Frage von Resagirl, 88

Schlimm wenn man das Abi / Matura nicht besteht?

hallo,

Ich muss das mal loswerden... ich bin 17 und hatte letzte Woche meine Schrift. Mathe Matura (Abitur). In den letzten 4 Wochen war ich mit den Nerven am Ende. Ich war ständig nervös, konnte nichts essen ohne das mir schlecht wird, hatte regelmäßig Kopfweh, keine Energie mehr zu lernen... In Mathe war ich immer ein Durchschnittsschüler doch plötzlich wusste ich nichts mehr alles war verdreht in meinem Kopf :/ Ich hab in jeder Mathe Stunde geweint und mein Lehrer hat mich auch öfters aus der Klasse genommen und mit mir geredet&versucht mich wieder aufzubauen.

Nun ist es soweit gekommen das ich die Matura Prüfung in Mathe & Englisch nicht bestanden habe.. Wieso müssen genau jetzt meine Nerven versagen wenn es wichtig wird? Habt ihr Erfahrungen mit so was? Was kann ich tun das ich mein Gehirn wieder unter Kontrolle bekomm?

Lg

Antwort
von CalendulaBlume, 48

Ist zwar nun schon ein paar Jahre her, dass ich Abi gemacht habe, aber ich meine das war so geregelt: 

Du kannst 'ne Nachprüfung machen, um darüber doch noch die mindestens zu erreichende Punktzahl zu erlangen. Die Note aus deiner Abiturprüfung wird dabei mit der Note, die du in deine Nachprüfung erzielst, verrechnet.

Was genau meinst du denn mit nicht bestanden? Wirklich 0 Punkte oder einfach nur unter 5 Punkten? Insgesamt musst du ja am Ende mindestens so viele Punkte haben, als hättest du in jedem Fach 5 Punkte erreicht. Wenn du in Mathe beispielsweise nur einen Punkt hast, kannst du es durch eine andere Prüfung bereits mit 9 Punkten ausgleichen. Damit hättest du dein schriftliches Abi dann trotzdem bestanden und wirst zum mündlichen Abitur zugelassen. 

Dass es diese Möglichkeit der Nachprüfung gibt, das weiß ich ganz sicher. Das haben bei uns damals ein paar Leute gemacht. Wie das bei 0 Punkten aussähe, das weiß ich allerdings nicht. Eventuell könntest du auch in diesem Fall eine Nachprüfung machen?

Wenn alle Stricke reißen, dann wiederholst du das Abitur nächstes Jahr eben einfach komplett. Versuche nicht die Nerven zu verlieren. Dann hättest du das Abitur eben erst mit 18. ;) 

Kommentar von Resagirl ,

Danke :) aber ich mache die Matura in Österreich da ist das mit den Noten bzw Punkten anderes geregelt als in Deutschland :/

Kommentar von CalendulaBlume ,

Nachprüfungen gibt es auch bei der Matura bei euch in Österreich! Das habe ich gerade ergooglet! :)

Antwort
von ThereIsAProblem, 51

Habe auch Erfahrungen auf dem Gebiet,  habe vor meinem Studium und auch noch aktuell, aber nicht mehr so stark, Prüfungsängste. Ich konnte in keine Prüfung ohne zu zittern und schwitzige Hände zu bekommen. Desweiteren ist es mir auch schon passiert Blackouts zu bekommen, zum Glück nicht über den kompletten Stoff sondern meist über eine Aufgabe. Du bist also nicht alleine :)

Es ist auch nicht schlimm wenn man das Abitur nochmal machen muss. Es ist immerhin die höchste Stufe was den normalen Schulabschluss angeht. Bei mir half mir stark Nachhilfe in meinen Problemfächern zu nutzen und mit Freunden zu lernen die mir viel erklären konnten, denn Wissen sorgt immer für Sicherheit :)

Antwort
von sabrakalabra, 23

Ich bin mir nicht sicher, wie du ohne Prüfungsstress bei Mathe bist, aber ich persönlich würde ja mit guten Lernbüchern (gibt halt auch schlechte auf dem Markt...) versuchen, mich zu verbessern, zumindest wenn es auch um das Inhaltliche geht und du noch wiederholen solltest, falls alle Stricke reißen. 

Zumindest hab ich das immer so ("autodidaktisch") gemacht, um mich zu verbessern. Mit guten 20-€-Büchern wie Training Mathe, Besser-in-Mathe (hier waren nur die für die Oberstufe gut) oder die wirklich sehr guten Rolf-Baumann-Bücher bin ich vom ehemaligen Mathe-Versager richtig weit gekommen.

Geld für teure Nachhilfe war mir persönlich (die Betonung liegt auf persönlich) zu schade, aber das heißt natürlich nicht, dass es dir nicht helfen würde. Ich habe mir halt (fast) täglich 1-2 Stunden (oder auch mal mehr) ernsthaft Zeit genommen und für mich gelernt, was bei mir sehr viel besser funktioniert hat als Nachhilfe. Vielleicht verstehen andere es aber auch besser, wenn es ihnen persönlich erklärt wird.

Dein Lehrer wird dir hoffentlich auch noch helfen können, Viel Glück wünsche ich dir!

Antwort
von Oubyi, 33

Frage mal in der Schule nach einem Schulpsychologischer Dienst (so heißt das in Deutschland) oder etwas ähnlichem, also Psychologen die speziell für Schüler zuständig sind.
Die können in genau solch einer Situation sicherlich weiter helfen.
Lass Dich nicht von "psychologisch" abschrecken, das hat nichts mit geistesgestört oder verrückt zu tun.

Viel Glück
und viel Erfolg in der Zukunft.


Antwort
von Lance3015, 25

Nachprüfungen retten oft ein abitur :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community