Frage von jenshiller, 16

Schlieren beim scannen per Adf vermeiden?

Hey liebe Leute, cih würde gern fix mal ein Blatt Papier mit Kugelschreiber & Co. bearbeiten, mal eine Notiz, mal einen Strich o.ä, und dann wieder per Adf. versenden (Fax, Scan). Oftmals setzt sich dann aber etwas vom Kugelschreiber o.ä. an der Leseeinheit ab. Alles erst ins pdf. umwandeln und dort per Rechner zu bearbeiten ist unangenehm aufwändig. Wie löst ihr dieses Problem? Danke

Antwort
von ASRvw, 10

Moin.

Also ich löse dieses auch mir bekannte Problem seit langem mit einen hochwertigen Kugelschreiber. Will sagen, genau an dieser Stelle macht es sich bezahlt, statt einem Supermarkt-Kugelschreiber, einen teuren Lamy oder ähnliches zu benutzen. Deren Tinte ist nämlich in der Tat Dokumentenecht.

Bei anderen Stiften wie etwa Textmarkern tut es ein einfaches Tool aus der guten, alten Schulzeit: Ein Blatt Löschpapier. Hast Du ein solches nicht zur Hand, tut es auch ein leeres Blatt aus dem Drucker. Sowohl bei diesem als auch beim Löschpapier gilt: Vorsichtig auflegen, gut festhalten und an der bearbeiteten Stelle kräftig andrücken. Wichtig: Das Blatt darf sich gegenüber dem Dokument nicht horizontal bewegen, nur vertikal.

Muss es schnell gehen, tut es auch ein Fön. Am Besten auf einer Kaltluftstufe, sonst auf der kleinstmöglichen Stufe. Nicht von oben auf das Blatt blasen, sondern in einem flachen Winkel darüber blasen. 10-15 Sek. reichen in der Regel.

Hast Du ein hohes Aufkommen an solchen Dokumenten, lohnt sich auch ein Blick auf Tetenal:

https://www.papier-und-mehr.de/papier\_erleben/auswahl.htm?/papier_erleben/schutzlack.shtml

(Den Link nicht anklicken, sondern kopieren und einfügen. Das Script hier ignoriert alle Linkteile die einem "?" folgen).

HiH
ASRvw de André

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community