - stimm ja eigentlich.." Manchmal geht mir das zum Teil auch heute noch so.. wenn mir gerade etwas wichtiges einfällt, das ich ihm ja noch unbedingt sagen oder mit ihm planen wollte/muss oder ich ihn nicht erreiche --> "Panik-Atacke" er ist weg, ah wann telefonieren wir denn wieder - warum geht er nicht ran .. hat er das bereits vergessen.. usw. dann muss man echt auf "Stop drücken" und zu sich sagen "jetzt komm mal wieder runter." Ich kann dir mal was typisches erzählen (War auch in der ersten Zeit, als er in der anderen Stadt wohnte) Ich wollte ihn anrufen und sein Handy war aus --> Mailbox. Ich hab mich sowas von verkopft! Keine Ahnung wie oft noch angerufen, hab mich voll reingesteigert.. das ging das so weit bis ich dachte, dass vllt. doch was wahr oder er "hat" irgendwas.. Später haben wir dann im Internet geschrieben oder sogar telefoniert: Sein Akku war/ist alle und er hat es noch nicht geladen weil er grad am PC beschäftigt war.! Ich war kurz davor mich selbst auszulachen. =) Positiv Gedanken wie: Unsere Beziehung läuft gut, ich hab einen tollen Freund und wir sind glücklich zusammen helfen wirklich. Ich habe meinen Freund auch fast jedes WE gesehen. 2x nicht weil er auf seine Prüfungen lernen musste. Zuerst war es voll der Horror für mich aber dann eigenltich ganz ok. Er hat sich auch gemeldet und gesagt, dass er mich vermisst.. und dann war alles gut =). Umsomehr freut man sich dann auf das nächte und die Wochen fliegen sowieso so dahin..

Antwort von Sedy7,

Hey beruhigt dich erstmal ein wenig. Das nimmt dich ja wirklcih sehr mit, hoffentlcih weiß er das auch zu schätzen. Sag ihmdas auf jedenfall ich mein ihr seit ein paar, er muss dir zuhören. Bitte ihn einfach darum dich mehr bei dir zu melden, zumbeispiel gutenmorgen sms und dann ncoh mal eine mittagssms und am abend könnt irh ja telefonieren. Aber das er sich mal 2 tage nciht meldet würde mich ehrlcihgesagt auch krank machen! Du liebst ihn wirklich sehr ich hoffe er dich auch.

Antwort von Chrisssss1,

Sei einfach locker, entspann dich und denk positiv... das geht dann auch auf ihn ueber... nicht so verkrampft sein, ihn nicht einengen und alles wird gut...

Antwort von schwabinggirl,

Ja, er wird denken, du bist eine hysterische Kuh, bist du auch (liebevoll gemeint)! Du kennst diesen Mann doch noch gar nicht wirklich. Kümmer dich um dich und deinen Job!

Antwort von kochstuebchen,

das ist in einer neuen beziehung ganz normal. vor allem, wenn es eine fernbeziehung ist. ich würde nicht mit ihm darüber reden, sonst denkst er noch er könnte in zukunft keinen schritt ohne dich machen. die zwit wird alles regeln. fahre mit ihm in den urlaub und sehe weiter. es wird schon.

Antwort von hmmokay,

Joa, Selbstwertgefühl ist ein gutes Stichwort. Mach dein Glück nicht von ihm abhängig. Lass es auf dich zukommen.

Antwort von bizeps24,

Naja, klingt als bist Du über beide Ohren verknallt und dazu: Glückwunsch ! Wenn die "Symptome" in den nächsten Wochen nicht nachlassen und Du darunter leidest, denk vielleicht mal darüber nach entweder mit Freunden intensiv das Problem zu besprechen oder Dir ggf. ärztliche Hilfe zu suchen.

Antwort von user1174,

sprich es vorsichtig an alá "du schatz.. ich würd mich freuen, wenn du mir ein klein wenig öfter schreibst" etc pp oder ihm sagst "weißt du, ich freue mich immer wahnsinnig, wenn du schreibst, ich schaue immer im minutentakt auf mein handy, lese oft deine sms durch und warte darauf, dass du dich wieder meldest... ich vermisse dich und liebe dich schatz"

versuchs mal damit, kann helfen :) hab ich zumindest so gemacht .. ^^

Antwort von newcomer,

www.rolfmerkle.de
Eifersucht erfolgreich behandeln

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Private Haftpflichtversicherung schützt vor Regressansprüchen Täglich kommen wir mit anderen Personen zusammen, wohnen zur Miete oder besitzen Wohneigentum. Wird durch eigene Unachtsamkeit eine Person geschädigt oder eine Sache beschädigt, muss man für den entstandenen Schaden haften und das in "unbegrenzter" Höhe (§ 823 BGB). Mit einer Privathaftpflichtversicherung sind die Schäden absicherbar. Zu beachten ist, dass besondere Risiken, z.b. Mitv...

    1 Ergänzung
  • Schadensersatz bei Verlust des Zentralschlüssels Nach Beendigung des Mietverhältnisses ist dem Vermieter der unmittelbare Besitz einzuräumen, das ist gleichbedeutend mit der Rückgabe sämtlicher Schlüssel. Ist der Mieter nicht ind er Lage sämtl. Schlüssel auf Grund eines Verlustes zurück zu geben, macht sich der Mieter wegen Gefahr des Missbrauchs schadensersatzpflichtig. Gerade im Falle von Schließanlagen ist ein Mißbrauch häufig nur durch Au...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community