Frage von Renguees, 339

Schlimme Sünde begangen (Islam)?

Hallo,

Ich habe eine große Sünde gemacht vorhin und habe anschließend das Reue Gebet zu Allah gemacht. Nur leider habe ich das Problem das ich diese Sünde immer wieder begehe und ich mir jedesmal sehr fest vornehme es nicht mehr zu tun und dann passiert es leider immer wieder. Manchmal absichtlich, manchmal unabsichtlich. Ich bin eigentlich sehr gläubig, bete 5 mal am Tag und mach sonst alle gottesdienstlichen Handlungen, aber leider bin auch ich nicht perfekt und mache jedesmal einen Rückschritt. Es ist fast wie eine Sucht.

Aufjedenfall habe ich vorhin genauer recherchiert, was die Strafen für diese Sünde ist, und als ich es genauer gelesen habe, habe ich einen Schock bekommen und mir geht es seit Stunden total schlecht. Habe Schweißausbruch bekommen und musste beinahe Erbrechen, weil mir kotzübel geworden ist. Zudem habe ich einen derben Hass auf mich selbst und mein Leben entwickelt und mich jedesmal gefragt, wie ich das nur tun konnte. Ich hätte am liebsten die Zeit zurückdrehen können, bevor es passiert ist.

Ich habe dann gelesen, das wenn man Sünden absichtlich begeht, das es eine schwere Strafe mit sich bringen wird und es nicht sicher ist, das Allah einem vergibt. Es ist genau diese Unsicherheit, die mich total beunruhigt. Ich habe es einbisschen unterschätzt, habe gedacht, man kann es schon irgendwie wieder gut machen, aber wie gesagt, da ich das schon öfters gemacht habe und ich leider manchmal Opfer meines Triebes werde und dieser Trieb teilweise überhand nimmt, schaffe ich es nicht diese Sünde ganz zu vermeiden.

Ich habe mir jetzt vorgenommen einen komplett neuen Anlauf zu starten und es wirklich versuche damit ganz aufzuhören, auch wenn es manchmal sehr sehr schwer wird.

Liebe muslimische Glaubensgeschwister, könnt ihr mir Rat geben, wie ich mich jetzt verhalten soll? Wie gesagt, ich habe für diese Sünde schon tausendmal bereut und es immer wieder neugemacht, aber jetzt möchte ich es WIRKLICH nicht mehr machen. Meine Reue die ich vorhin gemacht habe, will ich diesmal Ernsthaftigkeit folgen lassen FÜR IMMER, weil ich jetzt die Strafen dafür kenne. Morgen ist ja Arafat Tag, wenn ich an dem Tag faste und viel Koran lese, werden dann all meine Sünden, auch die heutige große Sünde, wenn ich es todernst meine, vergeben?

Ich habe gelesen, wenn man eine Sünde alleine begeht und man nicht Allah indem Moment gefürchtet hat, das er einem dabei zusieht, das man dann anschließend noch so viele gute Taten machen kann wie man will, die werden dann am Tage der Auferstehung nicht angenommen, weil man Allah nicht im Alleinsein gefürchtet hat?

Bitte hilft mir, ich dreh gleich durch, ich kann mich grad auf nichts mehr konzentrieren bis mich einer von euch irgendwie beruhigen kann.

Antwort
von RevatiKKS, 68

Wichtig sind deine Wünsche. Es nie wieder zu tun, das mag dir unter Umständen nicht sofort gelingen. Aber wenn du es bereust und nicht nach dem Motto "Allah" wird mir schon vergeben" immer wieder tust, dann wird er dir helfen, es aufzugeben - selbst wenn das einige Zeit dauern mag, denn Gewohnheiten sind sehr schwierig zu überwinden.

Kommentar von Renguees ,

Danke Akhi. Nee Nee aufkeinen Fall stempel ich das nach dem Motto ab! :)

Antwort
von dictdict, 94

Hab keine Zweifel an die Barmherzigkeit Allahs wenn du es wirklich bereust und es vor hast nie wieder zu tuhn und Allah um Vergebung bittest und wenn du wieder vorhast diese Sünde zu machen  dann mach dua von younes: Es gibt keine Gottheit außer Dir. Preis sei Dir, gewiss ich gehöre zu den Unrechthandelnden. Sag diese dua wenn du wieder diese Sünde vor hast zu machen 

Kommentar von Renguees ,

Danke Bruder/Schwester für deine aufmunternden Worte. Ja ich werde es beim nächsten mal sagen inchallah.

Antwort
von Kranich67, 24

Du solltest dir keinen Kopf drüber machen, denn geschehen ist geschehen und wenn du wirklich bereut hast, dann ist es egal wie hoch deine Sünden waren. Du solltest dir keinen Kopf drüber machen, denn das ist auch eine List des Shaytaan. Er bringt dich immer dazu darüber nachzudenken, er sagt dir wie schön es  angeblich war, er sagt dir wie schlimm du angeblich bist, er macht dich halt schlecht damit dich von der Ibadah an Allah entfernst, denn das ist was der Shaytaan von dir will. Also mach dir keine Gedanken denn es fängt schon vor jeder Sure an: Bismillahirrahmanirrahim Wort wörtlich heisst es: Im Namen des Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen. Du solltest mehr Koran lesen, dich über Aqida beschäftigen, zB freiwillige Gebete beten usw, halt mit dem Islam beschäftigen, dann werden deine Sünden immer kleiner, aber du wirst nie Fehler frei sein. Möge Allah uns Standhaft im deen machen

Antwort
von SturerEsel, 114

Meine Güte, hast du masturbiert oder was war deine Todsünde?

Von den ca. sieben Milliarden Menschen, die auf diesem Planeten leben, machen es alle zu 99,9 %, angefangen von Föten im Bauch einer Mutter bis ins Greisenalter.

Wer das Gegenteil behauptet ist ein Lügner.

Allein die Seelenpein, die dieser natürliche Vorgang bei dir auslöst, ist ein Grund mehr für mich, Religionen wie z.B. den Islam oder den Katholizismus zumindest zweifelhaft, umso mehr lächerlich zu sehen.

Kommentar von Renguees ,

Ich werde meine Sünde nicht verraten. Aber du hast es erfasst, meine Seele brennt wie Feuer seit Stunden... Diesen Feuer gilt es jetzt durch gute Taten und eine aufrichtige Reue von mir auszulöschen. 

Was findest du so schlimm daran wenn man gläubig ist? Im Christentum ist auch Masturbation, Sex vor der Ehe usw. verboten. Aber ihr hält euch halt alle nicht dran irgendwie... und dann beschwert ihr euch über den Islam

Kommentar von SturerEsel ,

1. Es wird dir nicht gelingen. Hat biologische Ursachen: der männliche Körper versucht die alten Samenzellen loszuwerden und durch frische zu ersetzen. Ebenso könntest du versuchen, das Atmen einzustellen.

2. Klar ist das von alten, impotenten Katholen verboten worden. Aus Neid.

3. Dein Glaube ist dir unbenommen. Musst du jede der 23.000 Vorschriften aus dem Koran wörtlich nehmen? Macht sowieso keiner.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Ich sage immer: Keine Ehe vor dem Sex

Antwort
von cerveza, 121

salam alaikum Bruder,

alleine die Tatsache, dass du dir soviele Sorgen machst, ist ein Beweis für deinen starken Iman. Jeder Gläubige macht Sünden und es ist unmöglich, dass er keine Sünden macht. Das Wichtigste ist, dass du niemandem öffentlich von dem erzählst, was du getan hast. Allah verdeckt deine Sünden vor den Menschen und am Tag der Auferstehung wird er dir deine Sünden inshallah vergeben weil du sie nicht preisgegeben hast.

Was du gelesen hast ist inshallah falsch. Wenn du eine Sünde machst und lässt darauf eine gute Tat folgen, dann wird die Sünde inshallah gelöscht, denn die guten Taten löschen die schlechten Taten. Außerdem wird eine schlechte Tat nur einmal aufgeschrieben, wenn du eine schlechte Tat machen willst aber deine Meinung änderst, wird dir eine gute Tat aufgeschrieben, wenn du eine gute Tat vorhast aber daran gehindert wirst, wird dir eine gute Tat aufgeschrieben und wenn du tatsächlich eine gute Tat machst, dann wir das mehrfach aufgeschrieben. Am Tag des Gerichts, werden die guten und die schlechten Tagen gewogen und wenn die guten Taten schwerer wiegen kommst du ins Jennah inshallah. Außerdem solltest du nach jeder schlechten Tat Reue machen, egal wie oft du diese Sünde machst. Der Prophet hat hundert mal am Tag Reue gemacht, wie sieht es dann mit dir aus?

Kommentar von Renguees ,

Wa aleikum essalam. Danke Akhi. Jazakulahu Khairan für deine schönen Worte. Ja, ich weiß das Allah allvergebend ist. Aber weißt du, jedesmal wenn du sündigst, aber eigentlich praktizierend bist, puhhhh dieses Gefühl nach der Sünde ist echt tödlich. Es macht einen fertig. Man fragt sich immer wieder danach, wie konnte ich das nur machen usw.

Aber danke, ich werde inchallah gute Taten folgen lassen, damit ich das mit meinem schlechten Gewissen vereinbaren kann.

Antwort
von Dhalwim, 80

Hallo Renguees,

Nun Wissen sie Sire, soetwas wie "Sünden", gibt es nicht wirklich. Das entsteht alles in ihrem eigenen Kopf, wenn sie an Gott (oder eben in ihrem Fall Allah) glauben, DANN existiert er, ja für sie und nur sie Sire.

Allerdings weiß Ich, es ist schwierig aus dem Islam auszutreten und nicht so einfach wie im Christentum. Daher denken sie sich Gott / Allah weg, denn er existiert nicht, er ist eine Erfindung mehr nicht.

Meine empfehlung an sie nur Sire, sie können ja machen was sie wollen, keine Religion = keine Sünde = Freiheit.

LG Dhalwim

Kommentar von Kranich67 ,

@Dhalwim ich finde dass es sehr gewagt ist zu behaupten dass es keinen Gott gibt. Wäre es möglich wenn sie mir das im Privatchat beweisen ?

Kommentar von Dhalwim ,

@Kranich67,

Das verstehe Ich jetzt nicht ganz, wie kommen sie auf die Idee, Ich müsse beweisen, dass es KEINEN Gott gibt?

Das nennt sich "Umkehr der Beweislast".

http://loltheists.com/wp-content/uploads/2011/01/religious-logic-2.jpg

Ich selbst habe nie die Behauptung aufgestellt, Gott gäbe es, zumal es für mich viel zu widersprüchlich und unlogisch erscheint. Vorallem weshalb Privatchat? Warum nie gleich hier?

Sie Sire, müssen mir beweisen, dass es einen Gott gibt, nicht andersrum. Und selbst wenn es einen geben sollte, so denke Ich hat dieser dann weitaus größere Probleme zu bewältigen,

als die Kleinigkeiten auf unserer Welt (im Vergleich zum Universum).

LG Dhalwim

Antwort
von xTravellerx, 99

Im Notfall darfst du dir einen runterholen, kein Problem.

Antwort
von EinHauchVonGift, 97

Ich würde dir gerne helfen, mein Freund. Ich habe jedoch zu tun. Kann ich mich später bei dir melden?

Kommentar von Renguees ,

Kein Problem. Kannst du machen 

Antwort
von JustNature, 114

Es gibt keine Sünden, da kein Allah existiert. Mohamed war Epileptiker und sein unsinniges Gerede ist nur noch Menschheitsplage und Altlast.

Kommentar von Renguees ,

Wie kann man nur behaupten das kein Allah existiert?? Wenn ich sowas sagen würde, dann hätte ich mich schon lääääängst umgebracht...

Kommentar von JustNature ,

Total abwegiger Kommentar von Renguees.

Zur Grund-Aufklärung und Augenöffnung empfehle ich dringend das Buch

Mohamed: Eine Abrechnung von Hamed Abdel-Samad

     
Der Autor ist Araber, "Gelehrter", arbeitete an islamwissenschaftlichen Fakultäten in Deutschland und kennt den Koran auswendig.

Er bestätigt: Ein Allah existiert nicht und Mohammed sollte längst vergessen sein.

Kommentar von Dhalwim ,

@JustNature

Hey Justy, mal ne kurze Frage. Woher möchtest du Wissen, dass Mohammed Epileptiker war? Hat man aufgrund der geschichtlichen Erzählung darauf geschlossen oder wie?

Mich würd's nur mal interessieren. (So waren auch die ersten "Multiple Sklerose", fälle bekannt geworden.)

LG Dhalwim

Kommentar von JustNature ,

Die Tatsache ist bestens belegt und weltbekannt. Aber für Dhalwim erbringe ich wegen seinen aggressiven Kommentaren keine Dienstleistungen mehr. Ich habe ihn schon auf 10 A4-Seiten aufgeklärt.

Kommentar von Dhalwim ,

@JustNature

Aber für Dhalwim erbringe ich wegen seinen aggressiven Kommentaren keine Dienstleistungen mehr.

Aggressive Kommentare? Weißt du überhaupt was aggression ist? Zudem, mich beeindruckt es kein bisschen, selbst wenn du tatsächlich ein Professor wärst.

Es gibt sogar Schüler, die intelligenter und besser waren als ihre Meister.

Ich habe ihn schon auf 10 A4-Seiten aufgeklärt.

Hat das einen bestimmten Grund, weshalb du in der dritten Person von mir sprichst? Ne... oder? Vielleicht geistige Distanz?

Wir werden sehen...

LG Dhalwim

Antwort
von DerOnkelJ, 129

Tja, dann wirst du wohl in der Hölle schmoren!

Reue ist es nur dann, wenn man sein Unrecht einsieht und die Tat nie wieder tut.

Du weißt aber um das Unrecht und tust es trotzdem immer wieder.

Ergo ist deine Reue nur geheuchelt, und das ist viel schlimmer als die Sünde selbst.

Wenn die Sünde hingegen darin besteht, dass du mit deiner Partnerin Sex hast, und es macht dir und ihr Spaß, dann viel Vergnügen beim weitersündigen!


Antwort
von DerBuddha, 104

tja, so ist es nun mal, wenn man sein leben einer märchenfigur unterwirft................ du solltest mal aufhören, ein sklave deines glaubens und dessen ganzen märchen zu sein, denn du siehst ja selbst, wo das hinführt und wie du dich fühlst.........:)

ich nehme mal an, deine sünde liegt im sexuellen bereich?........... weist du was, wenn du an dir selbst gespielt hast, dann mach weiter, denn das ist KEINE sünde......wenn du mit jemandem sex hattest, mach weiter, denn auch das ist KEINE sünde...........

ALLE angeblichen SÜNDEN sind nur märchen, denn 1. ist ALLES nur RELATIV und 2. wurden solche sündenmärchen nur von menschen vor langer zeit erfunden, um andere menschen damit knechten zu können..........

es gibt KEINE sünden, denn es kommt nur auf die eigene moralische sichtweise und grenze an............ beispiel: bei euch im islam ist schweinefleisch verboten und es ist sünde, diese tiere zu berühren oder zu verarbeiten und zu essen............. dafür sind kühe bei euch nicht verboten...............im hinduismus ist es aber genau umgekehrt, denn dort sind die kühe heilig, aber schweinefleisch ist normal.....merkste den widerspruch/zusammenhang?............... die ganzen dinge im monotheismus sind nur auf lügen und betrug aufgebaut, es gibt keine echten götter......und dass kannst auch du selbst herausfinden, einfach sich mal mit der geschichte der religionen beschäftigen, denn dann erlangst du echtes wissen und musst nicht mehr an märchen glauben, die zudem dein leben völlig beeinträchtigen............. allerdings, deine religion darf ja nicht hinterfragt werden, nicht infrage gestellt werden............... die begründer dieser religion wussten nämlich, dass man sonst schnell die wahrheit herausfindet...............

die entscheidung liegt also bei dir: entweder du glaubst weiterhin die ganzen märchen und fühlst dich selbst nicht wohl dabei, oder du tust den schritt in die eigenständigkeit und beschäftigst dich mal mit der geschichte der religionen und den entstehungsgründen dieser ....................

denn religionen sind nur dazu da, um menschen zu beeinflussen, macht auszuüben und massen zu kontrollieren und DU bist das beste beispiel dafür, dass es funktioniert..........:)

Kommentar von Renguees ,

Hallo,

Ich würde dir empfehlen, dich mehr mit dem Islam auseinanderzusetzten. Dann wirst du selber im Laufe der Recherche herausfinden das einen Gott (Allah) gibt. Es ist eine sehr sehr gefährliche Aussage, wenn man behauptet das es keinen Gott gibt. Frag dich mal selber, wer hat dich erschaffen? Wer hat die ganze Erde erschaffen? Wer hat all die Tiere erschaffen? Wer sorgt dafür, das du immer was zu trinken (Wasser) und Nahrung hast? Glaubst du, all das können Geschöpfe selbst herstellen? Ich weiß ihr glaubt an die Evolutionstheorie, aber das ist mit dem Islam nicht vereinbar. Im Islam gibt es keine Evolution.

Wir wurden alle von Gott erschaffen und nach unserem Tode ist die Rückkehr zu Gott. 

Religionen sind dafür da um Menschen zu erziehen. Würde jeder Mensch die Gebote vom Islam bzw. des alten Testaments einhalten, dann gäbe es Frieden auf der Welt. Es würden nirgendswo Kriege ausbrechen bzw. Menschen erst getötet werden. Denk mal darüber nach. Danke.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Wer oder was ist dieses "Gott" eigentlich?

Kommentar von SturerEsel ,

Danke, habe ich auch.

>Im Islam gibt es keine Evolution.

Dies ist einer der vielen Gründe, warum ich eure Religion nicht ernst nehmen kann. Stünde im Koran, die Erde sei eine Scheibe, deinesgleichen würde bedingungslos daran glauben.

Auf jede deiner Fragen (!) könnten andere und ich kompetent antworten - aber es hat keinen Sinn.

Dein letzter Absatz ist gelinde gesagt eine Unverschämtheit. Erzähl das mal den Leuten, die den islamischen Glauben strengstens auslegen wollen: dem IS. Für die sind alle Andersgläubigen Todfeinde, die ermordet werden müssen.

Kommentar von Baoshan ,

Wenn du tatsächlich glaubst, dass Gott alles erschaffen hat und er es ist, der dir Nahrung gibt, dann hast du ein echtes Problem. Welches fragst du nun? Du verstehst die Welt nicht, in der du lebst.

DU bist selbst für alles verantwortlich, was du tust, egal ob gut oder böse und DU musst mit den Konsequenzen deines handelns klar kommen. Da hilft dir kein Fabelwesen,  kein beten oder sonst etwas.

Kommentar von AaronMose3 ,
wer hat dich erschaffen?

Meine Eltern hatten Sex.

Wer hat die ganze Erde erschaffen? 

Vor etwa 4,6 Milliarden Jahren entzündet sich das Material eines jungen Sterns. Die Sonne entsteht, dann unser Sonnensystem und damit auch die Erde: eine Wolke aus Gas und Staub formt den Grundkörper. Dieser wächst stetig durch Kollision mit weiteren Gesteinsbrocken bis die Erde ihre vorläufige Form annimmt.

 Wer hat all die Tiere erschaffen? 

Evolution.

Wer sorgt dafür, das du immer was zu trinken (Wasser) und Nahrung hast?

Ich gehe Arbeiten, verdiene Geld und kaufe mir meine Lebensmittel im Supermarkt. Diese wiederum wurden von verschiedensten Betrieben hergestellt und verpackt.

Glaubst du, all das können Geschöpfe selbst herstellen?

Ich glaube es nicht, ich muss es nämlich nicht glauben weil ich es jeden Tag sehe. 

 Ich weiß ihr glaubt an die Evolutionstheorie, aber das ist mit dem Islam nicht vereinbar. Im Islam gibt es keine Evolution.

Macht die Evolution nicht weniger richtig. Nur weil der Islam sagt die Evolution gibt es nicht, heißt es nicht das es auch so ist. Außerdem ist es logisch das Menschen vor 1400 Jahren davon noch keinen Plan hatten, wenn Naturwissenschaften wie man sie sich heute vorstellt erst seit 300 Jahren existiert. 

Religionen sind dafür da um Menschen zu erziehen.

Das ist mit das lächerlichste was ich jemals gelesen habe.

Würde jeder Mensch die Gebote vom Islam bzw. des alten Testaments einhalten, dann gäbe es Frieden auf der Welt.

Das kann nicht dein Ernst sein. Wenn man das AT und den Koran wirklich 100% wörtlich nimmt, würde der komplette Planet wie Syrien aussehen. 

Es gibt etliche Stellen in denen zur Gewalt gegen Andersdenkende aufgerufen wird. Informiere dich erstmal über deine Religion, bevor du über sie sprichst. 

Denk mal darüber nach. Danke.

Der einzige der es benötigt mal nachzudenken bist du. Sonst niemand. Unglaublich leichtfertige Aussagen verbunden mit der nötigen Naivität diese auch noch zu glauben. Tada. Du.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Aron: SEHR GUT!

Das alte Testament ist nicht weniger brutal wie der Koran! das dritte Buch Mose.. schlimmer geht es kaum.

Religionen sind dazu da um den Menschen das Unerklärbare zu erklären, ihnen Regeln an die Hand zu geben (10 Gebote...) und um Machtverhältnisse zu rechtfertigen, die sonst keinerlei Basis hättenb. Das geht aber nur solange die Menschen dumm sind.

Deshalb: Religion und Denken.. das ist unvereinbar!

Kommentar von SturerEsel ,

Alles 100 % richtig, aber: es hat keinen Sinn bzw. Erfolg, streng Gläubige auch nur im entferntesten zum Nachdenken zu bringen.

"Es IST so, weil es im Koran / in der Bibel steht. Alles andere ist Sünde."

Es gibt Menschen auf diesem Planeten, die dich für diese Ansichten von einem Hochhaus stoßen würden.

Kommentar von Dhalwim ,

@SturerEsel

Es gibt Menschen auf diesem Planeten, die dich für diese Ansichten von einem Hochhaus stoßen würden.

Ja und das sind garnicht mal so wenige.

Alles 100 % richtig, aber: es hat keinen Sinn bzw. Erfolg, streng Gläubige auch nur im entferntesten zum Nachdenken zu bringen.

Achja in Bezug auf dessen,

lesen sie sich das hier bitte durch Sire,

http://www.nachdenken-bitte.de/kritisches-denken/das-bringt-doch-nichts/

LG Dhalwim

Kommentar von Dhalwim ,

@Renguues

Würde jeder Mensch die Gebote vom Islam bzw. des alten Testaments einhalten, dann gäbe es Frieden auf der Welt.

Wissen sie Sire, lesen sie sich das bitte mal durch.

https://www.thereligionofpeace.com/attacks/attacks.aspx?Yr=2016

Und dann erkären sie mir das, aber ganz ehrlich.

Außerdem, erklären sie mir bitte diese Suren Sire.

"Sure 2:191"

"Sure 2:194"

Ich habe bestimmt nocht mehr, also wie war das mit dem Frieden?

LG Dhalwim

Kommentar von SturerEsel ,

@Dhalwim: vielen Dank für diesen Link. Am liebsten würde ich die Seite ausdrucken und jedem Muslimen vor die Augen halten, der behauptet, der Islam sei eine "friedliche" Religion.

Kommentar von Dhalwim ,

@SturerEsel

Kein Problem, gern geschehen :)

LG Dhalwim

Kommentar von DerBuddha ,

@Renguees

ich empfehle DIR, dich mal mit der geschichte der religionen zu beschäftigen, denn fakt ist, es gibt KEINE märchenfiguren:

Jahwe, Gott oder JHWH/Allah: ist in Wahrheit ein "Heiden"-Gott, denn er war der Vulkangott der Schasu-Nomaden, der zusammen mit der Göttin Aschera von den Schasu angebetet wurde und in die Ägyptische Tausende-Götter-Welt der ägyptischen Mythologie hinausgetragen und verbreitet wurde.
800 v. Chr. wurde dieser Gott dann zum alleinigen monotheistischen Gott, denn zu dieser Zeit führte Israel viele große Kriege und in dieser Zeit war kein Platz mehr für eine Fruchtbarkeistgöttin, die allmählich aus diesem Glauben verschwand, im Schöpfungsmärchen jedoch noch indirekt erwähnt wird, mit der Aussage: "Gott schuf den Menschen zum eigenen Bilde, als Mann und Frau". Im übrigen entspringt der Name Jahwe der gleichnamigen Region, aus dem die Schasu ursprünglich kamen und dieser Ortsname wurde schon 1400 v. Chr. erwähnt, denn es gibt in Soleb im Sudan einen Tempel vom Pharao Amenophis dem 3., auf dem er alle Völker in Hieroglyphen verewigt hat, die er in Feldzügen jemals besiegt hat. Selbst in der Bibel wird seine echte Abstammung beschrieben, z.b. beim brennenden Dornbusch, oder bei der Beschreibung des wandernden Volkes Israels, denn was steht dort in der Bibel? Genau, am Tage weist eine Rauchfahne den Weg, in der Nacht eine Feuersäule. So sieht man auch einen Vulkanausbruch, aber keinen echten Gott, der jemanden einen Weg weist....*g*. Selbst bei der Beschreibung, als Moses die Gebote empfangen hat, wird ein möglicher Ausbruch eines Vulkanes beschrieben, denn die ganze Gegend war vor über 2000 Jahren tektonisch sehr aktiv.............:)


du hast recht, es ist sehr gefährlich, die augen zu verschliessen und sein leben als glaubenssklave einer märchenfigur unterzuordnen, was dabei heraus kommt, sieht man gerade im islam, wo man sinnfreie gesetze im namen einer märchenfigur dann vollstreckt, z.b. VORSÄTZLICHE körperverletzung oder VORSÄTZLICHER mord..........abhacken von gliedmaßen, auspeitschen, steinigung usw.)

die grösste lüge ist es, zu behaupten, dass religionen frieden bringen, denn das sieht man gerade an der geschichte des islam selbst........... euer mensch, namens mohamd hat in den letzten 10 jahren seiner regierungszeit 80 kriege geführt, die alle nur dazu da waren, seine machtposition zu halten........

friedlich ist der islam NICHT, denn sonst würde es keinen tausendjährigen glaubenskrieg zwischen muslimen geben......schiiten - sunniten...........

der islam ist die zur zeit menschenverachtendste religion der welt und religion sind nur dazu da, um menschen zu beeinflussen.........!!!!

DU hast KEINE ahnung von deiner kriegerischen religion und deren geschichte........!!!!

Kommentar von DerOnkelJ ,

Sehr gut ausgedrückt!

Religion und logisches Denken in Zusammenarbeit mit kritischem Hinterfragen sind Todfeinde!!

Kommentar von DerBuddha ,

deshalb ist es im islam ja verboten, diesen zu kritisieren, zu hinterfragen oder infrage zu stellen.............denn sonst könnte man die wahrheit schnell selbst erkennen..............:)

Antwort
von MerryX, 64

Genau so ging es mir auch , Wallah , kannst ja meine Fragen durchlesen , ich weiß nicht ob es die gleiche Sünde ist , aber so ging es mir auch
Das ist wirklich schlimm , aber wenn du morgen fastet werden dir die Sünden vor einem Jahr vergeben und die Sünden im nächsten Jahr die machen wirst
Allah ist Barmherzig , glaub mir , allein das bereuen zeigt , dass dir das leid tut , also musst du damit komplett aufhören und es bereuen und Allah gegenüber aufrechtig sein , sobald du dich besser fühlst , ist das ein Zeichen , dass Allah es dir verziehen hat , Allah ist barmherzig denk daran

Antwort
von UmmZakariyya, 27

Assalamu alaikum, jeder Muslim macht Sünden, aber das wichtige ist, ob du aufrichtig bereust oder nicht.

"Oh die ihr glaubt, kehrt zu Allah zurück in aufrichtiger Reue." (66:8)

„Anas (r) überliefert, dass er den Gesandten Allahs (s) sagen hörte: Allah, der Erhabene hat gesagt: “Oh Sohn Adams! Gewiss werde Ich dir vergeben, solange du Mich demütig darum bittest und (auf Vergebung) hoffst, was auch immer du getan haben magst. Oh Sohn Adams, sogar wenn deine Sünden bis zum Himmel reichen, und du Mich um Vergebung bittest, werde Ich dir vergeben. Oh Sohn Adams, wenn du zu Mir kämest mit einer Welt voller Sünden, und Mich träfest, ohne dass du mir etwas beigesellt hast, würde Ich dir gewiss in gleichem Maße Verzeihung entgegenbringen.” (At-Tirmidhi)“

Möge Allah uns vergeben für unsere bewussten und unsere unbewussten Sünden

Kommentar von Renguees ,

Vielen Dank Ukhti. Jazakulahu Khairan. Möge Allah dich mit der höchsten Stufe im Paradies belohnen inchallah für deine Worte. Einen guten Bayram wünsche ich dir im Voraus.

Kommentar von UmmZakariyya ,

Wa iyyak. Möge Allah dein fasten annehmen.

Antwort
von najadann, 57

Es gibt eine ganz einfache Hilfe, trete aus dem Islam aus und deine Sünden sind gestrichen.

Antwort
von dhammo, 25

Niemand ausser Dir selbst bestraft Dich --- du katapultierst dich selbst in die Hölle, weil du das natürlichste machst was dein Körper manchmal einfach braucht - ich nehme an du sprichst vom onanieren -

Aber mach weiter so und bleibe in der nicht vorhandenen Sünde hängen - ich verstehe DAS einfach nicht - wie Menschen sich dieses 'kurze Leben so schwer machen können.

Wenn Du etwas tust kannst du dich ja mal fragen - schade ich mir - schade ich anderen oder ist es irgendwie unheilsam - was das onanieren betrifft bist du auf der sicheren Seite .....

aber - ich glabe, du hörst garnicht was ich da sage - als wirst du irgenwann daran ersticken .... an deinem Glauben und der unmenschlichen Strenge .....

good luck - anyway


Antwort
von Lichtdesislam, 35

Möchtest du Vergebung für die Sünden, die du innerhalb von zwei Jahren begangen hast?

Dann faste am Tag von Arafat (Sonntag, 11.09.2016)  
Der Prophet sal ALLĀH hu aleyhi wa salem sagte dazu: „Für das Fasten am Tag von Arafât rechne ich bei ALLĀH als Belohnung an, dass er die Sünden des Vorjahres und des Jahres danach tilgt.“ (Überliefert von Muslim.)

Allah ist Allvergebend und Barmherzig. (2:182)

Abu Huraira berichtet, dass unser Prophet Muhammad (saws) sagte: "Wer hundert mal am Tag Subhanallahi Wa Bihamdihi sagt, demjenigen verfallen die Sünden, auch wenn sie so viele wie Meeresschaum sind."

Hierauf nimmt Allah nach alledem die Reue an, von wem Er will. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.(9:27)

Wer aber bereut, nachdem er Unrecht getan hat, und es wieder gutmacht, so nimmt Allah seine Reue gewiß an. Allah ist Allvergebend und Barmherzig. (4:39)

Hierauf strömt weiter, woher die (anderen) Menschen weiterströmen, und bittet Allah um Vergebung. Allah ist Allvergebend und Barmherzig. (2:199)

Sag: Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und Barmherzig. (3:31)

Und Ich bin wahrlich Allvergebend für denjenigen, der bereut und glaubt und rechtschaffen handelt und sich hierauf rechtleiten läßt."(20:82)

Wie du siehst ist Allah Allvergebend und Barmherzig, mache nach jeder Sünde Taubah, der Shaytan will das du keine Taubah machst. (Morgen nicht vergessen zu fasten :D)

Kommentar von Renguees ,

Danke danke danke Schwester. Ich werde morgen inchallah fasten. Ich habe mich selber extrems bestraft mit der Sünde. Es ist schon Stunden her und ich habe immernoch das Gefühl, als ob ich gleich erbrechen muss wegen meinem schlechten Gewissen.

Werden auch große Sünden vergeben wenn man "subhanallah wa bihamdihi" sagt? Ich habe jetzt nicht direkt eine große Sünde gemacht, aber soweit ich weiß, werden kleine Sünden, wenn die sich häufen mit der Zeit zu großen Sünden, deswegen frage ich ob die auch vergeben werden? 

Aufjedenfall, wie auch immer, ich habe mir jetzt vorgenommen Krieg gegen mich selbst zu führen. Sobald ich merke, das ich eine Sünde begehe oder begehen werden, dann versuche ich Zuflucht bei Allah zu suchen vor meinem eigenen Nafs.

Möge dich Allah mit der höchsten Stufe im Paradies belohnen inchallah für deine Mühe die du dir gegeben hast. Hat mir sehr geholfen. Danke nochmal.

Antwort
von reziprok26, 43

Gott, Allah hat den Menschen 10 Gebote gegeben. Die Religionen wollen besser sein als Gott (...) und haben aus den 10  Geboten über 1000 Verbote (haram) gemacht,  da werden die natürlichen Triebe, die  keiner dauerhaft unterdrücken kann, automatisch zur Sünde  mit dem Ziel, die Leichtgläubigen in Schach zu halten, zu unterjochen, die eigene Macht einzementieren und ein möglichst schönes Leben an der Spitze führen.

Antwort
von SheikhAlKurdi, 97

Es kommt darauf an, was du getan hast.

Kommentar von Renguees ,

Nimm mal Anfrage an bitte, dann kann ich dir PN schreiben.

Kommentar von SheikhAlKurdi ,

Verzeihung. Ich hatte keine Zeit um dir zu antworten.

Antwort
von Susii01, 88

Allah hat viele Eigenschaften unter anderem ist er barmherzig. Jeder von uns macht Fehler....ich denke du hast drauß gelernt und wirst dich bemühen es nicht mehr zu machen. Allah kennt unsere herzen, wenn du aufrichtig bereust und um vergebung bittest wird dir inshallah verziehen.

Kommentar von Renguees ,

Vielen Dank Schwester! Hoffentlich! Ja ich habe drauß gelernt

Antwort
von Succcer, 60

Immer bereuen, allah verzeiht alles.

Kommentar von Renguees ,

Danke Akhi. Jazzaku lahu Khairan.

Kommentar von Succcer ,

bruder hör nicht auf antworten von hetzern! und außerdem ist die sünde SB?

Kommentar von Renguees ,

Ich würds gern verraten, aber man darf glaube ich keine Sünden preisgeben.

Antwort
von hannibaLecter, 78

Akhi allah vergibt alle Sünden wenn du es bereust. Wenn du sündigst, bereue und nimm dir vor es nie wieder zu tun. Wenn du es doch wieder machst, bereue. Allah ist der allvergebende und er liebt es uns menschen zu vergeben. Allah hat uns nicht perfekt erschaffen, damit wir ihn um vergebung bitten.

Ich hoffe ich konnte helfen akhi... selamu alejkum:)

Kommentar von xTravellerx ,

Man könnte fast meinen, dass einige Moslems die Lehren des Christentums mehr zusagt, als der des Islams... :-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten