Frage von uestions9876543, 15

Schließvorgang unterbricht Öffnungsvorgang - kann das sein?

Bei dem Zugtyp ET 422 (S-Bahn Rhein-Ruhr) ist mir folgendes aufgefallen: Wird die Tür geöffnet und währenddessen die Freigabe vom Lokführer entzogen, so öffnet sie scheinbar nicht mehr ganz, sondern geht sofort wieder zu. Wenn ich also gerade noch rechtzeitig komme und das Grünlicht noch aufleuchtet, ich dann drücke, heißt das noch nicht, dass ich mit diesem Zug fahren kann. Ist das wirklich möglich und zulässig? Oder hat es jemand schon mal beobachtet? Ich habe es nicht genau gesehen, dass das so ist, vermute es aber von dem, was ich schon mal sah.

Antwort
von sebastianla, 4

Ist möglich; es muss noch nicht mal Absicht sein, es gibt da die absurdesten Schaltungen. Ich denke gerade an die BR 440: drücke ich etwas zu früh, bevor die Freigabe da ist, werde ich bestraft, indem drei Sekunden oder so keine Öffnung möglich ist, auch trotz Freigabe. Drücke ich wiederum zu früh, also vor Ablauf der 3 Sekunden, laufen die drei Sekunden von neuem. Drücke ich also ungeduldig wiederholt auf den Knopf, komme ich überhaupt nicht in den oder aus dem Zug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community