Frage von hilol1411, 156

Schlimme Eltern was kann man dagegen tun?

Also, die Eltern von meinem Freund treiben uns beide noch in den Wahnsinn. 1. Punkt: Er ist bald 18, also noch 17, muss aber um 22 Uhr sein Handy bei seinen Eltern abgeben und auch wenn es nur 22:01 ist, heißt es zu ihm du enttäuscht uns jedes mal, dies und das. Punkt 2: Er darf auf keinen Partys oder irgendwelche Veranstaltungen. Sobald er bei sowas fragt wird nicht mal nachgedacht es heißt sofort nein. Ich selber denke, dass seine Eltern ihn einfach immer unter Kontrolle haben möchten. Punkt 3: hat zwar mit mir nichts zu tun aber mit seiner Ex-Freundin. Sie war kein Engel oder sonst was aber seine Eltern haben ihn vor die Wahl gestellt, entweder sie oder die Familie. In beiden Fällen verliert er etwas was ihm wichtig war. Er hat sich natürlich für seine Familie entschieden. Punkt 4: Er darf so wenig zu mir und das beste ist, ich darf nicht bei ihm schlafen weil seine Familie und ich uns dann ein Bad teilen müssten. Wie krank ist sowas bitte... Er muss immer den perfekten Moment abwarten um zu fragen ob er irgendwo hin darf und meistens heißt es nein oder wir reden da nicht jetzt drüber. Sie behandeln ihn einfach noch wie ein kleines Kind, dass nichts für sich selber entscheiden kann..Er benimmt auch kein Taschengeld oder sonst was. Es war sogar schon mal so weit das er einfach eine Woche abgehauen ist und bei mir gewohnt hat und sie haben kein mal angerufen oder gefragt wo er ist. Wie kann man seinem Sohn so wenig liebe zeigen... sie werden ihm auch immer solche Sachen an den Kopf wie, wenn du bloß nicht wärst..Du brauchst dich nicht wundern wenn wir irgendwann Tod sind weil du so ein schlimmer Sohn bist, so zeug bekommt er zu hören

..

Zur eigentlichen frage.. bringt es was zum Jugendamt zu gehen oder soll er einfach mit 18 ausziehen? Und was steht ihm zu wenn er 18 ist und noch zu schule geht, an Geld? Danke für die Zeit, die du geopfert hast...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RuedigerKaarst, 21

Hallo,
zum Jugendamt kann und sollte er gehen.
Sie helfen auch noch bis zum 21. Lebensjahr, oder können wenigstens Ansprechpartner nennen.

Zusammenziehen solltet ihr nicht, aber ich denke schon, dass er sich eine Wohnung suchen sollte und diese nicht direkt im Umfeld der "Eltern" sein.
Sobald er ausgezogen ist, hat er Anspruch auf Kindergeld und das solange er in der Schule, oder einer Ausbildung ist.
Kindergeld gibt es glaube ich bis maximal zum 25. Lebensjahr.

Wohngeld sollte er ebenfalls beantragen.

Sicherluch kann man keine Großen Sprünge machen, aber wenn man sich zusammen reißt und keine Partys macht, wird es wohl klappen.

Kommentar von gnarr ,

kindergeld gibt es nur solange er in schule oder ausbildung ist, max. bis 25 jahre. wohngeld bekommt er nicht, da er schüler oder azubi ist. mit 190 euro kann er sich dann nichtmal die brücke leisten.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

aus welchem Grund sollte er kein Wohngeld erhalten?

Antwort
von Liiisa95, 29

Wann wird dein Freund denn 18?

Jugendamt wird da denke ich mal nicht viel machen, da ihn seine Eltern nicht schlagen, verkommen lassen oder ähnliches. Das ist halt ihre "Erziehung". Soweit man das so nennen kann.
Geht dein Freund noch zur Schule oder macht er eine Ausbildung? Wenn er mal bei dir sein sollte, setzt euch mit deinen Eltern zusammen & besprecht das alles. Vielleicht wären sie dazu bereit, mit seinen Eltern zu sprechen. Manchmal wirkt sowas Wunder.

Kommentar von hilol1411 ,

Das haben wir alles schon probiert. Die Familie selbst und die Mutter hatten auch schon eine Therapie, hat leider nichts genützt.

Er geht noch zu schule 

Kommentar von Liiisa95 ,

Wohnst du noch zuhause oder alleine?
Was vielleicht möglich wäre, dass er zum Jugendamt geht & das einfach mal schildert. Er könnte fragen, welche Möglichkeiten er hat, um da raus zu kommen (Betreutes wohnen eventuell).
Er kann auch warten, bis er 18 ist. Jedoch steht ihm nicht groß was an Geld zu, wenn er dann noch zur Schule geht. Daher sollte er sich vielleicht ein Mini-Job suchen, bis zur Ausbildung. Da könnte er dann ein bisschen Geld verdienen & sparen. Probiert es beim Jugendamt. Aber viel kann man sich da leider nicht erhoffen. Kenne das zu gut. Dort wird gerne vieles weggelächelt, es sei denn, es hat mit häuslicher Gewalt zu tun. Leider.

Kommentar von hilol1411 ,

Ich wohne noch Zuhause und meine Eltern wären auch einverstanden damit das er sobald er kann oder darf, bei uns einzieht. Ja, man kann es probieren mit dem Jugendamt...

Kommentar von Liiisa95 ,

Dann geht zum Jugendamt. Sagt dort, dass er sich zuhause nicht mehr wohl fühlt, weil er behandelt wird wie ein kleines Kind (sagt alles das, was du hier geschrieben hast). & erzählt auch das mit der Therapie. & alles was noch so vorfällt. Dann fragt dort wie es aussieht, ob er erstmal bei dir/euch wohnen darf. Nehmt ein Elternteil von euch mit, dass der halt auch alles bestätigen kann & sagen kann, dass es ok wäre, wenn er bei euch wohnt. Vielleicht ist da ja was möglich. Man kann es probieren.
Geht zusammen mit deinen Eltern zu seinen & sagt denen, dass wenn sich nicht's ändert, er auszieht. Klar werden sie rumdiskutieren. Aber deine Eltern können da mehr erreichen, als ihr alleine, weil es auch erwachsene Leute sind, die ein Kind haben.

Antwort
von kuchenschachtel, 19

Wenn er 18 ist, darf er machen was er will. Dann darf er so oft zu dir, wie er will.
Tut mir leid, dass er so blöde Eltern hat, aber ihr schafft das (ich kenne so was ähnliches) und das ist echt frustrierend.

Antwort
von gnarr, 14

1. das ist eine anordnung und die muss er befolgen. wenn die eltern so seinen handykonsum unter kontrolle halten ist das ihre sache. 2. wenn er nicht weg gehen darf wird es gründe haben. vielleicht bittest du ihn einfach mal ehrlich zu sein. solange er bei den eltern lebt, wird er sich an regeln halten müssen. 3. auch das wird gründe haben, die er dir nicht erzählt. 4. wenn die eltern nicht wollen das du dort schläfst, dann musst du damit leben. es ist ihre wohnung und wer dort ein und aus geht bestimmen die eltern.

zur zahlung von taschengeld sind sie nicht verpflichtet.

zieht dein freund aus, dann steht ihm das geld zu, welches er mit eigener hände arbeit verdient.

Antwort
von logbkzv, 11

Also dagegen das er nie abends raus darf könnt ihr ne Menge machen, einfach warten bis seine Eltern schlafen und da ist er weg von 24 Uhr bis um 4 Uhr morgens.
Ich denke sein 18ter Geburtstag muss richtig gefeiert werden

Kommentar von gnarr ,

tja und dann hat die tür einfach ein neues schloß und jüngchen steht allein auf der straße.

Kommentar von logbkzv ,

also ich mache das Sophie sogut wie täglich, wenn man ungeschickt und laut ist könnte das passieren

Antwort
von DahleRieger, 10

Früher wie heute gilt.

Wohnst du bei Mutti stellt dir die Regrln auf.

Wie konnte nur unsere Generation ohne Handy überleben😀😀

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten