Schliesßen Berufsgenossenschaften auch Tarifverträge ab?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Unternehmen der deutschen Privatwirtschaft und deren Beschäftigte. Daneben gibt es die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft als Teil der SVLFG.

Berufsgenossenschaften haben die Aufgabe, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten
sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Beschäftigte,
die einen Arbeitsunfall erlitten haben oder an einer Berufskrankheit
leiden, werden durch die Berufsgenossenschaften medizinisch, beruflich
und sozial rehabilitiert. Darüber hinaus obliegt es den
Berufsgenossenschaften, die Unfall- und Krankheitsfolgen durch
Geldzahlungen finanziell auszugleichen. Im Jahr 2005 waren etwa 46,2
Millionen Personen bei den gewerblichen und landwirtschaftlichen
Berufsgenossenschaften versichert.[1]

Bei den Berufsgenossenschaften handelt es sich um Sozialversicherungsträger. Sie sind als Körperschaften des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung organisiert und finanzieren sich im Wesentlichen aus Beiträgen der ihnen durch Pflichtmitgliedschaft zugewiesenen Unternehmen
(die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft (SVLFG) erhält
Bundeszuschüsse aus Steuermitteln). 2005 waren etwa 3,2 Millionen
Unternehmen Mitglied einer gewerblichen Berufsgenossenschaft.[2]

Derzeit bestehen neun gewerbliche[3]
und bis zum 31. Dezember 2012 neun landwirtschaftliche
Berufsgenossenschaften, welche ab dem 1. Januar 2013 in der SVLFG
aufgegangen sind. Die gewerblichen Berufsgenossenschaften sind nach Wirtschaftszweigen gegliedert, die Geschäftsstellen der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft nach Regionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Berufsgenossenschaft kann bestenfalls mit den eigenen Beschäftigten (Betriebsrat) einen Haustarifvertrag abschließen - mehr aber auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berufsgenossenschaften sind keine Tarifpartner. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört garnicht zu ihren Aufgaben, die völlig anders sind. Betriebsunfälle hjaben nichts mit Tarifabschlüssen zu tun. Gleiches gilt für Arbeissicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das ist nicht deren Aufgabenbereich.

Berufsgenossenschaften haben die Aufgabe, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten und haben ähnliche Aufgabe, wie Kontrolle der Betriebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Berufsgenossenschaft ist keine Gewerkschaft!

Tarifverträge werden zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften ausgehandelt, nicht mit Berufsgenossenschaften.

Diese vertreten zwar auch Arbeitnehmerinteressen, jedoch in Richtung Arbeitssicherheit, Vermeidung von Unfällen am Arbeitsplatz und Gesundheitsschutz. Mag sein ich habe noch einige Punkte vergessen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung